Benutzerprofil

herrtesla

Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 72
Seite 1 von 4
21.12.2017, 19:03 Uhr

Schön geschrieben, Mann. mehr

31.08.2016, 15:43 Uhr

Als die Investmentdealmilliarden so dick flossen, dass man sie selbst mit den gierigsten Hälsen kaum schlucken konnte, haben sie ihr Privatkundengeschäft abgewickelt und alle rausgeekelt, zu wenig [...] mehr

03.02.2016, 13:21 Uhr

Frage drei verbockt Auf die Frage "Wie lautet Lorelais voller Name" sind ja wohl irgendwie alle Antworten korrekt, solange Ihr nicht dazusagt, von welcher Lorelei genau Ihr den vollen Namen wollt. (Die Frage: [...] mehr

10.09.2014, 20:01 Uhr

- Sie haben recht. Wir sollten einfach alles verbieten, egal wie sinnlos, egal wie sehr es nur Kriminellen nützt, egal wie wenig die Handlung irgendjemandem schadet, egal wie teuer die Gesellschaft [...] mehr

07.05.2014, 18:59 Uhr

schlechtes Argument... Erstens: Das gilt nur für allogene Transplantationen. Und zwotens: Patienten, die eine allogene Stammzelltransplantation erhielten, hatten typischerweise vorher Leukämie. Und dochdoch, zumindest [...] mehr

11.10.2013, 19:19 Uhr

- Weia. Die Bänder waren glücklicherweise in einem Lagerraum gekühlt. Und London Underground mit Londoner Untergrund zu übersetzen, da muss man schon auch ne kleine Bildungslücke haben. So froh ich über [...] mehr

10.09.2013, 20:07 Uhr

Ein rechtsstaatliches Verfahren wie dieses werden die Nationalsozialisten ihren Gegnern (oder unbequem gewordenen Mitstreitern) kaum gönnen, sollten sie jemals wieder was zu melden haben. Was man [...] mehr

10.09.2013, 15:03 Uhr

- Der Christengott ist (wie per Bibel beweisbar) mimosenhaft, jähzornig, cholerisch und tötet Unschuldige, ergo hat er nicht alle positiven Eigenschaften, ergo kann der schon mal nicht gemeint sein. Das [...] mehr

16.07.2013, 13:42 Uhr

- Jo klar. Das musste kommen. Die Drogenbosse beschäftigen sich deswegen nicht mit Frauenhandel, Menschenschmuggel und Waffenhandel, weil sie mit Drogenhandel einfach zu beschäftigt sind? Und wir [...] mehr

20.03.2013, 12:41 Uhr

Ich glaube ja, die Erklärung ist, dass irgendwo in der Tiefsee seit Jahrhunderten die gemeinsame Mutter all dieser Kalmare haust - und sich ab und zu ein Schiff schnappt. mehr

07.02.2013, 12:54 Uhr

sinnvoller Sinnvoller als eine Verjährung der Täuschung wäre eine Verjährung des Doktortitels... Ein betrügerisch erlangter Titel sollte niemals legal geführt werden können. (Ausser vielleicht als Dr. fraud.) mehr

21.12.2012, 19:55 Uhr

Richtig. Ich warte noch drauf, dass Apple sich - zurecht, wegen dem vielen Müll, der damit gemacht wird - aus dem Internet zurückzieht. Ich finde diese Fotos ja durchaus auch faszinierend, [...] mehr

20.11.2012, 14:42 Uhr

legal - illegal - Wichtiger Grund ist auch, dass in Deutschland Bestechung von Abgeordneten effektiv kein Straftatbestand ist (um genau zu sein, nur unter derart bizarren Umständen, dass es so gut wie nie verurteilt [...] mehr

30.10.2012, 14:51 Uhr

- Hehe. Browett. Ne ganze Karriere lang: Rein in den Laden, Entlassungen ankündigen, zusehen wie der Aktienkurs steigt, das immergleiche stumpfe Spiel. Funktioniert doch immer! Und dann sowas. mehr

21.09.2012, 11:47 Uhr

Und Sie haben die Situation nicht verstanden. Es ist ja niemand nach Mekka gegangen und hat den Film auf die Kaaba projiziert. Und wenn in nem muslimischen Land jemand sagt, dass es gut sei, dass [...] mehr

05.07.2012, 12:28 Uhr

- Wenn all die "war wohl noch nie auf nem Festival" oder "realitätsfern"-Kritiker dazusagen würden, auf welchem Festival sie denn waren, was es denn wirklich für Typen gibt, was man [...] mehr

29.06.2012, 15:37 Uhr

hübsch Das bringt die Helmhysterie ganz schön auf den Punkt. Faktenresistenz ist gerade bei vermeintlichen Gefahren derart ausgeprägt, dass es solcher Daten immer wieder bedarf. Aber auch das Theorem [...] mehr

28.06.2012, 09:54 Uhr

Und was hülfe es dem deutschen Michel, wenn er da gebannt die Abstimmung verfolgte? Ich bin noch nie nach irgendeiner Entscheidung gefragt worden bei dem ganzen EU-Mist. Jeder Depp, der [...] mehr

27.06.2012, 19:12 Uhr

- Wenn die Ärzte klüger wären, würden sie nicht die Privatpatienten bevorzugt behandeln, sondern die pflichtversicherten Arbeitnehmer. Die schaffen nämlich wirklich den Löwenanteil ihrer Einnahmen an. [...] mehr

21.06.2012, 17:56 Uhr

ehm Ehm, genau. Dass aber auch niemals vorher irgendjemand auf die Idee gekommen ist, dass alles ganz supi wär, wenn einfach alle ganz vernünftig wären und ordentlich teilten... schon erstaunlich. [...] mehr

Seite 1 von 4