Benutzerprofil

fschaffer

Registriert seit: 07.03.2014
Beiträge: 34
Seite 1 von 2
18.06.2019, 08:23 Uhr

Können Sie doch, #1 Bei uns tragen die „Deutschland den Deutschen“-Apologeten Blaubraun und sind große Trump-Fans. Mit ungefähr derselben Substanz. Dass Trumps Ankündigung leeres Geschwätz ist, zeigt ein Blick auf die [...] mehr

12.06.2019, 17:13 Uhr

Da sollte sich AKK bitte besser informieren Sicher agieren Putin und Erdogan noch autoritärer als Trump, der aber genau die gleichen Instinkte hat und nur von einer besseren Gewaltenteilung gebremst wird. Aber von unbeeinträchtigter [...] mehr

25.10.2018, 04:46 Uhr

An die eigene Nase fassen, bitte Trump sollte gefälligst vor seiner eigenen Tür kehren. Bereits in seinem Präsidentschaftswahlkampf hat er zur Gewalt gegenüber Gegnern aufgerufen, hat sich vollkommen indifferent gegenüber dem [...] mehr

19.10.2018, 04:16 Uhr

Die üblichen Sprechblasen Mit diesen üblichen Sprechblasen spielt Trump auf Zeit, um keine Farbe bekennen zu müssen, bis das Thema aus den Schlagzeilen ist. Passieren wird gar nichts. Die einzigen Konsequenzen, die man mit [...] mehr

24.09.2018, 02:47 Uhr

Diese Aktion ist vorbildlich Leider wissen wir nicht, ob die Mehrzahl der Gespräche so harmonisch-lau verlief oder ob es auch mal richtig zur Sache ging. Einem solchen, gleichwohl zivilisiert und auf hohem Niveau verlaufenden [...] mehr

07.07.2018, 10:00 Uhr

Unter den 70 Millionen fehlt einer @realdonaldtrunp verbreitet so gut wie täglich Falschmeldungen. Diesem Account wäre eine „Denk“pause durchaus zu gönnen. mehr

30.03.2018, 04:41 Uhr

Wenn Trump nicht ständig mit gespaltener Zunge spräche Wenn Trump nicht ständig mit gespaltener Zunge spräche, könnte man ihn in dieser Hinsicht ernst nehmen. Es kann aber nicht angehen, sich einzelne Unternehmen auf der Basis persönlicher Antipathien [...] mehr

19.12.2017, 08:01 Uhr

Gruselig Ob Suizid oder nicht, der Tod dieses jungen Mannes ist tragisch. Aber die gruselige Seite dieses Artikels ist doch auch: Die Jungs müssen, bevor sie Rendite bringen, nicht nur jahrelang singen und [...] mehr

09.07.2017, 07:29 Uhr

@6. Camille "98% aller Lehrer und Verwaltungspersonal sind registrierte Demokraten. 98% aller Professoren sind registrierte Demokraten. " Das ist aber konservativ geschätzt. Wie kürzlich auf Fox [...] mehr

28.11.2016, 06:01 Uhr

Trump halt Es wird schon seinen Grund haben, dass er aus den Reihen seiner eigenen Partei als pathologischer Luegner bezeichnet wird. Er bestaerkt damit nur seinen Ruf als Egomane, ein taktisches Manoever ist [...] mehr

03.04.2016, 17:46 Uhr

Nicht nur aufgrund dieser Umfragen ... würde ich immer noch keinen Pfifferling darauf setzen, dass The Donald überhaupt Kandidat der Republikaner wird. Die Chancen stehen sehr gut, dass er die nötige Mehrheit der Delegierten vor dem [...] mehr

16.03.2016, 02:04 Uhr

Wenigstens bei seiner Abschiedsrede hätte Rubio ehrlich sein können Lieber Marco Rubio, das hat nichts mit Gottes Willen zu tun, sondern mit dem Willen der republikanischen Basis. Wohl wissend, dass dieser Pathos bei einem kleinen Teil der Wähler ankommt, dreht sich [...] mehr

04.02.2016, 05:14 Uhr

Schade Rand Paul war wohl der erträglichste aller Republikaner, zumindest für den Rest der Welt. Auch innenpolitisch hatte er zum Thema Justizreform gute Ansätze. Aber gegen die Angstmacherei und Paranoia [...] mehr

02.02.2016, 12:40 Uhr

Übrigens - der Hispanic Cruz Der Hispanic Cruz ist zwar kubanischer Abstammung, aber selbst des Spanischen nicht mächtig. Und für Belange, die für die hispanische Minderheit wichtig sind, setzt er sich schon gar nicht ein. Da [...] mehr

02.02.2016, 12:35 Uhr

@25 - Der Der "Märchenonkel" gehört nach europäischen Maßstäben zum sozialdemokratischen Mainstream, und seine Vorstellungen waren unter FDR Realpolitik. Radikal ist eigentlich keiner seiner [...] mehr

02.02.2016, 08:30 Uhr

Zwei Soziopathen haben also die republikanischen Vorwahlen gewonnen Der eine will eine Datenbank für Muslime, der andere den Mittleren Osten mit Bombenteppichen überziehen. Der eine mal eben 11 Millionen Menschen aus dem Land werfen, der andere den Frauen im Land das [...] mehr

20.01.2016, 01:31 Uhr

@Redakteur Soweit mir bekannt ist, war Sarah Palin 2008 nie als Kandidatin im Gespräch. 2012 sah es hingegen eine Zeitlang so aus, als würde sie eine Kandidatur in Betracht ziehen. Es ging dann bekanntlich [...] mehr

04.01.2016, 07:38 Uhr

Da widersetzen sich also ein paar Bewaffnete einer richterlichen Entscheidung ... und dies wird dann "friedlicher Protest" genannt? Da sind bei einigen aber ganz schoen die Massstaebe verrutscht. Kaeme es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung, haetten wir angesichts [...] mehr

22.10.2015, 03:52 Uhr

@15 - Trump und sein Geld Das Bemerkenswerte ist, dass Trump bisher noch keinen einzigen Fernsehwerbespot geschaltet hat. Er bekommt die Publicity mit seinen Pöbeleien umsonst, und trifft anscheinend bei einem Teil der [...] mehr

22.09.2015, 05:56 Uhr

Ein echter Rohrkrepierer für die Koch Brothers Bleibt zu sehen, über welchem Kandidaten sie als nächstes das Füllhorn ausschütten. mehr

Seite 1 von 2