Benutzerprofil

_betablogger

Registriert seit: 05.07.2014
Beiträge: 60
Seite 1 von 3
08.08.2018, 19:55 Uhr

Es ist keinesfalls natürlich... wenn Weidetiere in eingezäunten Bereichen ohne Fluchtmöglichkeit zu Dutzenden von Wölfen gerissen oder lebendig angefressen qualvoll verenden. Die Empathielosigkeit, die Wolfsfreunde diesen qualvoll [...] mehr

03.06.2018, 11:36 Uhr

Unerträgliche Polemik Wenn nun auch Menschen, die der ungebremsten Ausbreitung des Großraubtiers Wolf in unseren dicht besiedelten Kulturlandschaft kritisch gegenüber stehen, in die rechte Ecke gedrängt werden. Ja, der [...] mehr

03.01.2017, 13:38 Uhr

Diese ganze Diskussion ist so weltfremd und ideologischen verblendet. Wenn ich S-Bahn fahre, setze ich mich als Frau keinesfalls in einen Wagen mit einer Gruppe junger, "aufgekratzt [...] mehr

29.12.2016, 20:46 Uhr

http://www.az-online.de/uelzen/ebstorf/leben-wolfsland-7174718.html Soviel zur Akzeptanz unter den direkt betroffenen Menschen. Was Herdenschutzhunde angeht, nicht einmal diese bieten einen [...] mehr

29.12.2016, 17:04 Uhr

Ich lese hier immer wieder... ... von "Rotkäppchen-Märchen"; Menschen, die der ungebremsten Ausbreitung der Wölfe in unserer dicht besiedelten Kulturlandschaft kritisch gegenüber stehen sollen so ins Lächerliche gezogen [...] mehr

05.12.2016, 21:18 Uhr

Ich habe vollstes Verständnis... ...für den Mitbewohner. Müsste ich mit N. und S., den selbstgerechten und grenzverletzenden Mitbewohnern aus der Hölle, in einer WG leben, würde ich mich sicher jeden Abend bis zur Besinnungslosigkeit [...] mehr

14.11.2016, 15:52 Uhr

Demnächst lesen Sie in dieser Rubrik: "Ich möchte gerne Rettungsschwimmer werden, kann aber nicht schwimmen". mehr

08.01.2016, 13:54 Uhr

Elektroautos sind nur so sauber, wie der Strom, mit dem sie gespeist werden. Die Grünen sollten lieber erst einmal funktionierende Konzepte entwickeln, wie die Stromversorgung auf Grundlage von [...] mehr

18.11.2015, 11:09 Uhr

Wie wäre denn dann die gendergemäße Bezeichnung des "Flüchtlings" und wieso wird diese nicht verwendet? mehr

14.10.2015, 09:04 Uhr

Die Überschrift ist reißerisch und falsch. Das Ergebnis der Studie ist nicht, dass "Stehen gefährlich" sei, sondern dass in dieser Studie keinerlei Einfluss der Sitzgewohnheiten auf die [...] mehr

08.10.2015, 14:23 Uhr

In Ostdeutschland stehen 100.000e Wohnungen leer. Tendenz steigend. Wieso nutzt man nicht diesen Wohnraum? Müssen Flüchtlinge zwingend in teuren Metropolen untergebracht werden? Mir widerstrebt es, [...] mehr

30.09.2015, 17:54 Uhr

"Einfache, einst proletarische Genüsse werden zu teuren Hipster-Trends veredelt. Ist das sympathisch?" Von mir ein klares NEIN. mehr

17.08.2015, 10:51 Uhr

Eisen ab und raus auf die Rentnerweide...würde ich ihm von Herzen wünschen. Es ist jedoch zu befürchten, dass er als hauptberuflicher Deckhengst weiterhin ein wenig artgerechtes Leben fristen wird. mehr

13.07.2015, 11:20 Uhr

Steuergelder in dreistelliger Milliardenhöhe OHNE strukturelle Veränderungen gibt es halt nur für ruinöse Banken. Irgendwovon müssen ja auch die Boni bezahlt werden. Interessant dazu ein älterer [...] mehr

11.07.2015, 17:26 Uhr

@MatthiasPetersbach Für ein Freibier reicht auch ein etwas tieferes Dekolleté. Angeblich geht es bei dieser Aktion um Feminismus. Weibliche Brüste sollen genau so selbstverständlich gezeigt und gesehen werden [...] mehr

11.07.2015, 15:06 Uhr

Ich habe ein leichtes Verständnisproblem. Also, wenn ich mich heute Abend in der Kneipe auf den Tisch stelle und blank ziehe, ist das Protest wofür oder wogegen? Was will ich damit erreichen? [...] mehr

02.07.2015, 09:05 Uhr

Für mich ist er aus "Adams Äpfel" bekannt. Ein herrlicher Film. Ebenfalls wunderbar schräg und skurril: Dänische Delikatessen und Flickering Lights. Casino Royale ist doch Massenware, wie [...] mehr

21.06.2015, 13:39 Uhr

Schon der Denkansatz, der gute Deutsche habe "die Pflicht" dem Vaterland Nachkommen zu schenken, hat etwas faschistoides, dahinter steht die Angst vor Überfremdung durch Zuwanderer, die [...] mehr

20.06.2015, 12:25 Uhr

Es tut nichts zur Sache, ob ein Mensch gewollt oder ungewollt kinderlos ist. Kein Mensch darf für seinen persönlichen Lebensentwurf durch den Staat diskriminiert oder benachteiligt werden. mehr

20.06.2015, 11:14 Uhr

1000 Euro für einen Flatscreen oder Strafsteuern für Kinderlose (Erwerbstätige) motivieren heutzutage natürlich wesentlich besser als ein Mutterkreuz. mehr

Seite 1 von 3