Benutzerprofil

tilldossantos

Registriert seit: 17.12.2014
Beiträge: 24
Seite 1 von 2
21.07.2019, 20:42 Uhr

Höcke hat das Mahnmal nicht als Schande, sondern als "Denkmal der Schande" bezeichnet. Das ist ein gewaltiger semantischer Unterschied. Wer diesen Unterschied übersieht oder absichtlich [...] mehr

21.07.2019, 13:44 Uhr

Der Titel... ... vielen aus der Seele sprechen dürfte, so erwartbar waren die im Text enthaltenen Relativierungen. Auch das ist zeittypisch: Das Problem benennen und dennoch verkennen. Die Sprache, die wir [...] mehr

13.04.2019, 14:15 Uhr

Es bedarf... zugegebenermaßen weniger logischer Selbstverrenkung, die ganze Causa als in schrillen Farben gleißende Absurdität wahrzunehmen, als in Böhmermanns Vorgehen eine notwendige Maßnahme zur Verteidigung [...] mehr

13.04.2019, 11:44 Uhr

Der Ausgang... ... des Rechtsstreits ist mir relativ gleichgültig. Bizarr ist er so oder so. Böhmermanns Vorstellung von einer Vollkasko-Satire, die der Staat finanzieren, protegieren aber nicht kritisieren soll, [...] mehr

27.01.2019, 10:59 Uhr

Hat Anja Rützel... ... während ihrer zweitägigen Vakanz eine Art Briefing bekommen? Im Sinne einer Aufforderung, aktuell diskutierte Begriffe wie "toxic masculinity" in ihre Berichterstattung einzuweben? [...] mehr

20.01.2019, 16:37 Uhr

Das waren noch Zeiten... ... als Gillette ("so gründlich, so glatt, weil der G2 zwei Schneiden hat") damit warb, dass wildfremde, *übergriffige* Frauen nicht widerstehen konnten, dem babypopoglattrasierten Mann mit [...] mehr

14.01.2019, 11:03 Uhr

Nachdem also die Zens... äh, pardon, Korrektur der Überschrift erfolgt ist, heißt es nun: "Gisele bekommt Tuberkulose". Auch nicht schlecht. mehr

01.04.2018, 10:34 Uhr

Solch hässlichen Anfeindungen... ... entschieden entgegen zu treten, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Wenn die Menschenwürde tangiert wird, kann man auch nicht mehr mit Meinungsfreiheit argumentieren. Traurig, wenn zwei [...] mehr

20.01.2018, 14:38 Uhr

Tina York hat anscheinend... ... ihre Dschungel-Performance von gaaanz langer Hand geplant und speziell für die "Das-soll-Kultur-sein-Fraktion" schon 1974 ihre Gegenrede formuliert: "Sie halten sich für die [...] mehr

20.01.2018, 11:21 Uhr

Dass es keine "echten" Stars sind - geschenkt. Früher oder später kennt man sie halt dann vom Dschungelcamp her. Was mich aber von Staffel zu Staffel mehr stört, ist, die vermeidbare [...] mehr

10.01.2018, 08:48 Uhr

Die Sozialdemokraten... ... mal wieder in exemplarischer spd-igkeit: Merkbefreit und dabei auch noch inkonsequent. Das Eintreten für den Familiennachzug an sich, ist schon schwer zu vermitteln und zu verstehen. WENN nun aber [...] mehr

27.06.2017, 20:57 Uhr

Ehe für alle... ...die Zeitgeisterfahrt beendet ist, wird uns noch mancherlei Kokolores als Aufreger-Thema präsentiert werden. Alles, was sich zur Ablenkung von tatsächlichen Missständen und Fehlentwicklungen eignet, [...] mehr

27.04.2017, 18:55 Uhr

Eigentlich stellt die Brüskierung des deutschen Außenministers in letzter Konsequenz einen Beitrag zur wünschenswerten Normalisierung des "besonderen" Verhältnisses beider Länder dar. Man [...] mehr

14.05.2016, 13:17 Uhr

Zur Klärung der Frage... ...ob es sich bei der dargestellten Materie um etwas Merkwürdiges handelt oder nicht, mag vielleicht folgendes Beispiel beitragen: Was, wenn die Eltern ihren Kindern den Vorschlag machen, doch das [...] mehr

01.09.2015, 06:43 Uhr

Das "helle Deutschland" und der "wunderbare Neger". Schmunzeln erlaubt... mehr

27.06.2015, 15:00 Uhr

Ich ignoriere einmal den herablassend-belehrenden Tonfall und komme auf den wesentlichen Punkt: Es ging um den obersten Gerichtshof, der mehr als eine Gelegenheit hatte, die Todesstrafe [...] mehr

27.06.2015, 11:51 Uhr

Warum nicht... ... erst einmal die Todesstrafe abschaffen? Es gibt so viele gravierende Missstände; die Tatsache, dass in manchen Bundesstaaten die "Homo-Ehe" nicht möglich war, gehörte eher nicht dazu. [...] mehr

12.06.2015, 08:09 Uhr

Ganz mieser Stil Wer nicht merkt, wie unappetitlich, weil tief ins Allerprivateste zielend, diese Attacke ist, dem ist tatsächlich nicht mehr zu helfen. Wer weiß denn, ob die Kinderlosigkeit dieser Ehe freiwillig [...] mehr

09.06.2015, 16:31 Uhr

Fehlt nur noch... ... dass der Autor seinen Text selbst als "augenzwinkernd" oder "zum Schmunzeln" charakterisiert. Satire sollte man zumindest formal beherrschen - oder aber die Finger davon [...] mehr

03.06.2015, 12:58 Uhr

Und ich dachte, es ginge gerade darum, dass das Geschlecht der Partner keine Rolle (mehr) spielt. Wenn also drei Männer einander heiraten wollen? Oder zwei Brüder, die keinen erbkranken [...] mehr

Seite 1 von 2