Benutzerprofil

welker.h

Registriert seit: 23.03.2015
Beiträge: 12
18.06.2018, 09:44 Uhr

Ohne Özil hätten wir gewonnen. mehr

07.06.2016, 16:39 Uhr

Jetzt zittert aber jeder. Frau Merkel mischt sich ein. mehr

11.12.2015, 17:05 Uhr

..viel zu viel noch für einen, der nichts bewegt. mehr

24.09.2015, 11:36 Uhr

Herr Winterkorn war... genauso involviert wie der politische Nobody Dobrindt. mehr

28.08.2015, 18:52 Uhr

Gier frisst Hirn... sieht man überall dort, wo öffentliche Gelder zu erhalten sind. Diese Zwangsabgabe muss per Volksentscheid wieder rückgängig gemacht werden.Zudem sind die Programme beider Sender jetzt schon [...] mehr

20.08.2015, 13:12 Uhr

...das ist mit Sicherheit nicht "Abgehakt". Warten sie mal, bis der Bürger es versteht, eine Lobby zu haben. mehr

19.08.2015, 12:43 Uhr

Griechenland ist... weder strategisch noch wirtschaftlich so wertvoll, dass es Wert ist, soviel Geld reinzupumpen.Nicht mal, wenn das ganze Land aus Gold bestünde. Hier bauen sich die "Politiker" schon zur [...] mehr

03.08.2015, 16:06 Uhr

Maas, der tritt erst die Lawine los, dann will es sie wieder aufhalten. Hat der deutsche Arbeiter wirklich so viel zu arbeiten ?, dass er keine Zeit mehr hat sich (politisch) umzusehen, was seine gewählte [...] mehr

01.08.2015, 09:56 Uhr

..nicht zum Aushalten, ist das mit den Politikern in Deutschland. Das hat doch H. Range nicht allein Entschieden, Ermittlungen anzustellen. Der wurde doch dazu gezwungen. mehr

24.03.2015, 11:31 Uhr

Zukunft hat die SPD verspielt ! Jedesmal, wenn sie den "GG"(Gas-Gerhard) einladen, sinkt Ihre Prozentsatz um 1 Punkt. Jedem ist noch die Szene bekannt, wo Herr Riester und Herr Schröder ans [...] mehr

24.03.2015, 09:00 Uhr

Die deutsch-grichischen Beziehungsgespräche sollten jetzt mal beendet werden und andere sollen die Führungsrolle übernehmen.Frau Merkel sollte besser innerdeutsche Probleme anpacken. mehr

23.03.2015, 09:53 Uhr

Und überhaupt..... was drängt sich Frau Merkel in der Griechenland Affäre denn so in den Vordergrund gegenüber den anderen EU Mitgliedern. Sie sollte Ihre Aufmerksamkeit auch in innerdeutsche Probleme stecken.Sie [...] mehr