Benutzerprofil

alienata

Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 45
Seite 1 von 3
23.09.2019, 00:30 Uhr

paradoxien auszuhalten und zu benennen - das ist schottland! "populistisch" die einen wie die anderen - das wird deutlich in diesem aufmerksam beobachtenden und interpretierenden artikel. was mir besonders gefallen hat: wie wir deutsche uns dazu [...] mehr

01.09.2019, 21:40 Uhr

Ein genialer Kommentar mit Tiefe und Humor Endlich habe ich verstanden, warum es mir so schwer faellt, Cricket zu verstehen. Endlich habe ich verstanden, warum sich die parlamentarische Demokratie in Britain sich so schwer tut mit dem Brexit [...] mehr

01.09.2019, 21:33 Uhr

Wie schade - wie bewusstlos - wie ausfallend Die Metapher 'CRICKET'/'BREXIT' ist so vielschichtig und tief, gleichzeitig erklaerend und humorvoll, dass es mehr als schade ist, wenn diese nicht wahrgenommen, nicht aufgenommen, sondern so [...] mehr

28.07.2019, 02:35 Uhr

nachvollziehbar aber zu kurzgegriffen die ablehnung und daemonisierung von flugreisen ist fuer mich als jemand, der in neuseeland lebt, zutiefst bedauerlich. neuseeland ist ein model fuer diese welt und lebt den widerspruch: einerseits [...] mehr

04.07.2019, 21:57 Uhr

super suppige kolumne mit ganz viel drin! thomas fischer hat mich super durcheinandergebracht mit diesem superlativen beitrag zum thema superlative! mehr

15.01.2019, 01:10 Uhr

Deutschland's Energieversorgung - ein Kommunikationsproblem? Deutschland hat sehr gute Argumente, an Nordstream 2 festzuhalten und dies durchzusetzen. Saemtliche Gegenargumente sind entweder mit einem tiefen Misstrauen, wenn nicht sogar Angst vor Russland [...] mehr

13.01.2019, 00:58 Uhr

usa werden zum sicherheitsrisiko fuer deutschland diese sog. briefe des botschafters sind unverstellte drohungen und einmischungen der sog. schutzmacht usa in die angelegenheiten deutschlands. dieses deutschland ist fuer die usa immer noch [...] mehr

15.09.2018, 23:30 Uhr

gelungene aktion: 'kunst be-werten'?! oder: wie gefaellt dir 'kunst'? die huerde zu ueberspringen, nicht gefaellig zu sein und doch zu gefallen, wird mit dieser befragung vielleicht ent-deckt. fuer mich sind die ausgewaehlten photos eine mischung aus kunst-handwerk und [...] mehr

24.05.2018, 04:55 Uhr

klare kante mal von tante 'angie' diese auseinandersetzung ist sicherlich eine nummer zu gross fuer deutschland, das alleine steht. aber diese auseinandersetzung ist unvermeidbar, weil es eben nicht nur um deutschland, sondern um die [...] mehr

31.12.2017, 12:00 Uhr

Die eigenen Standpunkte klar formulieren. Sich nicht beirren zu lassen mit den standpunkt en ist das so was, weil es mehr als einer ist. sehr flexibel und angepasst. passt nicht zum stehen und dem punkt, auf dem man steht, wobei punkt hier nicht woertlich gemeint [...] mehr

17.10.2017, 21:31 Uhr

Dass das Problem mit sexualisierter Gewalt ein "strukturelles" ist Das ist der Knackpunkt! Struktur ist etwas viel umfassenderes als persoenliches,individuelles und das, was in der jetzigen Diskussion im Vordergrund zu stehen scheint: dieses schwein weinstein! aber [...] mehr

22.07.2017, 02:06 Uhr

besser als 'breaking bad' und ein neuer hoehepunkt von netflix Tim Slagman's beitrag ist im besten falle 'duenne luft' zu einer serie, die hochaktuell zu den themen beziehung, familie, rollen-verteilung, raubtier-kapitalismus und staatlich institutionelles [...] mehr

08.03.2017, 21:39 Uhr

unterschiede gibt es immer, ein schelm, wer arges dabei denkt! als ich noch havannas rauchte, bin ich einmal nach andorra gefahren, um mich dort billigst damit einzudecken. was fuer eine enttaeuschung! die dortigen waren trockener, schlechter 'gedreht' und [...] mehr

16.07.2016, 00:48 Uhr

erdogan,schluck deine eigene medizin! militaer wirft demokratie um jahre zurueck... und erdogan, der demokratisch gewaehlte anti-demokrat schickt das volk fuer sich auf die strasse, um so sein demokratie-verstaendnis durchzusetzen... [...] mehr

19.06.2016, 05:00 Uhr

schuetzen wir uns vor uns selber das mit dem schuetzen hoert sich so christlich, so naechstenlieberisch, so gut-menschlich an. warum brauchen wir schutz? weil wir, menschen, sie und ich, so destruktiv sind. diese destruktivitaet [...] mehr

19.06.2016, 04:59 Uhr

schuetzen wir uns vor uns selber das mit dem schuetzen hoert sich so christlich, so naechstenlieberisch, so gut-menschlich an. warum brauchen wir schutz? weil wir, menschen, sie und ich, so destruktiv sind. diese destruktivitaet [...] mehr

25.04.2016, 11:31 Uhr

slow food ein bisschen dezidierter das mit dem gemeinwohl kann man schon immer in spanien beobachten: wenn man da als deutscher um spaetestens 21.00 uhr in ein restaurant kommt, ist das fuer zahlende gaeste noch geschlossen, aber die [...] mehr

03.04.2016, 11:57 Uhr

bloss nicht braun! wie waere's mit gelb? wenn schon show, warum nisch' gelb?! 'ne kolumne hat 'was geiles, wenn gelb, aber nicht braun! die fdb ist schon so weit weg von gelb wie gruen...also: ziemlich weit weg, aber irgendwie auch nisch. [...] mehr

01.04.2016, 10:15 Uhr

oh, margarete! - so kennen wir Sie gar nicht... ich habe diese kolumne genossen, weil sie eine sprache und stimmung benutzt, die so wirklich knapp am ironischen vorbeischrappt, dass ich wirklich die begeisterung einer frau hoere, die annahm, dass [...] mehr

29.03.2016, 00:55 Uhr

unsere kinder, unsere moerder, unsere terroristen wir begegnen uns immer im anderen. je feindlicher, je bedrohlicher der andere fuer uns ist, je mehr haben wir es mit unserer eigenen abspaltung zu tun, mit dem, was wir als unseres nicht erkennen [...] mehr

Seite 1 von 3