Benutzerprofil

Satyagraha

Registriert seit: 15.09.2015
Beiträge: 47
Seite 1 von 3
01.12.2015, 17:10 Uhr

Über einen religiösen Kontext des Antisemitismus könnte man sicherlich diskutieren - Herr Fleischhauer tut es jedoch nicht. Ihre Kritik ist schon deshalb unbegründet. mehr

01.12.2015, 17:02 Uhr

FLEISCHHAUER-Leser wissen mehr! Der Artikel ist weit entfernt von jeder Polemik. Herr Fleischhauer unternimmt lediglich einen zaghaften Versuch, sich einer unbequemen Wahrheit zu nähern: dem importierten Judenhass. Darf man [...] mehr

01.12.2015, 16:35 Uhr

Der arabische und der deutsche Antisemitismus bauen beide auf boshaften Verschwörungstheorien auf: Juden werden für verschiedene nationale und weltweite Missstände verantwortlich gemacht. Mit [...] mehr

01.12.2015, 16:17 Uhr

Auch Roger Cukierman, Präsident des französischen Dachverbandes „CRIF“ und stellvertretender Vorsitzender des Jüdischen Weltkongresses hat sich zu diesem Thema geäußert. [...] mehr

01.12.2015, 16:03 Uhr

Hier wird niemand gegeneinander ausgespielt. Hier macht ein guter Journalist seine Arbeit - nicht mehr und nicht weniger. mehr

01.12.2015, 16:01 Uhr

Neu ist allerdings, dass bei Spon ein Journalist den Mut hat, dieses unbequeme Thema anzusprechen. Vielen Dank dafür! mehr

01.12.2015, 15:51 Uhr

Die Das sind diese Leute, die ihre Sätze gerne mit "Ich bin ja kein Antisemit, aber ..." einleiten. mehr

05.10.2015, 09:34 Uhr

Etwas ist faul im Staatenverbund EU So berichtete der "Spiegel", mehrere Abgeordnete hätten sich im März 2011 bereiterklärt, gegen großzügige Honorare ein Gesetz zur Bankenregulierung im Sinne der Finanzindustrie zu [...] mehr

05.10.2015, 09:07 Uhr

Der EU-Kommission sind nicht nur die Am 04.10.2015 berichtete der "Focus", die EU-Kommission habe mit der Türkei einen Aktionsplan zur Entschärfung der Flüchtlingskrise erarbeitet. Gemeinsame Patrouillen der türkischen und der [...] mehr

05.10.2015, 08:29 Uhr

Die Transferunion ist Realität Athen wird wieder frisches Geld bekommen. Die Einigung auf ein neues Rettungspaket für Griechenland beruhigte die Lage nur vorübergehend. Griechenland wird aus eigener Kraft in einem von uns [...] mehr

05.10.2015, 08:06 Uhr

Lässt die EU sich von Griechenland in der Flüchlingskrise erpressen? Im März drohten griechische Politiker, Flüchtlinge nach Deutschland zu schicken - so wollten sie in der Finanzkrise Geld erpressen. Außenminister Nikos Kotzias warnte, Griechenland könne zum [...] mehr

04.10.2015, 13:26 Uhr

Der Text mag schön geschrieben sein. Leider versäumt es der Autor jedoch, sich den entscheidenden Fragen zu stellen. Diese haben weder etwas mit Xenophobie oder Egoismus zu tun: Niemand kommt an [...] mehr

04.10.2015, 11:22 Uhr

Did Merkel just “read out Germany's suicide note”? Der kanadische Journalist Ezra Levant kommentierte die Rede Merkels in einem dazu auf Youtube veröffentlichten Video mit der Frage, ob Merkel gerade Deutschlands Abschiedsbrief ("suicide [...] mehr

04.10.2015, 11:11 Uhr

Zentralrat der Juden befürchtet mehr muslimischen Antisemitismus Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, befürchtet, dass es im Zuge des Zustroms von Flüchtlingen einen zunehmenden muslimischen Antisemitismus in der Bundesrepublik [...] mehr

04.10.2015, 10:59 Uhr

Die Sicherheit ist leider schon lange nicht mehr gewährleistet. Das US-Magazin "Foreign Policy" titelt bereits 'Italien öffnet der Katastrophe Tür und Tor', und meint damit den nächsten [...] mehr

04.10.2015, 10:49 Uhr

Kritische Kontrollfunktion der Medien Das Politikversagen wird verschlimmert dadurch, dass die meisten Medien ihre kritische Kontrollfunktion aufgegeben haben und distanzlos zum Verkünder von Regierungsentscheidungen wurden. In der [...] mehr

04.10.2015, 10:46 Uhr

Haben die wir den Verstand verloren? Die Fensterpredigten anlässlich der Flüchtlingsdebatte im Bundestag lenken nur von einem fundamentalen Politikversagen ab. Wo bleiben verlässliche Regeln, die zuwanderungswilligen Menschen [...] mehr

04.10.2015, 10:26 Uhr

Die Debatte über Migration muss dringend und sehr grundlegend geführt werden. Doch die Politik scheut die Auseinandersetzung und missbraucht die Flüchtlinge als menschliche Schutzschilde. Unsere [...] mehr

04.10.2015, 10:20 Uhr

Schaffen wir das? Sie übersehen leider einen entscheidenen Aspekt. Es gibt mehr als 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Mehr als 5 Milliarden davon haben ein Einkommen von weniger als 20 Prozent des [...] mehr

04.10.2015, 10:16 Uhr

Mittel zum Zweck Ich habe den Eindruck, die «Refugees welcome»-Kampagne ist auch so etwas wie ein nationales Wiedergutmachungsprojekt. Die einen helfen aus Nächstenliebe, andere befürworten den Zustrom von aussen, [...] mehr

Seite 1 von 3