Benutzerprofil

tumleh24

Registriert seit: 25.07.2013
Beiträge: 53
Seite 1 von 3
28.09.2015, 18:07 Uhr

Gleiches Recht Es verbietet sich, von der Leyen vorzuverurteilen. Was sich für von der Leyen aber ebenso verbieten sollte, ist das in eine Schmuddelecke Rücken der "namhaften Prüfer". Diese Arroganz der [...] mehr

25.08.2015, 19:00 Uhr

Hilflos Der Bericht offenbart die ganze Hilflosigkeit von Merkel. Sie hat viel zu lange weg geguckt. Jetzt fällt ihr die ganze Misere auf die Füße. mehr

24.08.2015, 18:48 Uhr

Hilflos Das ist einfach zu wenig. Es reicht nicht, seine Betroffenheit über die bis tief ins bürgerliche Lager reichende Fremdenfeindlichkeit und über die Hassparolen des rechten Mobs zu bekunden. Es reicht [...] mehr

04.08.2015, 15:55 Uhr

Juristischer Dilettantismus Range ist Jurist, ein hoch bezahlter zumal. Wie kann dieser Mann sich auf die Unabhängigkeit der Justiz berufen, wo er doch allemal wissen müsste und gewiss auch gewusst hat, dass diese Unabhängigkeit [...] mehr

12.07.2015, 18:56 Uhr

Merkel verspielt Kohls Erbe Der Analyse von Henrik Müller kann man nur zustimmen. Richtig ist vor allem, was als Griechenlandkrise begann, hat sich zu einer umfassenden Vertrauenskrise der EU ausgewachsen. Zutreffend wird auch [...] mehr

30.06.2015, 10:21 Uhr

Belastung künftiger Generationen Wer sich die Graphik in diesem Artikel ansieht, der stellt schnell fest, dass Merkel, Schäuble und Co. die jungen Menschen von heute wegen ihrer Griechendlandpolitik so richtig zur Kasse bitten, wenn [...] mehr

13.06.2015, 12:05 Uhr

Zustimmung Der Position des Bundestagspräsidenten Lammert ist zuzustimmen. Sie gründet sich auf ein Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages. Dieses Gutachten führt juristisch sauber aus, welche [...] mehr

06.06.2015, 11:21 Uhr

Kauders Erinnerungslücken Klar, wenn es brenzlich wird, dann helfen Erinnerungslücken. Dass Kauder ständiger Fürsprecher von Heckler & Koch war, lag für Insider ja längst auf der Hand. Die Parteispenden der Fa. gingen auch [...] mehr

27.05.2015, 19:33 Uhr

Das Celler Loch täte es auch Noch nie gehört? Unter Ernst Albrecht, ehemaliger niedersächsischer Ministerpräsident und Vater von Ursula von der Leyen, beide CDU, wurde von der damaligen CDU-geführten Landesregierung ein Agent [...] mehr

27.05.2015, 18:30 Uhr

Ehre verloren Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. So sagt der Volksmund. Merkel und ihre Unionsclique im Kanzleramt haben um des Wahlsieges der Union im Wahlkampf bewusst die Unwahheit gesagt. Schröder wurde das [...] mehr

24.05.2015, 10:31 Uhr

Nichts verstanden Mir scheint, dass die Kritiker des Verhaltens der SPD und ihres Vorsitzenden nichts verstanden haben. Es geht schlicht um die Frage, ob unsere Verfassung gilt oder mit Füßen getreten werden darf, ob [...] mehr

07.05.2015, 20:31 Uhr

Mit heftiger Kritik ist es nicht getan Beamte, die in ihrem Diensteid versprechen, unser Grundgesetz zu achten, dann aber die Pressefreiheit mit Füßen treten, gar den MAD gegen kritische Presseberichterstattung über das G36 in Stellung [...] mehr

07.05.2015, 18:02 Uhr

In den Orkus Seehofers Lieblingsprojekte gehören in den Orkus. Bei der Herdprämie könnte das BVerfG das besorgen, bei der Maut, wenn sie der Bundesrat letztlich nicht verhindern kann, schafft es hoffentlich der [...] mehr

07.05.2015, 16:46 Uhr

Kontinuität Was da im unionsgeführten Verteidigungsministerium an Vorstellungen über eine freie Presse vorherrscht, das hat ja für alle Älteren, die die Nachkriegsgeschichte noch nicht ganz vergessen haben, ein [...] mehr

10.07.2014, 15:21 Uhr

In Gefahr: Der Kern deutscher Nachkriegsaußenpolitik Auch der Dackel entdeckt irgendwann seinen Stolz? Nun ja, Ehre und Stolz sind keine politischen Kategorien. Das schreibt der Autor selbst. Das Bild vom Herrchen (USA, Obama) und seinem Dackel (BRD, [...] mehr

07.04.2014, 15:48 Uhr

Wasser in Klöckners Wein Man muss kein Anhänger Seehofers sein, doch diesmal sagt er das Richtige. Die Rente mit 63 ist durch. Es geht allein noch um die Verhinderung einer missbräuchlichen Ausdehnung der Frühverrentung. Die [...] mehr

07.04.2014, 12:02 Uhr

Leseschwäche einer Weinkönigin Zunächst: Klöckner schwadroniert vom Modell Nahles. Sie übersieht, es gibt einen Gesetzentwurf der Bundesregierung, dem haben Merkel und die CDU-Minister zugestimmt Wenn schon, dann sollte die [...] mehr

28.03.2014, 19:42 Uhr

Das letzte Aufbäumen Die großen Verlierer beim Doppelpass-Kompromiss sind zweifellos die Konservativen in der Union. Den Dank schulden sie Merkel und de Maizière. Merkel schleift eine Bastion nach der anderen. Die [...] mehr

28.03.2014, 09:34 Uhr

Wider den Zeitgeist Es ist Mode geworden, die Parteien, die Abgeordneten, die Regierung negativ zu beurteilen. Die Medien überbieten sich in ihrer Mehrzahl dabei noch. Was also soll der Bürger von denen da oben also [...] mehr

27.03.2014, 21:50 Uhr

@17 Man darf mittlerweile die Frage stellen Die Frage, wer eigentlich die BT-Wahl gewonnen hat, ist vordergründig leicht zu beantworten. Allerdings war sehr bald klar, dass es für Merkel und die Union ein Pyrrhus-Sieg werden würde. Merkel hatte [...] mehr

Seite 1 von 3