Benutzerprofil

montykomm!

Registriert seit: 22.04.2014
Beiträge: 299
Seite 1 von 15
15.11.2014, 10:25 Uhr

Es muß etwas in der Luft liegen wenn das pro-russische Sperrfeuer an einem Samstagmorgen schon um 6:00 eröffnet wird (s. die ersten 20-30 Beiträge) - und das bei einem Artikel, in dem eigentlich nur Agenturmeldungen wiedergegeben [...] mehr

15.11.2014, 09:54 Uhr

Nun ja, man kann nicht überall das Grundgesetz von heute auf morgen zurechtbiegen. mehr

14.11.2014, 17:19 Uhr

Nein, eben nicht für ein Land sondern gegen ein Land, das bzgl. der weltweiten Korruption den Rang 127 mit Pakistan teilt (lt. Transparency International). mehr

14.11.2014, 15:08 Uhr

Vielleicht sollte man den Artikel gant lesen "Im Oktober 1981 sank ein sowjetisches U-Boot in einem militärischen Sperrgebiet vor der Küste von Karlskrona im Süden des Landes." mehr

14.11.2014, 12:56 Uhr

Stimmt! Finnland, Polen, das Baltikum, Rumänien, später Ungarn, die Tschechoslowakei haben alle Russland angegriffen. Dabei gehören sie gar nicht zu Europa. mehr

14.11.2014, 11:07 Uhr

Denn die NATO hatte nach Ende des letzten kalten Krieges so sehr an Bedeutung, Macht und Akzeptanz verloren, dass die möchtegern-Mitgliedsstaaten Schlange standen. Oder hat es doch keine [...] mehr

14.11.2014, 10:20 Uhr

Wer dürfte denn Putins Politik verurteilen ohne heuchlerisch zu sein? mehr

14.11.2014, 07:22 Uhr

So bescheiden dass er mit Kriegsschiffen im Tross zu Besuch kommt. Der Mann von Welt hämmert heutzutage nicht mehr mit dem Schuh auf den Tisch. mehr

13.11.2014, 11:20 Uhr

Sicher doch! "Dafür, den Gorbatschow-Kurs vom ersten Tage an durchschaut und sich ihm verweigert zu haben, gebührt Erich Honecker unser bleibender Dank ... Nicht, daß Erich Honecker gegen die gewendete [...] mehr

13.11.2014, 10:33 Uhr

Und wo ist Fr. Wagenknecht steckengeblieben? "Da eine reformistische und opportunistische Politik nachweislich die Ursache für den Verfall und letztlichen Untergang des ersten realen Sozialismus darstellt, scheint es grotesk, wenn [...] mehr

12.11.2014, 20:30 Uhr

Nun, Gysi ist ein nicht so "alter Mann, der in der Zeit geblieben ist, in der diese Auseinandersetzungen geführt wurden", sonst würde er sich erinnern, wo das SED-Vermögen versteckt wurde, oder daran, wie er Bahro [...] mehr

12.11.2014, 09:11 Uhr

Sie hält heute noch und niemand kann sich vorstellen, dass sie umkehrbar ist. Abgesehen davon, hat er sich selbst abgesetzt - im wörtlichen Sinne: unbekannt verreist, um dann nicht etwa in der Schweiz sondern [...] mehr

11.11.2014, 20:49 Uhr

Rustikale Einlage aber ganz so zart besaitet oder gar schutzbedürftig ist das "Opfer" der diplomatischen Entgleisung nun auch nicht. Schließlich hatte Putin sich sozusagen Minuten nach dem Abschuss zu Wort [...] mehr

10.11.2014, 16:21 Uhr

Wie wahr! Russland und die Ukraine befinden sich in einem Konflikt. Russland ist ein Vielvölkerstaat der die Rechte von Minderheiten nicht ausreichend respektiert. Deshalb gibt es seperatistische [...] mehr

09.11.2014, 18:25 Uhr

Und was hatte ich denn gesagt? Was mir nicht passt ist dass die Bundespartei die Linke sich explizit NICHT vom DDR-Unrecht distanziert, es aber erlaubt, dass man in Thüringen so tut, als ob. Entweder muss die SED in Thüringen [...] mehr

09.11.2014, 17:33 Uhr

Nein, war er nicht. Hat auch niemand behauptet. Die Linke im Osten (PDS) ist aber die ex-SED und Ramelow ist Mitglied der Linken. Und hat auch dafür gesorgt, dass die angebliche Distanzierung der thüringischen [...] mehr

09.11.2014, 15:12 Uhr

Nein, nicht allein Gorbi sondern auch Lenin, Stalin,... Brezhnev und wie sie alle hießen. Gorbi wollte das Ende nicht, er konnte es nur nicht mehr aufhalten. Dann gab es auch noch Dubcek, Walensa, Wojtila und viele, viel [...] mehr

07.11.2014, 14:27 Uhr

Klarstellung "Linken-Fraktionschef Gregor Gysi ignorierte in seiner Rede Biermanns Attacken. Er beklagte Versäumnisse bei der deutsch-deutschen Wiedervereinigung, es habe keine echte Vereinigung der beiden [...] mehr

06.11.2014, 13:40 Uhr

Amen! Deshalb wollte man die Bahn an die Börse bringen - damit der Bund die Aktionäre bezuschusst. Und ebenfalls deshalb ist die alternative Energie in privater Hand - weil deren Aktionäre nicht [...] mehr

06.11.2014, 13:06 Uhr

Sollte die Bahn eine Verlust-Gesellschaft sein? "Die Bahn ist ein Unternehmen in Staatshand, das aber nach den Prinzipien des privaten Profits betrieben wird - das ist die vollkommene Perversion des modernen Kapitalismus." Meint Herr [...] mehr

Seite 1 von 15