Benutzerprofil

dialogischen

Registriert seit: 04.04.2014
Beiträge: 694
Seite 1 von 35
20.03.2019, 07:10 Uhr

Selbstbedienung? Ich befürchte die übliche Veruntreuung von Steuergeldern durch die Partei für einen willfährigen Bückling, bei dem Parteibuch die Komptenz ersetzt. Was qualifiziert den Vorsitzenden der Hessen-SPD [...] mehr

29.01.2019, 08:30 Uhr

Kein Hinweis, dass Tempolimit schützt „Eine weitere Erhebung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) aus dem Jahr 2016 ... Das Ergebnis: Von deutschlandweit 185 Todesopfern bei Geschwindigkeitsunfällen kamen 122 Menschen (66 [...] mehr

27.07.2018, 08:29 Uhr

Konzerngewinnschutzvereinbarung Konzerne sollen andere und bessere Rechte bekommen, weil sie von verantwortungslosen Beamten und Parteischranzen im Korporatismus gegen das Gemeinwohl bedacht werden? Wer braucht Merkels globale IG [...] mehr

09.07.2018, 08:39 Uhr

Behördenschlaf? Wo bitte sind denn Kreuzungen inzwischen so umgestaltet, dass Radfahrer und Fussgänger deutlich sichtbar vor einem abbiegenden LKW warten? Oft täte es eine Verlegung der Haltelinien ... Ich lese [...] mehr

20.06.2018, 11:12 Uhr

Aus gegebenem Anlass ... ... zitiere ich Heiner Geißler: „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ Seit wann taugt die PKS zur [...] mehr

17.05.2018, 11:51 Uhr

... doch von Idioten regiert? Ich sehe nicht so wirklich, wieso freilaufende Bürger davor „geschützt“ werden müssen, dass ein Brauer sein Bier „bekömmlich“ nennt. In der Regel ist doch von einem IQ oberhalb einer Holzplatte [...] mehr

11.05.2018, 14:05 Uhr

Unredlich Frau Merkel „vergisst“ zu erwähnen, dass dieses Abkommen in den USA höchst umstritten scheint - und ein Ted Cruz im Wahlkrampf tönte, im Fall seiner Wahl die Aufkündigung dieses Abkommens zu seiner [...] mehr

08.05.2018, 17:59 Uhr

Banenrepublik und Bimbesräte Den einträglichen Umgang der Beamteneinheitspartei mit Big Bimbes nannte schon J.F.Galbraith „Die Ökonomie des unschuldigen Betruges“ oder auch Korporatismus der (Partei-) Staatsbürokratie mit [...] mehr

07.05.2018, 12:13 Uhr

Cui Bono? Den Beitragszahlern in der GKV wurden eine Milliarde Euro aus den Taschen gezogen und zum Wohl der Partei verprasst. Also Merkel und Hofstaat haben sich schon „nützlich“ gemacht. Den Patienten [...] mehr

02.05.2018, 07:46 Uhr

Spiegel-„Niveau“ Sorry - aber so allmählich nerven mich ellenlange Hervorbringungen auf Klippschulniveau, die relevante Gedanken lediglich diskreditieren, simplifizieren, diffamieren sollen. Einfaltspflege ist kein [...] mehr

30.04.2018, 08:09 Uhr

Zurück zur Demokratie Die vorgebliche Bundeskanzlerin scheint jede Gelegenheit zu ergreifen, die Gewinne von Großkonzernen zu Lasten von Gemeinwohl und Freiheit der Bürger zu steigern. TTIP war doch eine [...] mehr

24.04.2018, 12:14 Uhr

Ist Herr Kutschaty ... ... nicht der SPD-Justizminister, der die gesetzlich vorgesehene Entschädigung von Zwangsarbeitern durch Verfahrensverschleppung bis zum Ableben der Berechtigten mit den zuständigen Behörden [...] mehr

24.04.2018, 10:40 Uhr

Unbezahlbar? Für eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Länder mit unserem Volkseinkommen soll die Versorgung der Älteren „unbezahlbar“ sein? Ich denke mal, dass solche Sprüche Intellektueller Unredlichkeit [...] mehr

20.04.2018, 07:55 Uhr

Abzocke ... scheint mir das Anliegen, statt der Dienst an der Verkehrssicherheit. Mir nützt es nichts, wenn Idioten am Steuer nicht aus dem Verkehr gezogen werden, weil die Polizei durch Abwesenheit glänzt. [...] mehr

24.03.2018, 10:56 Uhr

@ Barley Inkompetenz schwätzt und fordert. Kompetenz liefert. Also rein in den Bahnturm - und in 10 Minuten mit einer kundenfreundlichen Lösung (auch für Männer) wieder raus. mehr

24.03.2018, 10:47 Uhr

„Unschuldiger Betrug“ ... ... nennt J.K.Galbraith derartige Mauscheleien der Partei mit Großkonzernen gegen das Gemeinwohl. Die Spohr-Air macht halt mehr Gewinn, wenn sie ihre marktbeherrschende Stellung mit dem Geld [...] mehr

23.03.2018, 14:50 Uhr

Hütchenspieler Auch wenn die überalimentierten Bonzen der Hatz-IV-Partei von „Grundeinkommen“ faseln, liest es sich für mich dennoch wie Reichsarbeitsdienst - also kärglich „entlohnte“ Zwangsarbeit. Seriös wäre, [...] mehr

21.03.2018, 09:37 Uhr

Arbeitsniederlegungen ... ... bei Einrichtungen der öffentlichen Selbstbedienung mit marktbeherrschender Stellung / Monopolstellung bedeuten, dass die „Kunden“ nicht auf das Angebot von Wettbewerbern ausweichen können. Zum [...] mehr

20.03.2018, 01:04 Uhr

Jährliche Geiselnahme ... ... der öffentlichen Selbstbedienung, statt fairem Tarifstreit. Streik ist, wenn er Arbeitgebern und Arbeitnehmern schadet - und ein vitales Interesse besteht, sich zu einigen. mehr

18.03.2018, 16:54 Uhr

Punktlandung Die CDU ist intellektuell, strukturell und personell unfähig, die „Grenzen des Wachstums“ zu verstehen, zu beschreiben und nachhaltige Politik zu gestalten. Punktlandung Herr Biedenkopf! mehr

Seite 1 von 35