Benutzerprofil

kitschfilmschurke

Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 27
Seite 1 von 2
03.05.2019, 05:31 Uhr

Wie soll das gehen? Die Führerin der CDU schließt eine Zusammenarbeit mit der CDU aus. Wir leben offensichtlich in bizarren Zeiten. mehr

15.03.2019, 19:01 Uhr

im 11.000 Kilometer tiefen Marianengraben Jetzt stellt euch doch mal erwachsen! 11.000 Meter oder 11 Kilometer aber niemals 11.000 Kilometer. mehr

21.12.2017, 04:55 Uhr

Textura Die Schrift, die Bormann als Judenlettern titulierte, war Schwabacher. Übrigens ein gutes Beispiel dafür, dass auch die originalen Nazis wenig Bildung hatten. Die Schrift auf den Sitzen ist weder [...] mehr

16.11.2017, 13:03 Uhr

Dland bleibt rückständig Eigentlich sind es nur die Corruptionsparteien, die weiter auf Kohle setzen wollen, aber der deutsche Wähler mag nunmal keine Intellektuellen und lässt sich auch nicht zwingen. Für Rechtsextreme [...] mehr

14.11.2017, 09:18 Uhr

Alg II Lebensmittel werden 4,3% teurer. Der Alg II Regelsatz steigt zum Jahreswechsel um 7 €, das sind 1,71%. Der Mindestlohn steigt erstmal überhaupt nicht. Aber Hauptsache den Aktienfonds geht es gut. mehr

04.10.2017, 08:04 Uhr

Alles wie immer Do as we say, not as we do, sagt man dort. Das klingt auf Deutsch nicht genauso gut, wird aber von unseren Konservendosen genauso praktiziert. mehr

26.09.2017, 03:10 Uhr

Und Arbeitsplätze. Die wollen sie bestimmt auch nicht. mehr

25.09.2017, 21:00 Uhr

Unterfremdung Bekanntes Phänomen. Die Ausländerfeindlichkeit war schon immer dort am größten, wo es gar keine gibt. Wo es Gastarbeiter gibt aber keine Asylbewerber hasst man vor Allem Asylbewerber, wenn umgekehrt [...] mehr

17.08.2017, 09:55 Uhr

Kein Fake Schauen (und hören) Sie sich das Video an: https://www.theguardian.com/us-news/2017/aug/16/charlottesville-neo-nazis-vice-news-hbo Es wechselt. Zeitweise wird eindeutig 'Jews' gebrüllt. mehr

17.08.2017, 08:56 Uhr

Und ein Wort zu Trumps Aussagen Es ist der Anlass, der bestimmt was passend und was unpassend ist. Der Anlass war der Aufmarsch von Neonazis und Verfassungsfeinden und speziell der Anschlag auf eine Gruppe Gegendemonstranten mit [...] mehr

17.08.2017, 08:42 Uhr

Einen Doppelzentner Mitleid bitte für die vielen Biedermeier denen irgendwann mal ein Antifaschist unbefugt den Rasen betreten hat. Das geht natürlich nicht und verursacht bei Betroffenen ein schweres Trauma. Ein paar totgeschlagene [...] mehr

16.08.2017, 08:31 Uhr

Selbstverständlich liegt eine entscheidende Mitschuld immer bei dem Mädchen, dass eben einen zu kurzen Rock anhatte. Wo kämen wir hin wenn einfach nur der Täter schuldig wäre. mehr

03.08.2017, 17:51 Uhr

Unnötige Beleidigung Es kann sicher viel positives und auch viel negatives über RW Essen geschrieben werden, aber sie mit dem FC Bayern zu vergleichen ist geschmacklos. Es wäre bei jedem Verein geschmacklos; nie hat ein [...] mehr

19.06.2017, 16:17 Uhr

"Konfliktpotenziale multi-ethnischer ..." Abartig, was für einen Schwachsinn hier teilweise wieder geschrieben wird. Der Täter ist, dem jetzigen Kenntnisstand nach, kein Londoner, sondern kommt aus der Provinz und ist ein Propagandaopfer, das [...] mehr

10.06.2017, 18:03 Uhr

Die Sonne hat keine Relevanz München ist vollständig verfinstert, daran wird sich auch so bald nichts ändern. mehr

10.06.2017, 18:00 Uhr

Wettquote Kann man darauf wetten in welchem abergläubischen Bundesstaat es die meisten religiös motivierten Selbstmorde geben wird? Weil sie an die 'rapture' glauben und meinen sie müssten ihr entgegen kommen? [...] mehr

30.05.2017, 20:13 Uhr

Ich bin schockiert! Jawoll, schockiert! Anhänger eines Münchener Fußballvereins sollen schlechte Charaktereigenschaften zeigen? Naja. vielleicht doch nicht SO schockiert. mehr

05.04.2017, 09:45 Uhr

Pomezi liegt nicht einmal annähernd in der Nähe der Grenze zu Deutschland. mehr

07.03.2017, 13:12 Uhr

Es gibt Momente im Leben, da könnte man beinahe stolz sein Deutscher zu sein. Beinahe. Wenn man mal ausblendet, dass diese Überschüsse damit zusammenhängen, dass wir ein wesentlich zu niedriges Gehaltsniveau haben. Sobald [...] mehr

25.02.2017, 13:41 Uhr

Mal wieder Natürlich sind politische Stellungnahmen von Prominenten immer dann unerwünscht, wenn sie gegen die eigenen Überzeugungen gehen, aber gerade Jody Foster als unterbelichtet zu bezeichnen zeugt schon [...] mehr

Seite 1 von 2