Benutzerprofil

wolfjuergendeckert

Registriert seit: 28.09.2014
Beiträge: 118
Seite 1 von 6
26.12.2014, 10:55 Uhr

Fest steht doch, dass es die Krise der Südländer nur wegen des € gibt. Sie haben über Jahrzehnte mit hoher Inflation gelebt und konnten sich durch Abwertungen weitgehend selbst aus dem Sumpf ziehen und ihre Produkte [...] mehr

26.12.2014, 09:54 Uhr

Politiker kappieren es einfach nicht, dass die Wahlmüdigkeit kein Zeitproblem ist. Ursache ist ausschließlich das Verhalten der Politiker selbst. Wenn vor den Wahlen alles Mögliche versprochen wird, was dann sogleich wieder in den [...] mehr

23.12.2014, 21:33 Uhr

Lohnt sich Jurastudium? Die entscheidende Frage, ob sich derzeit ein Jurastudium lohnt, wurde bislang noch nicht diskutiert. Trotz der hohen Durchfallquote in diesem Studiengang, absolvieren immer noch mehr Studenten das [...] mehr

22.12.2014, 17:00 Uhr

Man sollte daran denken, dass die Aktionäre Eigentümer der Akws sind. So ohne weiteres kann man Eigentum nicht wegnehmen. Und wenn, dann nur gegen Entschädigung. Daran sollten Politiker denken, [...] mehr

22.12.2014, 15:50 Uhr

Russland pleite? Ja, man sieht wieder einmal, wie kurzsichtig die europäischen Politiker sind. Ein weiser Mann hat einmal gesagt: "was immer du tust, bedenke das Ende". Dies scheinen die Politiker aber nicht [...] mehr

20.12.2014, 18:22 Uhr

Protest, wogegen? Wogegen protestiert er denn? Vielleicht, weil er die gegen ihn verhängte Strafe als zu gering erachtet? mehr

20.12.2014, 18:18 Uhr

Deusche Soldaten sollen ausbilden! Wenn die 850 deutschen Soldaten ausbilden sollen, dann fragt sich, welche Ausbildung sie in den vielen vergangenen Jahren gemacht hat. Oder ist das eine Ewigkeitsaufgabe? Oder sind die afghanischen [...] mehr

20.12.2014, 10:18 Uhr

Sony ist doch eine japanische Firma, da wäre es doch eigentlich Sache der Japaner, gegen Nordkorea zu protestieren oder will Obama einen neuen Krisenherd eröffnen? Nordkorea mit seinem psychisch...Herrscher ist zu unberechenbar, um zu [...] mehr

18.12.2014, 17:52 Uhr

Dachte ich auch erst, bis ich google bemühte. mehr

18.12.2014, 17:38 Uhr

Ruf der Deutschen Bank ruiniert Lange vor einführung des Euro lag der Kurs der Aktie deutlich über 100,--DM. Und wo steht der Kurs heute? Überall, wo kriminelle Geschäfte liefen, war die DB beteiligt. Und jetzt folgen die Strafen [...] mehr

18.12.2014, 13:25 Uhr

Für die Staatschulden kommt das dicke wahrscheinlich noch. Die Aktionäre der Banken haben aber durch den haircut schon herbe Verluste hinnehmen müssen. Die Inhaber von Lebensversicherungen und die [...] mehr

18.12.2014, 12:48 Uhr

Nur Doppelbesteuerung? Wenn der Erbe die Erbschaft bewahrt und stirbt, dann müssen seine Erben wieder Erbschaftssteuer bezahlen, usw.usw. Also langt der Staat immer wieder zu. Das ist echte Enteignung über die [...] mehr

17.12.2014, 09:57 Uhr

Nicht nur eine Momentaufnahme sehen. Man darf nicht wegen einer Momentaufnahme die Gesamtproblematik vernachlässigen. Immerhin haben die Finanzminister in der Vergangenheit durch die kalte Progression erhebliche Einnahmen erzielt und [...] mehr

17.12.2014, 09:35 Uhr

Raffgier des Staates! Sollen denn die Familienunternehmer. die jahrelang brav Steuern bezahlt haben und Arbeitsplätze geschaffen haben, zusehen, wie der Staat im Erbfall durch evtl. immense Steuern das Unternehmen [...] mehr

15.12.2014, 19:25 Uhr

Gegenrechnung nur mit der Inflationsrate? Rechnet man noch die kalte Progression mit ein, dann sieht es schon wieder ganz anders aus. Übrigens sit versprochen worden, dass es keine Steuererhöhung während der Legislaturperiode geben soll. Die [...] mehr

15.12.2014, 13:26 Uhr

Das ist ja wieder mal typisch. Da werden Regeln aufgestellt und werden sie wieder in einsamer Entscheidung wieder gebrochen (Junker: "ich habe entschieden, nicht zu sanktionieren"). Was soll [...] mehr

15.12.2014, 10:13 Uhr

Ich verstehe das Gejammere der etablierten Parteien nicht. Sie haben doch zum großen Teil die Rahmenbedingungen geschaffen, die jetzt zu den Problemen führen. Beispiele sind der Übergang vom [...] mehr

14.12.2014, 19:28 Uhr

Nicht das Euro-Dollarverhältnis ist das Hauptproblem, sondern die Null-Zins-Politik der EZB, jedenfalls für Deutschland. Es findet kalte Enteignung der Bürger statt, Pensionskassen und [...] mehr

13.12.2014, 19:46 Uhr

Gewählt wurden sie nur von einer Minderheit des Volkes. Die Mehrheit sind Nichtwähler. Und wenn dann eine Partei, wie die SPD nur 23 % der abgegebenen Stimmen erzielt und glatt die Wahl verloren [...] mehr

13.12.2014, 11:00 Uhr

Gemeinsame Steuerpolitik Wenn es die EU nicht schafft, eine gemeinsame Steuer- und Wirtschaftspokitik zu schaffen, wird der Euro zerbrechen. Wegen der Egoismen der einzelnen EU-Länder wird es aber eine solche Politik nicht [...] mehr

Seite 1 von 6