Benutzerprofil

hbickelmann

Registriert seit: 25.09.2015
Beiträge: 61
Seite 1 von 4
23.02.2016, 04:40 Uhr

Doppelte Moral gegenueber rechtsradikaler(!) Politik Dieser Vergleich zwischen heute und der Situation vor 100 Jahren ist sachlich genauso falsch und wirkt ebenso hysterisch, wie diejenigen zwischen dem politischen Klima im heutigen Deutschland und in [...] mehr

28.12.2015, 23:30 Uhr

Augstein`s verspaetetes Weihnachtsgeschenk: Kernideen der Sozialisten und Kommunisten neu verpackt! Wenn Herr Augstein eine Lanze fuer Umverteilung von geldwertem Vermoegen brechen will, sollte er das Kind bei diesem Namen nennen. Der [...] mehr

07.12.2015, 15:54 Uhr

Einfluss der Einwanderung nicht zu ueberschaetzen In Analogie zum ersetzten Krippenspiel wird heute St. Martin in ein Licherfest umgetauft. Fuer mich konsequent, wenn eine Gruppe von nichtchristlichen Einwanderern dominiert ist, allerdings ist dies [...] mehr

26.11.2015, 07:37 Uhr

SPON recherchiert Motortechnik: das ging zu einfach! Der Kommentar spekuliert wild und ohne jedes konkrete Recherchewissen darueber, wie eine grosses, kompliziertes Unternehmen auf eine technisch und wirtschaftlich herausfordernde Aufgabe reagiert. [...] mehr

24.11.2015, 17:00 Uhr

Hoer mal Dein Kind stirbt jetzt Das ist eine passende Gelegenheit, um an einen Artikel zu erinnern, der letztes Jahr bei SPON veroeffentlicht wurde. "Deutscher Rettungswagenfahrer in Saudi-Arabien: "Hör mal, dein Kind [...] mehr

24.11.2015, 04:18 Uhr

Wenn Vergleiche mit OPEL das wirkliche Problem waeren... Scharmuetzel mit einer GM-Marke im deutschen Markt interessieren einen Golf-Club, fuer VW weltweit sind sie heutzutage kein Problem zweiten oder dritten Rangs. VW muss sich weltweit an Toyota [...] mehr

23.11.2015, 16:54 Uhr

Gleichbehandlung? "Aber die wahre Herausforderung des Terrorismus (...). Sie liegt in den europäischen Vorstädten. Hier müssen wir kämpfen. Nicht gegen die Terroristen - sondern um sie. Das geht nicht mit Waffen [...] mehr

21.11.2015, 15:00 Uhr

Eine Zaesur der europaeischen Integration steht an Dem Artikel stimme ich zu. Alles sieht nach einer Zaesur aus. Der Euro und das Schengener Abkommen sind wichtige Pfeiler der europaeischen Integration. Sie koennen aber kaum mehr gelebt werden, da zu [...] mehr

20.11.2015, 16:02 Uhr

Politisches Ringen am Beispiel eines Tweets Dieser Artikel laesst tief blicken. Mehrere Parteien versuchem aus einem Twitter Statement Kapital zu schlagen. Das Zitat von Soeder lautete: "Die Zeit unkontrollierter Zuwanderung und [...] mehr

20.11.2015, 14:37 Uhr

Analogie zu 9/11 ist da: nicht nur nach Westen blicken! Dass die Anschlaege von Paris sich nicht ganz so stark auf die europaeische Gesellschaft auswirken wie 9/11 auf die amerikansiche, lasse ich gelten. In der Tat, die Erstmaligkeit fehlt und die Wirkung [...] mehr

19.11.2015, 09:28 Uhr

Man kann eine Kartoffel ... noch so lange mit noch so ausgekluegelten Methoden als Koch verarbeiten, es wird keine Auster daraus werden. Im Umgang mit Automobilunden bieten sich andere Moeglichkeiten. VW versucht hier den [...] mehr

18.11.2015, 16:15 Uhr

Faire und sportliche Geste Herr Kuzmany! Faszinierend diesmal kann ich Ihnen fast nur zustimmen. Mir ist lediglich die folgende Aussage etwas zu lapidar, selbstverstaendlich und unbegruendet gehalten. "Wir müssen darauf vertrauen, dass [...] mehr

18.11.2015, 02:28 Uhr

Diktatur mit Wohlstand rechtfertigen? Die Verstrickung der USA und anderer westlicher Laender mit Saddam Hussein und seinem Wirken ist unbestritten und mir bekannt. Das fuehrt lediglich zu dem Schluss, das der Westen umso [...] mehr

17.11.2015, 18:44 Uhr

Wie treffend ist das Motiv mit dem Bonvivant wirklich? Beeindruckend wie sich eine kleine Redaktion fuer die angegriffenen Werte stark macht. Teils geniale Satire. Andererseits werden die Hinterbliebenen der Opfer vielleicht den Rest ihres Lebens mit [...] mehr

17.11.2015, 17:32 Uhr

Starke Saeulen des Terrors Um Himmels Willen es war doch eine reinste Terrorordnung, die ebenfalls zigtausende das Leben gekostet hat! Was nach auszen stabiler wirkt, v.a. weil es den Menschen keine Chance gibt wegzulaufen, [...] mehr

17.11.2015, 15:14 Uhr

Deja vu und Joschka Fischers Jetzt vom Beginn eines Weltkriegs zu sprechen, passt nicht recht. Weltweit und alles umwaelzend ist dieser Krieg jedoch allerdings, wenngleich schleichend und versteckt. Daher finde ich die Sichtweise [...] mehr

17.11.2015, 14:32 Uhr

Die Marseillaise woertlich nehmen Noch eine sehr gute Beobachtung, kam mir vorhin nicht in den Sinn. Aber auch normale, nicht radikale Muslime sehen und hoeren wie Deutschland und die Niederlande auf Terrorakte des IS mit so einem [...] mehr

17.11.2015, 12:59 Uhr

Marseillaise sieht Gewalt als legitim Die eigentliche Bedeutung der Marseillaise ist vor ihrem historischen Hintergrund zu betrachten. Natuerlich richtet sich die Marseillaise gegen Feinde der Freiheit und somit auch gegen Links- [...] mehr

17.11.2015, 12:27 Uhr

Gabriel: Haha, hervorragend aufgepasst! Und was kann man noch ueber die Marseillaise finden? Erfunden wurde die Marseillaise zu Ehren des Grafen Luckner, einem Bayern in franzoesischen Diensten. Er [...] mehr

17.11.2015, 10:17 Uhr

Und auch an der eigenen Nase fassen ... Belgien hat nicht deswegen Probleme, weil es klein ist, sondern weil das Zusammenleben von Flamen und Wallonen sehr hakelig ablaeuft, wie es in dem Artikel sehr gut beschrieben steht. [...] mehr

Seite 1 von 4