Benutzerprofil

QuoVadis sociedad

Registriert seit: 05.08.2014
Beiträge: 226
Seite 1 von 12
24.12.2018, 14:47 Uhr

wie wird der spix beim tw berechnet meiner rechnung nach ergibt das ranking nur bei extrem hohen abzügen für gegentore sinn, konnte dazu aber nix an erklärungen finden, also zb wenn man für stärke der paraden 3,2,1 wählt, müsste der [...] mehr

07.09.2018, 11:54 Uhr

Kein Fortschritt zu erkennen wenn man sich jetzt freut, dass man ansatzweise an der Vor-WM Form anknüpfen konnte und gebetsmühlenartig wiederholt, dass die quali ja sooo dfte war, zeit das das ganze dilema des dfb und der [...] mehr

08.08.2018, 20:59 Uhr

Das ist so und auch die wenigen ökonomische Studien unterschätzen den Effekt eher noch, da es gerade das "Irrationale opportunistische Durchdrückenwollen eigener Forderungen" ist, dass zstzl Unsicherheit schafft Dennoch finde ich einen Blick auf bestehende [...] mehr

25.07.2018, 08:54 Uhr

Call you... stellen wir uns vor, dass für tump, wie es für die mächstigsten der mächtigen durchaus nicht unüblich ist, dass er politik und damit auch handelsverträge als ein spiel begreift..Wer zuerst zuckt [...] mehr

09.07.2018, 22:01 Uhr

vll liegt das problem tiefer spieler sind ware und die hat zu "funktioniren", nicht nach moralischen oder sportlichen sondern ökon gesichtspunkten..gerade brasilien ist ein paradebeispiel für die einflussnahme der [...] mehr

03.07.2018, 20:12 Uhr

dem ist nix hinzuzufügen keine neuen impulse, keine konsequenzen, kein neuer weg scheinbar reicht es bei dem gestripp, dass man mal "kritisch" ins ich reinhorcht, sich selbst hinterfragt, angenehmer als wenn das [...] mehr

28.06.2018, 08:07 Uhr

Stopp dieses Selbst-Märtyrertum, bitte.. Vorab: Was Jogi Löw der Mannschaft an spielkultur gegeben hat ist großartig und hat ihm einen unbestrittenen platz in den geschichtsbücher n eingeräumt. Dies darf nicht ds kriterium sein ein blanko [...] mehr

12.06.2018, 19:41 Uhr

so ein trauerspiel es scheint durchweg so zu sein, dass deutsche politiker nicht nur nicht gewillt sondern schlcihtweg nicht mehr in der lage sind eine wertorientierte politik und der kosnervative politikstil ist nicht [...] mehr

19.05.2018, 11:10 Uhr

Vielen Dank für den umsichtigen Artikel, das Problem ist erkannt und den letzten Abschnitt der uns vo AUgen führen müsste, was wir nicht wollen, eine Situation ala Traumpa us der wir uns durch aufwachen heruas wehren könnten ist nur leider [...] mehr

06.05.2018, 15:27 Uhr

@downgrade0815 zumal das Problem gar nciht darin besteht, dass mehr nachfrage nach qualifizierten tätgkeiten besteht und diese eine garantie für ein sicheres xistenezeinkomemndarstellt; erstens sind es grade die [...] mehr

13.12.2017, 18:18 Uhr

2 strittige punkte.. 1) AfD und Linke sind nicht gleich, nur weil sie in einem punkt im parlament eine gelcihe entscheidung gutheißen (sonst ja sowieso schon mal gar nicht!). Eigentlich nicht weiter erwähnenswert würde es [...] mehr

08.12.2017, 21:27 Uhr

Typisch für die Dopppelmoral der dtschen Industrie immer schön für freien handel sein und den trump als den gefährder des wohlstands nennen und sobald man ihn als prellbock für die eigenen forderungen - kosten der industrie senken, sozialabbau etc - [...] mehr

26.10.2017, 10:35 Uhr

Ja sehr richtig.. ein Begriff aus der Makroökonomie beschreibt das gedankliche Dilemma der einnahmen=ausgaben grundlage der hiesigen wirtschaftspolitik ganz treffend, da was für den einzelnen gilt (mikroebene) eben [...] mehr

03.04.2017, 10:55 Uhr

Wirklich..? Das ist leider eine starke Demonstration journalistischer Einfältigkeit und politscher Un(un-)abhaängigkeit! 1) Gleichmachung: Man kann sich vorstellen, wie jetzt Stimmen sagen Grenzen sind [...] mehr

24.02.2017, 11:55 Uhr

Danke Herr Junker (Vorsicht:Ironie!) für die Begrabung des Gemeinschaftsgedankens Das ist der Anfang vom Ende (wobei das war der Umgang mit den sog. Krisenstaaten, die zum Sparen gezwungen wurden, ohne ihnen einen langfristigen Plan zum Genesen in Aussicht zu stellen) Schlimm ist [...] mehr

17.02.2017, 17:42 Uhr

Guter Artikel! Erst einmal Glückwunsch, die Wirkungsweise wurde ohne Moralisierung und Pauschalitäten sehr prägnant beschrieben. Einziger Wehrmutstroffen (ohne, dass man dem Finanzminister das direkt unterstellen [...] mehr

12.12.2016, 17:52 Uhr

Ausgewogenheit bei der Berichterstattung setzt eine ausgewogene Perspektive des Verfassers voraus Gebe ihnen recht, man kann (und muss!) auch sachlich af den Umstand hinweisen ohne Ressentiments zu schüren, umgekehrt können auch kleine Nuancen schnell den Eindruck einer Bedrohung und [...] mehr

09.11.2016, 13:52 Uhr

Die Siegesrede hat doch das Ganze Trauerspiel offengelegt Ein Populist im Stile von Trump braucht a) ein Feindbild, b) die Opferrolle (wir werden es denen zeigen, lauter Versprechungen aber keinen Realitätssinn!) dann kann er auftrump(f)en ! gibt man [...] mehr

19.10.2016, 16:31 Uhr

Timur Vermes hat recht: Er ist wieder da! nur dieses mal in Amerika. Schlimmer als das plumpe menschenverachtende Gestammel des Trump ist die steigende leise (und laute) Zustimmung entweder zu den als Wahrheit missverstanden Äußerungen [...] mehr

11.09.2016, 20:26 Uhr

Bitte biite achten Sie als unabhängiges Journal darauf, unabhängig dessen was Sie persönlich erachten, insbes, wenn es um Politik geht (auch Wirtschaftspolitik gehört dazu) ein Mindesmaß an [...] mehr

Seite 1 von 12