Benutzerprofil

maxm-m

Registriert seit: 24.01.2014
Beiträge: 9
08.11.2018, 05:50 Uhr

Ganz verrückte Idee Wie wäre es denn, wenn man die Frequenzbänder nicht für dreistellige Milliardenbeträge versteigert (wie bei der letzten Versteigerung), sondern den Anbietern einfach zuweist. Meinetwegen nach [...] mehr

19.10.2018, 08:02 Uhr

Schöne Konsequenzen Faszinieren wer aus der deutschen Politik nicht alles nach Konsequenzen schreit. aber Waffen und Panzer liefern ist noch ok? mehr

17.09.2018, 06:39 Uhr

immer das Selbe Sollte der Vorwurf stimmen, ist das selbstverständlich zu ahnden. Allerdings kommt es in letzter Zeit unglaublich häufig vor, dass bei Kandidaturen für welches Amt auch immer irgendjemand irgendeine [...] mehr

12.08.2018, 05:50 Uhr

Ein wichtiger Teil fehlt In diesem Artikel fehlt ein wichtiges Teil im Puzzel: Das gottverdammte BAföG-Amt! Dass das Studium nicht nur Paty ist, sondern nebenbei auch gearbeitet werden muss und es trotzdem knapp ist, wissen [...] mehr

22.01.2018, 12:27 Uhr

Sachlich bleiben @Malshandir Nun übertreiben Sie mal nicht. Ja, man kommt in entsprechenden Restaurants locker auf 500€ pro Person. Dafür gibt‘s dann aber auch ein 10-Gänge-Menü plus einen passenden Wein zu jedem [...] mehr

02.07.2015, 15:20 Uhr

Ins eigene Knie geschossen Die LH ist ein angeschlagener Konzern. Da die altgedienten Piloten mit ihrem Streik die LH viel Geld gekostet hat (und eine Einigung über die unglaublich realitätsfernen Forderungen gibt es immer noch [...] mehr

03.06.2015, 19:31 Uhr

Dss eigene Grab geschaufelt Wer bei einem angeschlagenen Konzern für seinen bezahlten Vorruhestand unglaublich hohe Löhne streikt, sollte sich nicht wundern, wenn der Nachwuchs schlechte Bedingungen hat. Irgendwo muss gespart [...] mehr

30.10.2014, 07:13 Uhr

Das halte ich für ein Gerücht. Die NATO spioniert in selber Weise Russland aus. Nur wird darüber nichts an die große Glocke gehängt. Im Gegensatz dazu ist es bis ins letzte Detail ausgeschlachtete [...] mehr

24.01.2014, 12:26 Uhr

Hauptsache gutes Image Was soll das? Anstatt die DKGdie hohen Zahlen nutzt um mit Hilfe der Politik bessere Arbeitsbedingungen für das Krankenhauspersonal zu schaffe, streitet man sich über die genaue Zahl, welche sowieso [...] mehr