Benutzerprofil

BurgRitter

Registriert seit: 17.02.2015
Beiträge: 220
Seite 11 von 11
16.04.2015, 12:59 Uhr

Kommentatoren egal ob Privat oder von Beruf, sollte doch eigentlich klar sein, das der "Alte" nicht mal so eben aus Versehen was in die Landschaft schwafelt, damit sich der kurzdenkende Rest echauffieren [...] mehr

13.04.2015, 22:42 Uhr

Vw dürfte auf Winterkorn, Porsche, Hannover, IGM und natürlich auch mein Geschwätz verzichten können, aber wohl noch nicht auf Piech. Erstaunlich sind doch die erfolgsfreien Besserwisser, egal ob Profi- [...] mehr

13.04.2015, 18:21 Uhr

Geschwafel unter Uni-Niveau. mehr

12.04.2015, 23:51 Uhr

Für VW kann man nur hoffen das der "Alte" sich durchsetzt. VW in der jetzigen Form geht weder auf Niedersachsen, die IGM, noch Porsche zurück, sondern auf Piëch. mehr

12.04.2015, 23:38 Uhr

Volkswirte sollten Daten für Köpfe, die auch mit dem Bauch denken können, sammeln. Damit sind sie in aller Regel am Limit. Uni und Realität sind halt zwei Dinge. mehr

12.04.2015, 12:52 Uhr

Kommentaren egal ob Leser oder von Beruf, scheinen ganz überwiegend den Job besser zu können, als der Piëch. Das war doch vermutlich ein Warnschuss, die "Kosten-Idylle" bei VW hat keine Zukunft. Sollte [...] mehr

10.04.2015, 18:05 Uhr

Tatsachen was die GR Regierung da so liefert, wie sie auftritt, ist schon recht befremdlich. Die Akteure sind gewählt, aber scheinbar arg überfordert. Politik, egal ob in Berlin, Paris Athen usw. ist immer [...] mehr

22.03.2015, 19:01 Uhr

bleibt Balkan und wenn die Wölfe näher kommen, müssen die Schmarotzer vom Schlitten. Der Spieletheoretiker mit dem Lego-Level kann nur Uni, sein Chef, der Märchenonkel, taugt wohl kaum für die [...] mehr

17.03.2015, 18:06 Uhr

Die Meinung von Professoren? Frau Schwan, wie auch Herr Varoufakis machen leistungsfreien Raum einer Uni durchaus einen guten Eindruck, aber der realen Welt, können sie Daten, aber doch keine Ergebnisse liefern. Mit [...] mehr

15.03.2015, 14:12 Uhr

Uni-Intelligenz kompensiert Realo-Debilität nicht. Der sollte seinen Job für die Griechen machen, da sind spätpubertäre Kaspereien wohl eher nicht zielführend. Das sein Kollege aus der rechten Ecke, ihn an [...] mehr

11.03.2015, 16:37 Uhr

Gegen den Rest der Welt bedeutet den totalen Realitätsverlust der Jungs aus der Vorstadt, die da Regierung spielen möchten. Wenn die Ohnmacht über den Rest-Verstand siegt, müssen wohl Psychotherapeuten her. Ein [...] mehr

08.03.2015, 14:09 Uhr

Referendum ist ok, wenn es zum Austritt führt, solle dieser über den Forderungsverzicht hinaus, noch einen Mitleidszuschlag "vergoldet" werden. Es ist kein Zeichen der Schwäche wenn GR ( Juncker bitte [...] mehr

08.03.2015, 12:48 Uhr

Im Kern liegt Steinbrück richtig, nur der Betrag wäre erheblich aufzustocken, da wären noch reichlich andere ( sinnarme ) Ausgaben dauerhaft in die Zukunft zu investieren. Sich über die Griechen aufregen, aber auch nur [...] mehr

07.03.2015, 16:07 Uhr

Wadelbeizer-Niveau Der Unterschied zwischen Volkswirten und Wetterfröschen, der Blödsinn des Letzteren hält Tage, während VW sich ins Vergessen retten können. Wenn bei 80 Mill. Einwohnern, 1000 zuwandern, sind nur [...] mehr

07.03.2015, 15:25 Uhr

Selbst Neuwahlen können GR nicht helfen. Denn Grausamkeiten wählt man nicht, dafür muss eine böse Militär-Regierung her, die die Drecksarbeiten umsetzt. Sich weltweit von Gutmenschen anpöbeln lässt, fehlende [...] mehr

24.02.2015, 19:56 Uhr

Sachlich korrekt, denn wenn der Schuldner im Verzug dem Gläubiger erklärt was er zu machen hat, ist dies doch von herziger, linker Einfalt. Und wer dies als zukunftsträchtig sieht, träumt von Kuba am Mittelmeer. Zumal [...] mehr

20.02.2015, 16:05 Uhr

Warum denn so kompliziert? Es wird ein dauerhafter GR-Soli der EU-Steuerzahler beschlossen, damit (fast) alle Griechen im öffentlichen Dienst "arbeiten" können. Der Lümmel mit den Getto-Manieren, gibt den Che und [...] mehr

20.02.2015, 14:23 Uhr

Arme SPD ohne Wehner, Schmidt oder Schröder fehlt da halt die Führung und der Hühnerhof der Mittelklassigkeit schwafelt so dahin. mehr

20.02.2015, 13:05 Uhr

Man findet immer einen Professor, der den passenden Blödsinn gut artikuliert absondert. Der durch Pump erzeugte Konsum-Anteil am Griechenland-BIP war 2008 natürlich höher als 2015. Wie die Entscheidungen in Brüssel auch ausfallen, [...] mehr

17.02.2015, 20:46 Uhr

Peinliche Darstellung Die Griechen machen bei X-beliebigen Banken Miese und können diese dann nicht mehr bedienen. Die Banken bekommen Probleme und der Euro-Steuerzahlung bürgt/übernimmt die Miesen der Griechen, rettet [...] mehr

Seite 11 von 11