Benutzerprofil

peter.nurrum

Registriert seit: 13.03.2015
Beiträge: 58
Seite 1 von 3
06.08.2017, 11:08 Uhr

Ja, der Greedy-Algorithmus ist in dem Fall optimal: Wenn die Summe der Zahlen a1, ..., a6 gerade ist, kann man einfach in jedem Schritt die zwei kleinsten Zahlen erhöhen (bei Gleichstand [...] mehr

06.08.2017, 09:58 Uhr

Man startet mit 1, 2, 3, 4, 5, 6. Dann kann man sich in jedem Schritt zwei Zahlen aussuchen, und zu denen jeweils 1 addieren. Zum Beispiel könnte man sich die äußeren beiden aussuchen und kommt zu [...] mehr

28.05.2017, 21:22 Uhr

Zahlen, die immer durch 7 teilbar sind: 121212, 77, 133 ...... Zahlen, die nie durch 7 teilbar sind: 13, 25, 8 ...... Zahlen, die manchmal durch 7 teilbar sind: eKommaPi, falscher Fuffziger, [...] mehr

05.03.2017, 19:11 Uhr

Restklassenringfreie Lösungsalternative Es gibt sicher verschiedene Erklärungen. Die Folgende klingt grausig, ist aber dafür auf jeden Fall plausibel: Susanne erzählt ihrer Nachbarin einen Witz, lässt aber die Pointe weg. Da die [...] mehr

16.10.2016, 19:22 Uhr

Es ist ja nun nicht so, dass in jedem Klassenzimmer das man betritt plötzlich ein Gong ertönt, wenn da zwei Schüler drin sitzen, die am selben Tag Geburtstag haben... erst recht, wenn der aufs [...] mehr

02.10.2016, 20:51 Uhr

@Ch. Demian Wie so oft, wenn man was als "easy" abtut, ist das die Stelle, wo es schief geht. Zum Beispiel ist der folgende Graph mit 10 (!) Verbindungen ebenfalls minimal. D.h. man keine [...] mehr

07.08.2016, 18:01 Uhr

In der Tat, und dafür gibt es tatsächlich eine mathematische Begründung. Nämlich den Satz vom kleinen Fermat: "N und N^p haben den selben Rest, wenn man sie durch p teilt (für p prim)." [...] mehr

07.08.2016, 17:52 Uhr

Je nachdem, wie & wo man liest, wird entweder dieser Bildausschnitt oder der vollständige "111^6 + ... + 555^6 = ?" angezeigt. Ich stelle mir da eher die Frage, wie E_d_q sich von [...] mehr

31.07.2016, 15:41 Uhr

Vermutlich... allerdings ist die Neigung der Seitenfläche bei einer quadratischen Pryramide mit gleich langen Seiten auch 54.73 grad, nicht 54.59. So geht alles wieder auf. Siehe zB [...] mehr

31.07.2016, 10:56 Uhr

Na dann rate ich nochmal die Grafik anzuschauen und nachzuzählen. 1... 2... 3... 4. mehr

05.06.2016, 22:17 Uhr

Die ist wirklich nett. Lösung: Nein, es gibt kein Paar solcher Zweierpotenzen. Begründung: Angenommen, es gäbe solch ein Paar. Nennen wir die Größere Zahl a, die kleinere b. Da sie die [...] mehr

05.06.2016, 19:11 Uhr

Also ohne ihnen auf die Zehen treten zu wollen, aber: Wenn nichts dazu gesagt wird, schreibt man Zahlen nun mal ohne führende Nullen. Dass man sich die Aufgabe für führende Nullen überlegen [...] mehr

14.04.2016, 21:29 Uhr

Naja, es gibt eine Veröffentlichung dazu in den "Akten des 13. Nationalen Kongresses für Höhlenforschung". Wie ein besonders prestigeträchtiges Journal hört sich das für mich nicht an, und [...] mehr

14.04.2016, 21:29 Uhr

Naja, es gibt eine Veröffentlichung dazu in den "Akten des 13. Nationalen Kongresses für Höhlenforschung". Wie ein besonders prestigeträchtiges Journal hört sich das für mich nicht an, [...] mehr

30.09.2015, 21:10 Uhr

Ich will mich ja gar nicht zum Katzenexperten aufspielen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Katzen, die ertränkt wurden, durchaus tatsächlich tot sind. mehr

27.09.2015, 20:57 Uhr

Ich denke nicht, dass da irgendwo von "notwendig" die Rede war. mehr

20.09.2015, 21:26 Uhr

Die Frage, wie spät es ist wenn das nächste mal beide Zeiger auf 12 stehen, wäre auch vermutlich nichtmal in ner Grundschule als Rätsel durchgegangen. Zu der Frage ob der "große" der [...] mehr

20.09.2015, 18:07 Uhr

Als Konstruktivist muss ich sagen: Keinen Grund das anzuzweifeln. Ultrafinitisten hätten da vielleicht ein Problem mit... wir nicht. mehr

23.08.2015, 22:51 Uhr

Mindestens eines heißt nicht das erste Fast, aber halt nicht ganz: Gesucht ist die Wahrscheinlichkeit, das beide Mädchen sind, unter der Annahme, dass mindestens eines (eben nicht: das erste) ein Mädchen ist, und da ist halt doch ein [...] mehr

23.08.2015, 20:34 Uhr

Klar, die Agentur kann eine schiefe Stichprobe haben und die Grundverteilung von 2/3 gemischten vs 1/3 reinen Mädchenfamilien beliebig verzerren. Allerdings würde ich das nicht der [...] mehr

Seite 1 von 3