Benutzerprofil

Paul Dönitz

Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 38
Seite 1 von 2
13.06.2015, 16:10 Uhr

... im fernen Kasachstan einspannen zu lassen, für den Präsidenten Nursultan Nasarbajew. Für einen Mann also, der seit 25 Jahren an der Macht hängt. Dem Menschenrechtsorganisationen vorwerfen, dass in [...] mehr

15.06.2014, 00:01 Uhr

das Problem ist, dass es in der Ukraine keine russische Minderheit, sondern eine deren Mehrheit gibt. Die Galizier, die sich als "Ukrainer" vorgeben, sind dagegen zahlenmäßig, zivilisatorisch und [...] mehr

14.06.2014, 23:53 Uhr

blanker Hohn Was hätten die "ukrainische Verbände" der Faschisten gemacht? Ein Transportflugzeug der Aufständischen abgeschossen? mehr

14.06.2014, 23:44 Uhr

Nato? Wissen Sie nicht, dass die Ukraine (Kleinrussland) kulturell historisch ein Teil von Russland ist? Können Sie sich vorstellen, dass Russland Vetorecht in der Nato hätte? mehr

29.05.2014, 22:24 Uhr

Hm... vielleicht weil, diese Staatsmacht eben verbrecherisch ist? Ist es denn so schwer, sich vorzustellen, was sich in Deutschland abspielen würde, wenn die Chaoten, NSU, Fußballfans usw. den [...] mehr

29.05.2014, 22:14 Uhr

Welche 8 Millionen? Es sind um 60 % der Bevölkerung - also etwa 24 Millionen mehr

29.05.2014, 22:11 Uhr

Nanu meinen Sie auch, dass die "Maidanopfer" von den eigenen Scharfschützen erlegt worden sind? mehr

29.05.2014, 21:59 Uhr

Meinen Sie die Maidan-Kämpfer? Das 2. Merkmal wären die Baseballshläger. mehr

29.05.2014, 21:52 Uhr

... Diese Wahlen waren ungefähr so frei wie die in Deutschland nach dem Reichstagsbrand mehr

29.05.2014, 21:46 Uhr

Sehr gute Worte... Hätten sie lediglich November-Februar geklungen, als die faschistischen Galizier Kiew erstürmt und "die Staatsordnung aus den Angeln gehoben haben"... mehr

29.05.2014, 21:22 Uhr

Über die Termini Warum spricht man immer über die "selbsternannten" Republiken, Bürgermeister usw.? Die faschistische Junta, die jetzt in Kiew an der Macht ist, wäre viel mehr selbsternannt, als die um [...] mehr

25.05.2014, 18:42 Uhr

Das Problem ist ein anderes - ob die USA auch diesmal die "Freiheitskämpfer" aus Galizien unterstützen wird? mehr

25.05.2014, 18:30 Uhr

Hm... Sind die vereinzelten "Juntaversteher" viel besser als "der Schwarm der Separatistenversteher"? Wieso brauchen die "Westukrainer" (Galizier) mehr Solidarität als die [...] mehr

25.05.2014, 18:13 Uhr

Dem Stil nach spricht hier gerade die Putzfrau (wohl aus Lemberg, und nicht aus Donezk) die mal unerlaubt an den Computer des Hausherrn gelangt ist mehr

25.05.2014, 18:10 Uhr

Nanu "Glücklicherweise war bei mir in der Nähe, anders als in der Ost-Ukraine kein maskierter demokratischer Separatist mit AK 47" Hat es zumindest irgendeinen vermummten RS-Stürmer mit [...] mehr

25.05.2014, 18:01 Uhr

Wahrscheinlich haben sich bei den letzten Wahlen nicht so viele Galizier in den Westen abgesetzt... Warten Sie mal, bis sich noch die Sinti und Roma aus Bukowina einstellen - Herr Sarkosi wird sich [...] mehr

25.05.2014, 17:41 Uhr

zur Lexik "Die Ukraine ist seit der Amtsenthebung und Flucht von Präsident Janukowitsch ins russische Exil ..." Es hätte richtiger geheißen: "Die Ukraine ist seit dem bewaffneten faschistischen [...] mehr

17.05.2014, 17:24 Uhr

Vorher war man nicht zu sehr von Russland abhängig, sondern ein Teil davon. Kulturell, wirtschaftlich, verwandschaftlich usw. ist man es immer noch - und wird es noch lange bleiben. Egal, was [...] mehr

17.05.2014, 17:17 Uhr

Meinen Sie unter den "gesetzlosen paramilitärischen Banden in der Ukraine" die Faschisten vom Rechten Sektor? Sind die Zustände in Kiew, wo Parlament erstürmt wird, [...] mehr

16.05.2014, 19:52 Uhr

mmm... Um die Stadt Slowjansk, wo die sogenannten "Selbstverteidigungskräfte" operieren, sei die Lage besonders bedrohlich... warum ist die Junta und die Nazi-Schläger des Rechten Sektors weniger [...] mehr

Seite 1 von 2