Benutzerprofil

politvogel

Registriert seit: 27.02.2014
Beiträge: 60
Seite 1 von 3
15.08.2019, 11:59 Uhr

Die Länge des Textes macht ihn nicht besser. Der Verfasser scheitert mit dem Versuch seiner „Relativitätstheorie“. Es war ein rassistischer Auswurf des Großwildjägers und sein magerer Entschuldigungsversuch verdeutlicht [...] mehr

13.08.2019, 14:49 Uhr

Hier wird niemand geschlachtet. Die Beschwerden über die vermeintlich große Empörung in der Öffentlichkeit verwundern doch sehr. Schalke hat sich eine Anti-Rassismus-Agenda verpasst, doch einer der Chefs darf das (mal), so lange er [...] mehr

07.08.2019, 07:25 Uhr

Chance verpasst. Leider hat der Schalker Vorstand verpasst, dem Alltagsrassismus, der auch im Tagesgeschäft der BuLi trotz der stets anderslautenden Beteuerungen des DFB gegenwärtig ist, die Tür zu weisen. Im [...] mehr

29.07.2019, 06:15 Uhr

Der übliche Trump Der eigentliche Skandal sind nicht die bekannten Tiraden des D. T. Es ist vielmehr das Einverständnis der Republikaner mit dieser Art der Politik. mehr

17.06.2019, 20:08 Uhr

Vielen Dank... ...für diesen erfrischenden Beitrag. Endlich bringt es mal jemand auf den Punkt. The Times, They Are A-Changin‘ sang mal Bob Dylan. Wird wieder Zeit, nach den Noten zu kramen! mehr

25.01.2018, 13:04 Uhr

Der einzig mögliche Schritt. Eine richtige Entscheidung der provisorischen Bundesregierung. Da die Modernisierung der Panzer zum erhöhten Schutz beitragen sollen und damit hauptsächlich defensiven Charakter haben, bleibt [...] mehr

07.11.2017, 13:21 Uhr

Trump, das Wetterfähnchen! In Japan fabuliert er über militärische Stärke, jetzt in Südkorea redet er von friedlichen Lösungen. Jeder bekommt das, was Trump glaubt von ihm hören zu wollen. Wer hört dem "GröPaZ" [...] mehr

25.09.2017, 12:22 Uhr

Eine Herausforderung. Ich sehe in einer möglichen Jamaika-Koalition insofern einen Vorteil, als dass hierin mit den drei Parteien die wichtigsten Herausforderungen der kommenden Jahre sowohl in Deutschland, als auch in [...] mehr

04.08.2017, 13:47 Uhr

Vielen Dank Herr Fleischhauer! Auf den Punkt gebracht. In unserer zunehmend bigotten westlichen Welt, in der wir einfach outsourcen, was uns zum Nase rümpfen bringt, wovon wir aber trotzdem nicht lassen wollen kommt der Strom [...] mehr

11.07.2017, 15:19 Uhr

Schade Frau Böger. Leider greift wohl eher Ihr Statement zu kurz. Dem bösen Kapitalismus mit Pflastersteinen zu begegnen aber dessen ikonenhaft gepriesenen Produkte für Selphies nutzen? In Markenschuhen dem Polizisten [...] mehr

19.05.2017, 11:55 Uhr

Seltsame Studie. Manche Studien entpuppen sich als seltsam. Welche Qualität der Wahrheitsgehalt der ermittelten Fakten und Zahlen der einzelnen Länder hat, erscheint mir fraglich. Man kann und muss in Deutschland [...] mehr

13.05.2017, 22:55 Uhr

Es wird ein langer Weg für Frankreich und Europa. Natürlich brauchen wir in Europa - dringend sogar - mehr Solidarität und Zusammenhalt; es ist schier unerträglich, Menschen wie Le Pen zuzuhören. Aber zunächst muss Macron in Frankreich Einigkeit [...] mehr

05.05.2017, 12:03 Uhr

Es würde Herrn Schulz gut zu Gesicht stehen, wenn er in gleicher Weise das unsägliche Verhalten des NRW-Innenminister Jäger als führungsschwach kritisieren würde. Frau von der Leyen geht offensiv mit Ihrem Verhalten um. Herr Jäger könnte sich [...] mehr

15.03.2017, 21:33 Uhr

Toll! Super Wahlbeteiligung, richtige Antwort an alle Hassprediger! Viele Grüße in die Niederlande, das habt Ihr super gemacht. Für Europa! mehr

09.03.2017, 12:38 Uhr

Angemessen und richtig. Diese von Frau Merkel vorgetragene Kommentierung ist einer Kanzlerin der Bundesrepublik würdig und angemessen. Sie macht damit in zweierlei Hinsicht deutlich, worauf es ankommt: Zurückweisung der [...] mehr

04.03.2017, 19:59 Uhr

Mit solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr. Herr Erdogan liefert uns wieder ein leuchtendes Beispiel von Demokratie und Freiheit. Da sollten wir dringend lernen, uns gegenüber richtig zu verhalten. Es wird immer [...] mehr

04.03.2017, 12:42 Uhr

China ist seit langem schon ein wichtiger Partner. Wenn auch in erster Linie auf wirtschaftlicher Ebene. Und allen Unwägbarkeiten zum Trotz, die derzeit aus dem weißen Haus fließen wie die Wassermassen der [...] mehr

02.03.2017, 15:26 Uhr

Wenn´s hilft. Gottseidank war die Halle zu klein. Wenn sich Moralvorstellungen schon nicht durchsetzen lassen, dann eben so. Ich fürchte jetzt aber Proteststürme der hier lebenden türkischen Menschen. mehr

01.03.2017, 13:43 Uhr

Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Die etablierten Parteien und Politiker scheinen nicht zu begreifen, dass es genau solche Klüngeleien sind, die die Bevölkerung zu Le Pen & Co. treibt. Dass Madame selber [...] mehr

24.02.2017, 22:25 Uhr

Die Machterschleichung schreitet voran. Der beste Weg, eine gefestigte Demokratie zu beseitigen ist der, das Vertrauen der Bürger in die beiden wichtigsten Organe nachhaltig zu zerstören: die Presse und die Justiz. Nichts anderes [...] mehr

Seite 1 von 3