Benutzerprofil

Schattenriss

Registriert seit: 06.10.2013
Beiträge: 132
Seite 1 von 7
17.06.2019, 20:30 Uhr

xxx :) Mein Lieblingssong von "John Wesley Harding" ist "Drifter's Escape", und der ist auch so ein Schlüssel: Dylan ist eben auch *The Great Escape Artist*; Driften, Woanderssein [...] mehr

16.06.2019, 21:58 Uhr

Hab nicht ermahnt, nur ergänzt. :) Hochdruckinfusion, dunno, Dylans Band seit den späten 90ern ist so dermaßen beinhart mit allen Wassern gewaschen und Dylan selbst so unverschämt *badass*, als [...] mehr

16.06.2019, 17:53 Uhr

@vera "Schätze, Dylan [hatte] die ganze Impotenz weißeuropaeischer Gutbuergerlichkeit im "Achtundsechziger" -Impuls, der auch die autistischen Hippies bestimmte und Filme wie "Born to be [...] mehr

16.06.2019, 12:57 Uhr

Die 60s sind hier wirklich nicht das Thema. Aber mir fällt dazu gerade ein: es waren Frauen, die zu Mary Quant kamen mit "Kann man den nicht *noch* kürzer machen?" Der Minirock war [...] mehr

16.06.2019, 12:29 Uhr

xxx Kurzes Gedächtnis? Der letzte deutsche Außenminister von Format :) war Joschka Fischer. Genoß international weit höheres Ansehen als hierzulande, und was ich ihm immer hoch anrechnen werde: wagte [...] mehr

16.06.2019, 11:37 Uhr

@ Aberlour A ' Bunadh "Was hat Dylans Rolling Thunder Revue mit den sechziger Jahren zu tun? Gar nichts." Vielen Dank. :) Ist aber ein in Deutschland unauslöschlicher Impuls, daß Bob Dylan als [...] mehr

15.05.2019, 11:28 Uhr

Nope Bei der Sängerin aus Zypern und ihrem erotischen Outfit an Louis de Funès denken zu müssen, würde als Live-Kommentar nicht funktionieren, das Live-Bild würde diese schräge Form geistiger Notwehr [...] mehr

29.04.2019, 21:36 Uhr

Und Punkt 3: So notwendig der feministische oder einfach nur humane Kampf, so verblendet die Hoffnung, es sei auch nur ein Vorurteil, daß es masochistische Neigungen und die Lust, zu unterliegen, bei [...] mehr

29.04.2019, 21:06 Uhr

@ #2 Punkt 1. Punkt 2: Die Phantasie geht über die eigene Welt hinaus. Die Phantasie als Kunst überschreitet die Grenzen des sittlichen und sozialen Willens. Kunst ist ein bevorzugtes Terrain jener mächtig [...] mehr

25.03.2019, 21:25 Uhr

@ vera gehlkiel "Es gibt unzählige differenzierte Studien zu Phaenomenen wie der Groupiekultur und dem Zusammenhang von Abhängigkeit respektive Machtmissbrauch. Das unter Insignien wie "Spaß" oder [...] mehr

25.03.2019, 18:42 Uhr

R.i.p. Ein Song wie "Boy Child" ist reine unverständliche Schönheit, Walkers Stimme reines Gold. Rilke sagte, das Schöne ist des Schrecklichen Anfang, aber wie Scott Walker es spätestens seit [...] mehr

24.03.2019, 21:41 Uhr

Puh. Die Info kam gerade noch rechtzeitig. ;) Nicht jede Art von Männlichkeit, die man selbst eher behämmert findet, ist deshalb schon toxische Männlichkeit. Ich schätze Arno Frank wirklich [...] mehr

24.03.2019, 13:28 Uhr

Das ist phantastisch! Dann wissen Sie doch, daß großartige Musiker schon immer Referenzen eingebaut haben, sowohl in die Musik als auch in die Lyrics. mehr

24.03.2019, 13:26 Uhr

"Was Cave betrifft, entgeht mir gerade der Zusammenhang zwischen einer Ehefrau und Groupiesex." Der Zusammenhang ist die insinuierte Nötigung. Weder wurde Susie Cave genötigt, nackt auf [...] mehr

24.03.2019, 11:25 Uhr

Klar. Wenn er schizophren ist. Es handelt sich um Nick Caves eigene Worte bzw. um Übersetzung seines eigenen Textes. mehr

23.03.2019, 23:21 Uhr

Sie werfen aber nicht Cobain mit "toxischer Männlichkeit" in einenTopf, nein? Nein. Der war aus tausend Gründen nicht gemacht für den Ruhm, in den er mit "Nevermind" [...] mehr

19.03.2019, 20:27 Uhr

Kunst ist Herstellung eines Artefakts. Und oft genug, aus männlicher Sicht, Herstellung eines erotischen Objekts. Das ist aber gar nicht schlimm, denn es ist ein Objekt der Verehrung. Oder, um [...] mehr

19.03.2019, 17:16 Uhr

Und wie schäbig, Zizek quasi jegliches Mitspracherecht abzusprechen, weil er 70 ist. Es gibt weiße alte Männer, die sind Mitte 20. Zizek ist keiner. Aber ach, die phantastische Lisa Eckhart kürzlich [...] mehr

19.03.2019, 17:07 Uhr

Nicht nur Erotik wird verlorengehen, da hat Zizek völlig recht, auch die gesamte Kunstgeschichte wird vor lauter Mißverstandenwerden durch den Feminismus unkenntlich. Wie Camille Paglia in ihren [...] mehr

12.03.2019, 18:32 Uhr

Kch! Kch! Im Fünfjahresplan der Großen Feministischen Sprachbereinigung bitte auch den Kampf aufnehmen gegen die Formulierung "DIE Sonne geht unter". Die Sonne geht nicht unter, nur weil olle [...] mehr

Seite 1 von 7