Benutzerprofil

dafko32u43274dksa93

Registriert seit: 01.07.2007
Beiträge: 51
Seite 1 von 3
05.02.2009, 16:54 Uhr

Hihi Die britischen Arbeiter sollen sich mal nicht so haben, die können doch nach Indien oder China und dort arbeiten! Gerade das ist doch das Tolle an der Globalisierung - auf der Welt gibt es sooooo viel [...] mehr

04.02.2009, 10:40 Uhr

Auf Thema antworten 1. An den Vorredner: Bauchfreie Tops werden leider vornehmlich von Frauen mit Wampe getragen. Sie haben zwar insofern Recht, als dass diese Frauen nicht schwanger sind. Aber sie sehen so aus! Was wird [...] mehr

21.01.2009, 11:54 Uhr

Ohne Worte... Auf schlechte nicht, nein, das kann man selbst besorgen...;-) Aber wie wäre es mit GUTEN Übersetzern und GUTEN Dolmetschern? :-) mehr

21.01.2009, 09:46 Uhr

Wieso... ...wird hier ständig indirekt gefordert und propagiert, "die Deutschen" müssten auswandern, um dort zu arbeiten? Mal ehrlich, wer will das? Die Mehrheit der Deutschen hat sicher NICHT das [...] mehr

20.01.2009, 17:36 Uhr

Hahaha... Und wieso? mehr

20.01.2009, 16:56 Uhr

Ganz genau! Danke, besser kann man es nicht formulieren. Man muss sich immer fragen, welche Interessen hinter dieser aggressiven Zwangsanglisierung stehen - nämlich die der Wirtschaft. Filme nur noch im [...] mehr

20.01.2009, 15:23 Uhr

o_O Haha, ich habe "Sie" klein geschrieben. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen! :-) Ich nehme alles zurück, schreiben Sie, wie Sie wollen. mehr

20.01.2009, 15:19 Uhr

Auf Thema antworten Sieht man - sie schreiben "ich" jetzt auch im Deutschen groß, hihi. Das ist falsch. mehr

20.01.2009, 14:41 Uhr

Angesichts der Tatsache, dass viele, viele deutsche Kinder große, große Probleme mit ihrer Muttersprache haben, finde ich den auch im Artikel geäußerten Vorschlag, das Deutsche in Schulen abzuschaffen [...] mehr

11.01.2009, 21:41 Uhr

Schrumpfende Bevölkerungen: Europäer bleiben babymüde Äh, ist vielleicht nur meine Meinung, aber ich entscheide mich dann doch lieber für "Im Alltag angespannt, dafür aber nicht ständig auf Saufen und Schlägereien aus" als "Lachen, [...] mehr

08.01.2009, 17:26 Uhr

Ach ja? Klar, immer die armen Dicken. Fakt ist doch, dass Dünne in unserer Gesellschaft ständig diskriminiert und angegriffen werden - und das ist dann auch noch positiv und erwünscht, weil man sich damit [...] mehr

08.01.2009, 14:18 Uhr

Wen interessiert's? Wen interessiert das Gejammer des Autoren, dessen Gewicht natürlich nur ein ziemlich durchdachter Witz ist? Spiegel-Leser gehören nicht zum Prekariat und sind somit garantiert schlank und von dem [...] mehr

08.01.2009, 12:36 Uhr

Artikel Danke, sehr interessanter und lesenswerter Artikel. mehr

07.01.2009, 11:14 Uhr

Ach, hätt' ich doch ... ... eine Ausbildung in einem Betrieb gemacht und nicht studiert! :-P mehr

12.12.2008, 14:50 Uhr

Auf Deutsch Es heißt "AUF Deutsch", nicht "in deutsch". Ist das so schwierig? mehr

09.12.2008, 21:08 Uhr

Naja... Wie passt Ihr apokalyptisch-düsteres Bild mit dem Artikel zusammen? Da steht doch: "Mehr als 80 Prozent äußern, dass sie "gerne" oder "sehr gerne" in Deutschland leben; [...] mehr

09.12.2008, 16:04 Uhr

Aussage? Was genau soll der Artikel jetzt eigentlich aussagen? Wenn ich lese, dass Migranten DIE neue deutsche Elite sind, wirkt es auf mich, als ob DIE deutsche Elite der Zukunft NUR aus Migranten besteht. [...] mehr

13.11.2008, 17:27 Uhr

Auf Thema antworten Ha, das hätten Sie wohl gerne. 48% der Bevölkerung war FÜR die Homo-Ehe, mal sehen, wie lange die sogenannte "Mehrheit" noch eine ist. Fortschritt lässt sich nicht aufhalten - und das [...] mehr

13.11.2008, 14:31 Uhr

Auf Thema antworten Danke! Der Fragende disqualifiziert sich selbst, wenn er behauptet, dass die Ehe - die es nur beim Menschen gibt - KEIN menschliches Konstrukt ist. Diese Logik ist echt - spannend! :-D mehr

13.11.2008, 13:46 Uhr

Gebetsmühlenartig... Und wie begründen Sie die Privilegien für - Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung - kinderlose Ehepaare? Wieso sollten DIE Privilegien erhalten? WOFÜR? Ich bin gespannt auf Ihre Antwort! :-) mehr

Seite 1 von 3