Benutzerprofil

j.bunyan

Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 144
Seite 1 von 8
20.05.2019, 21:37 Uhr

Danke, dass wenigstens jemandem aufgefallen ist, dass solche Vergleiche hinken. Dann war mein Kommentar ja doch nicht umsonst. Aber warum soll sich die AfD nun von der gesamten FPÖ distanzieren? [...] mehr

20.05.2019, 21:10 Uhr

Dann machen Sie halt Ihr Kreuz bei der Partei, die Ihrer Meinung nach für Gelassenheit, Liebe und Einheitsbrei steht, und verschonen Sie uns mit Kommentaren wie diesem, in dem Sie einem nicht [...] mehr

20.05.2019, 20:31 Uhr

Nein, stellen Sie sich lieber vor, Ihre Schwester fährt einmal betrunken über eine rote Ampel, und muss - zu recht - den Führerschein für eine Weile abgeben, und ihr Nachbar verlangt, dass man [...] mehr

26.12.2018, 14:35 Uhr

Das Leben ist kein Ponyhof Liebe Frau Stokowski, ich nehme an, Sie haben keine Kinder und keinen Ehemann. Verantwortung für eine Familie zu übernehmen geht nämlich nicht, ohne seinen Egoismus ein Stück weit hinten anzustellen. [...] mehr

02.07.2018, 15:01 Uhr

Persönlicher Machtkampf mit Merkel Nennen Sie mir bitte wenigstens 3 Politiker der schon länger im Bundestag Regierenden, die nicht ihren eigene Futtertrog und die eigene Macht im Blick haben, sondern das "Wohl des deutschen [...] mehr

02.07.2018, 14:55 Uhr

Eine CDU in Bayern müsste erstmal die 5-Prozent-Hürde knacken. Linke und grüne Parteien sind sogar in Bayern schon reichlich im Angebot vorhanden. Aber schaun sie sich mal deren Umfragewerte an. Traditionell wählen [...] mehr

02.07.2018, 14:44 Uhr

Bauchlandung als Bettvorleger Seehofer, ein Meister der politischen Pirouetten, ist schon oft als Tiger gesprungen und als Merkels Bettvorleger gelandet. Gefühlt so jede Woche einmal. Man wünscht sich endlich einmal eine [...] mehr

27.06.2018, 19:42 Uhr

Zwei Fragen bleiben offen Für welches Land haben die Fußballer in den grünen Trikots gespielt, und waren sie in der Nachspielzeit überhaupt noch auf dem Platz, oder schon zum Achtelfinale nach St. Petersburg abgereist? mehr

24.10.2017, 12:12 Uhr

Ja, genau! Wir wurden bisher nur von geballter Kompetenz regiert! Und es ist auch beruhigend zu wissen, dass immerhin noch 87 Prozent im Bundestag weiterhin nur völlig sinnvolle Anträge stellen! mehr

24.10.2017, 11:34 Uhr

Das Stellen von Anträgen ist die Hauptbeschäftigung JEDER Partei im Bundestag. Soviel sollte man über Politik schon wissen. Aber nicht um jeden Antrag wird so viel medialer Staub aufgewirbelt. [...] mehr

24.10.2017, 11:28 Uhr

Und morgen wird der zweite Antrag abgelehnt usw.usf. Hoffentlich hat der Bundestag künftig mehr zu bieten, als nur vereint gegen AfD-Anträge zu sein. Wir Wähler erwarten eine konstruktive Zusammenarbeit ALLER Parteien, bei der nach Inhalten abgestimmt [...] mehr

22.05.2017, 07:49 Uhr

Jetzt aber Volldampf! Genau so überzeugt man Wähler, die SPD NICHT zu wählen: Zuerst mit Vollgas in den Wahlkampf starten, und dann erst merken, dass die Kerninhalte fehlen! mehr

01.05.2017, 21:35 Uhr

Spendierhosen auf Reisen Kaum reisen unsere obersten Politiker ausserhalb der westlichen Welt herum, versprechen sie den Ländern Geldgeschenke. Als ob mit Geld alle Probleme der Welt zu lösen wären. Besonders bedürftig [...] mehr

01.05.2017, 17:00 Uhr

Vor sehr langer Zeit wohnten dort wohl ein paar Stämme, wie Philister, Kannaniter etc. Dann wanderte das Volk Israel dort ein. Später eroberten die Babylonier das Gebiet, dann gehörte es den [...] mehr

01.05.2017, 16:40 Uhr

"Völkerrechtswidrige Okkupation", so, so. War der Verteidigungskrieg, in dem Israel das von Jordanien seit 1948 besetzte Gebiet zurückgewonnen hat, nach Ihrer Definition also eine [...] mehr

01.05.2017, 15:30 Uhr

Brillianter Kommentar! Mit einer guten Prise Ironie gewürzt, ein Lesegenuss, dem nichts mehr hinzuzufügen ist. mehr

28.04.2017, 18:41 Uhr

Können Sie es begründen, warum Gaza und das Westjordanland KEIN isrealisches Staatsgebiet sind? Sind es eigenständige Staaten, oder gehören sie zu anderen Staaten? Sind Sie darüber informiert, zu [...] mehr

28.04.2017, 18:28 Uhr

Danke für diesen Kommentar. Es war immer Israel, das zu einer "Zwei-Staaten-Lösung" bereit war. Die Palästinenser sind nur an einer "Ein-Staat-Lösung" interessiert, und zwar [...] mehr

28.04.2017, 18:00 Uhr

Schuld ist natürlich immer der andere wenn es Streit gibt. Bezüglich Netanyahu funktioniert dieser Reflex einwandfrei. Ich würde mir aus unseren Reihen auch einmal ein kritisches Auseinandersetzen mit der Diplomatiefähigkeit unseres [...] mehr

25.04.2017, 20:38 Uhr

Charakterstärke? Sie nennen es tatsächlich Charakterstärke, wenn ein Aussenminister, den Premier Israels vergrämt, indem er sich mit Regeriungsfeinden solidarisch zeigt? Und Sie sind sicher, dass nicht Sie [...] mehr

Seite 1 von 8