Benutzerprofil

Raschelsack

Registriert seit: 12.10.2013
Beiträge: 105
Seite 1 von 6
19.01.2014, 14:11 Uhr

Das Kind mit dem Bade Das hört sich aber bissig an? Ich kann sehr gut akzeptieren, dass die Bw stärker humanitär und repräsentativ wird. Warum sollten wir uns - in der Mitte eines friedlichen Europa - eine starke [...] mehr

19.01.2014, 14:05 Uhr

Gut ja, Sozialromantik: nein! Frau vdL macht ihre Sache sehr gut. Aber dazu besteht auch der politische Auftrag, der nun gegenüber ihrem Vorgänger offenbar umgestellt wurde. Deutschland braucht derzeit keine Armee für [...] mehr

19.01.2014, 08:40 Uhr

Diese Lösung wäre wünschenswert aber nur, wenn sie professionell ausgeführt wird. Wenn - die Affaire Wulff zeigt das - immer noch Unsicherheiten zum politischen Kapital umgemünzt werden können, dann brauchen wir einfach einen [...] mehr

19.01.2014, 08:32 Uhr

Obama lauscht in die 21.te Reihe denn in der ersten sitzen nur die Schleimer, dann kommen die Lobyisten, dann kommen die Lügner, dann die Spekulanten usf. Irgendwo, hinter der 20ten Reihe sitzen verstreut die letzten [...] mehr

18.01.2014, 19:39 Uhr

Halt Stop! An Stelle des US-Präsidenten würde ich ebenfalls nicht auf die deutsche Regierung vertrauen. Das klingt jetzt echt hart, was - weil ich es nur bin. Aber wenn ich so denke, dann denken auch viele [...] mehr

18.01.2014, 07:49 Uhr

"Dom Tüch" wäre ein großes Wort Eine derartig einseitige Weltsicht als Fakt zu verkaufen ist schon ein starkes Stück. Immerhin haben die Phasen der Industrialisierung einerseits Potential für den sog. Fortschritt der Menschheit [...] mehr

17.01.2014, 18:04 Uhr

Jetzt nicht nur negativ argumentieren sondern auch pragmatisch. Die maximale Eskalationsstufe wurde zurückgefahren. Das ist durchaus ein beachtlicher Erfolg. Allerdings wird niemand anders die politischen Lorbeeren einstreichen dürfen [...] mehr

17.01.2014, 16:11 Uhr

Gute Vorarbeit Sie wollen also den "Pendelwahnsinn" aus Kostengründen abschaffen? Damit die NSA und der UK-Geheimdienst noch effektiver die Monoquellen vor die Flinte bekommt? Was für eine hervorragende [...] mehr

17.01.2014, 15:53 Uhr

Problemzonenfeststelleritis oder Methode Die EU-Kommissionen unfähig? Offenbar. Aber das berechtigt die Britische Regierung nicht schlechthin zum Aufstand, da wohl nicht wenige der Probleme durch die britische Politik selbst entstehen. [...] mehr

15.01.2014, 14:51 Uhr

Gott wer wählt hier die Beiträge aus? ergänzend: http://www.nytimes.com/2014/01/15/movies/generation-war-adds-a-glow-to-a-german-era.html?_r=0 mehr

15.01.2014, 06:34 Uhr

Diess Geschäft zu kompensieren wäre besonders dumm denn es zeigt, wie und wo Nationalsozialisten auf die Unterstützung von Juden angewiesen waren, es demonstriert sogar ein gewisses maß an Normalität. Normalität war ja die Hoffnung, die viele Juden [...] mehr

14.01.2014, 20:20 Uhr

Dramaturg am Theater in Oberhausen wäre keine schlechte Stelle. Dort könnten Sie auf jeden Fall alle Untergangsszenarien stilvoll vortragen. Humor haben Sie aber auch, Frau Merkel als Dame mit unschuldigem [...] mehr

14.01.2014, 20:15 Uhr

Wer berät Frau Merkel? Ein ganzer Wissenschaftszweig befasst sich mit Erratik. Da sollte doch auch Frau Merkel genug Berater finden, die Ihr die Kunst vermitteln, sich nicht in die Karten sehen zu lasen. mehr

13.01.2014, 19:30 Uhr

Das Undenkbare ist eingetreten, die Bw ist nicht mehr, was sie einmal war. Sie ist jetzt ein verlängerter Hort mit echten Vitalbedürfnissen, sie ist jetzt ein bunter Sammelplatz für Eltern. Vergessen sind die [...] mehr

12.01.2014, 08:18 Uhr

Freundschaft war gestern. Allerdings liegen beide kandidaten hier nicht auf der Höhe. Dabei ist das ganze wahrlich eine Farce im Vergleich zu dem, was der marquis von Monmouth durchzumachen hatte. Unter diesen [...] mehr

10.01.2014, 19:54 Uhr

Unconditional Es geht nicht darum ob, sondern um das wie : ) (s. Jan Josef Liefers). Längst ist klar, dass wir zahlen können. Längst ist klar, dass wir zahlen müssen. Und wir zahlen ja auch. Aber die Art und [...] mehr

09.01.2014, 13:31 Uhr

Es reicht garantiert noch für viel mehr denn die unbürgerlichen Freiheiten beginnen mit dem 5-Minutenglück der Partnerschaftsbörsen, der Facebook-Einträge und aller Ereignisse in der Internet-Milchstrasse. mehr

09.01.2014, 13:28 Uhr

Spannende Analyse Ich habe beim Lesen gestaunt, mit welcher Klarheit Sie die neuen Bordieuxschen Lager in Deutschland zeichnen und auch Entwicklungslinien. Aber in der Fortschreibung finde ich gehen Sie etwas zu [...] mehr

09.01.2014, 12:07 Uhr

Leider stören sich die wenigsten an dieser Armut. Nur unter der Oberfläche brodelt es, ein wenig Dünkel hier, ein wenig Besitzstand dort, ganz viele ScroogInnen und ganz wenig Jesus. Und woher auch? Arme [...] mehr

08.01.2014, 19:45 Uhr

Mist, denn in Sotchi wäre er der einzige Schwule im Dorf gewesen. mehr

Seite 1 von 6