Benutzerprofil

Maximilian Mucks

Registriert seit: 22.09.2015
Beiträge: 20
15.10.2019, 16:40 Uhr

In der Tat, wenn das so ist,... ...eine interessante Frage. Allerdings hat sie mit dem hier diskutierten Thema allenfalls indirekt etwas zu tun. mehr

15.10.2019, 14:46 Uhr

Danke Allerdings ist die Anspruchsgrundlage hier nicht im DDR-EErfG, sondern im AusglLeistG zu finden, wie ich weiter oben bereits ausgeführt habe. Was die "Anerkennung" der Enteignungen durch [...] mehr

15.10.2019, 14:42 Uhr

Eben Es geht nicht darum, Enteignungen rückgängig zu machen, sondern um Ausgleichsleistungen, die im Einigungsvertrag bereits grundsätzlich zugelassen und durch das Ausgleichsleistungsgesetz, auf [...] mehr

15.10.2019, 14:36 Uhr

Ruhig Blut Verehrte Frau Gehlkiel, ich schlage vor, dass wir - wie bereits von anderer Seite hier im Forum angeregt - "das Schloss im Dorf lassen". Vielleicht verstehen Sie mich nicht: die Frage, [...] mehr

15.10.2019, 11:31 Uhr

Soso Das ist natürlich falsch. Aber Sie dürfen mich gerne (bitte unter Angaben von Primärquellen) eines Besseren belehren. Bevor Sie sich die Mühe machen, sei aber der Hinweis erlaubt, dass es wohl [...] mehr

15.10.2019, 10:47 Uhr

Bitte, gerne. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Und im Übrigen denke ich, dass unser öffentlicher Diskurs in allen Bereichen anders aussähe, wenn sich diejenigen, die tatsächlich etwas zur Sache beitragen [...] mehr

15.10.2019, 10:38 Uhr

Fast einverstanden Abgesehen von Ihrem letzten Absatz, in dem Sie als gegeben unterstellen, dass die Perpetuierung einer widerrechtlichen Enteignung, die von einem Rechtsstaat gegenüber niemandem - und eben auch nicht [...] mehr

15.10.2019, 10:36 Uhr

Fast einverstanden Abgesehen von Ihrem letzten Absatz, in dem Sie als gegeben unterstellen, dass die Perpetuierung einer widerrechtlichen Enteignung, die von einem Rechtsstaat gegenüber niemandem - und eben auch nicht [...] mehr

14.10.2019, 23:13 Uhr

An redwed11 Nr. 232 Wie Sie darauf kommen, daß ich „vorgebe“ Fachwissen zu haben, verstehe ich zwar nicht (nach 235 Kommentaren habe ich immer noch den Eindruck, der einzige zu sein, der die Frage sachlich angeht) aber [...] mehr

14.10.2019, 16:45 Uhr

Eben nicht Wie das Vermögen erworben wurde, ist - auch wenn das viele der Foristen nicht werden hören wollen - für die Frage des Ausgleichsanspruchs ebenso unerheblich wie die auch vom Autor bemühte [...] mehr

14.10.2019, 15:55 Uhr

Profundes Halbwissen Bei genauem Hinsehen wird der rechtskundige Leser feststellen, dass durch Art. 2 des Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetz (EALG) das von mir zitierte Ausgleichsleistungsgesetz [...] mehr

14.10.2019, 14:15 Uhr

Rechtsgrundlage? Der Artikel ist an einer entscheidenden Stelle etwas zu großzügig, wenn es um die Darstellung der Fakten geht. Entscheidend für die Frage, ob einem zu Unrecht Enteigneten nach den Gesetzen unseres [...] mehr

16.04.2019, 15:58 Uhr

Hoppla Wenn ich das alles beherzigen würde, hätte ich gar keine Zeit mehr, meiner Frau im Haushalt und bei der Kindererzihung zu helfen. Da bleibe ich lieber normal und vernünftig. Man muss Prioritäten [...] mehr

09.01.2018, 17:12 Uhr

Mit gutem Beispiel voran Es ist nicht einfach, wirklich gute Pimmelwitze zu machen. Aber der hier, dieser Beitrag, liebe Frau Stokowski, das ist einer der Besseren. Wenn vielleicht auch ein bisschen lang, aber das wiederum [...] mehr

27.06.2017, 19:17 Uhr

So einfach ist es nicht Ich habe mal eine interessante Statistik zu "Male Privilege" (für USA)gelesen. Natürlich weder selbst geprüft noch selbst gefälscht, aber das ist ja in einem Forum gar nicht so wichtig. [...] mehr

29.08.2016, 15:28 Uhr

Euphemistische Doppelmoral Wieso wird eigentlich immer vom "Gehörnten" gesprochen, wenn der betrogene Ehemann gemeint ist? Das Erschleichen von Unterhaltsleistungen ist m.E. ein Betrug und damit eine Straftat. In [...] mehr

23.08.2016, 18:31 Uhr

Doch, schon Gute Charlotte, nein hieß auch vor der famosen Gesetzesnovelle nein. Kann man das vielleicht mal in großen Buchstaben irgendwo hinmeißeln, damit es auch die Letzt_innen verstehen? Im vorliegenden [...] mehr

23.08.2016, 18:16 Uhr

Entweder oder Sehr geehrte Frau Stokowski, Ihre Einschätzung zu dem Urteil lässt sich eigentlich nur auf zwei Weisen rechtfertigen: entweder haben Sie keine Ahnung von Strafrecht oder sie haben Ahnung und wollen [...] mehr

24.05.2016, 18:06 Uhr

Echt jetze? Eine Ameise? Ich habe als Kind "Raviolikäfer" gefangen. Wenn man auf die draufgedrückt hat, kam etwas raus, das entfernt nach einer Tomaten-Rahmsoße ausgesehen hat. Ich habe [...] mehr

22.09.2015, 14:25 Uhr

Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen. Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat? Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl? Er muß dem Mächtigen, [...] mehr