Benutzerprofil

augustus.germanicus

Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 89
Seite 1 von 5
11.10.2014, 12:44 Uhr

der fracking boom überlagert alles in den usa. das witschaftswachstum dort ist nicht nachhaltig. wenn man wirklich mit eigenen augen die witschaft gesehen hat, jenseits der metropolen, kann man nicht [...] mehr

09.10.2014, 10:00 Uhr

ich möchte das die ihre demos in den grünen villenvierteln z.b. blankenese abhalten, damit vor allem die grünen gutmenschen (inkl. linke journalisten)sehen, das man die probleme der welt nicht mit [...] mehr

04.10.2014, 23:01 Uhr

weissagung der cree: "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann." bischen [...] mehr

04.10.2014, 13:04 Uhr

ich hätte es nicht besser beschreiben können. in deutschland sieht man alles inkl. migration nur unter dem ökonomischen gesichtspunkt.die einwanderung wird doch lediglich genutzt, um die löhne [...] mehr

30.09.2014, 19:06 Uhr

eigentlich hätte der asylant in die psychatrie eingewiesen werden müssen. aber da er keine krankenversicherung hat, ist es wieder ein akt eine stationäre aufnahme durchzukriegen. welche asylgründe [...] mehr

30.09.2014, 18:07 Uhr

das die wachmänner wieder die südenböcke sind, war mir schon beim ersten artikel klar.ich möchte bitte alle empörten aufrufen ihren wachdienst im asylantenheim anzutreten.entweder um uns zu zeigen das [...] mehr

29.09.2014, 22:28 Uhr

der staat schafft es nicht mal sich um die eigene bevölkerung zu kümmern (fürsorgepflicht). millionen algII empfänger werden genauso nur verwaltet.die werden zwar nicht physisch attakiert, aber [...] mehr

28.09.2014, 21:34 Uhr

viele tun so als ob da nur lauter engel im asylantenheim hocken. bei uns wurde letztens ein pirat aus somalia per fingerabdruck idendifiziert. erst lösegeld mit gezogener waffe vom deutschen reeder [...] mehr

27.09.2014, 14:56 Uhr

herr schäuble ignoriert gerne, das der deutsche steuerzahler für unsummen bürgen muß und das die sparer enteignet werden damit der euro bestehen kann. am ende werden wir so oder so zahlen müssen und [...] mehr

26.09.2014, 11:22 Uhr

es ist selbstüberschätzung wenn man denkt die armut und not der welt mit einwanderung bekämpfen zu können. bald stehen 4millarden afrikanern 700millionen europäern gegenüber von asien ganz zu [...] mehr

22.09.2014, 17:39 Uhr

die selben gedankengänge hatte wohl die ukraine. mehr

22.09.2014, 14:10 Uhr

völkerwanderungen sind solange kein problem,solange sie in unterbesetzte bzw unerschlossene gebiete erfolgen.flüchtlingsströme können nachbarstaaten instabil machen. die syrische zivilgesellschaft hat [...] mehr

22.09.2014, 10:34 Uhr

dieses helfersyndrom bei vielen hier macht die lage so schlimm. man kann nicht allen helfen, versteht das doch. man muss seine grenzen kennen. auch macht dauerhafte hilfe unselbständig und [...] mehr

21.09.2014, 11:27 Uhr

als ob unser wirtschaftsmodell in erster linie davon bedroht ist physische produkte herzustellen. unsere land wird vorher unter der last der flüchtlingsströme (250.000/jahr) + eu zuwanderer aus den [...] mehr

19.09.2014, 09:56 Uhr

war klar, es wohnen schon zu viele zugewanderte engländer ,walliser ,nordiren und andere eu bürger in schottland. bei gerade mal 4,3 mio wahlberechtigten reichen ein paar 100.000 die den ausschlag [...] mehr

18.09.2014, 09:13 Uhr

menschen ziehen ihre identität immer aus der abgrenzung zur masse.eine große multikulti einheitsmasse entspricht nicht der menschlichen psychologie. man will als einzelnes individum nicht untergehen [...] mehr

16.09.2014, 14:51 Uhr

problem ist nunmal bei einer bankenunion, das wir immer (ernst gemeint) für den süden zahlen müssten. die haben nicht die industrielle infrastruktur und werden sie auch nie haben. wir müssten auf [...] mehr

16.09.2014, 12:17 Uhr

verstehe auch nicht warum fortschritt gleichgesetzt wird mit vergemeinschaftung und einem einheitsstaat. die identität soll eine europäische werden,obwohl die mentalitäten grund verschieden sind. der [...] mehr

13.09.2014, 12:26 Uhr

denkt mal an uns, bitte altersarmut,kinderarmut,marode infrastruktur, sinkende reallöhne,überschuldete kommunen usw. , aber immer schön den wohlstand exportieren. die banken machen es vor ,der staat zieht mit. der deutsche [...] mehr

05.09.2014, 16:17 Uhr

das dauert jahre bis die russen ihre wirtschaft in irgend einer weise "hochfahren" können,wenn überhaupt. das geld liegt bei der politik und den oligarchen.die haben ja nicht mal olympia [...] mehr

Seite 1 von 5