Benutzerprofil

hokuspok

Registriert seit: 14.10.2015
Beiträge: 296
Seite 1 von 15
17.04.2017, 23:07 Uhr

michlmeik, Sie finden Zustimmung beim Islam selbst: Dr. Ezhar Cezairli, Mitglied der Deutschen Islamkonferenz: „Ich finde es verständlich, wenn Menschen, die keineswegs der rechten Szene zugehören, Angst vor Islamisierung haben.“ Und weiter: „Es [...] mehr

16.04.2017, 23:11 Uhr

Erdogan zum Referendum: Das hatte hierzulande auch keiner vermutet. mehr

02.03.2017, 11:45 Uhr

Eine sehr gute Frage, wasistlosnix! Vielleicht, weil Yücel in einem TAZ-Artikel seiner großen Freude Ausdruck geben durfte darüber, daß die Deutschen bald verschwinden. Zitat: „Endlich! Super! Wunderbar! Was im vergangenen Jahr noch [...] mehr

18.02.2017, 22:51 Uhr

Verlieren kann passieren, aber es ist immer sehr eindrucksvoll, wie die Madeln und Jungs die Berge in Hochfilzen hochflitzen. Ich könnte das nicht. Deshalb: Chapeau auch für den 4. Platz! mehr

16.02.2017, 14:41 Uhr

Hier, munid, stimme ich Ihnen zu. Was aber Ihre Geschichtsbetrachtungen angeht, rate ich Ihnen zu tieferer und neutraler Schürfe. Guido Knopp ist nur der Maßstab für Systemtreue, nicht für die Geschichtswissenschaft. mehr

14.02.2017, 23:18 Uhr

Angenehm zu lesen, daß dem Beitrag der 3 Autoren jede Häme fehlt. Sie schildern ein ganz normales Regierungsdesaster, international üblich und nicht anders, als wir es von den vielen geschaßten Ministern und hohen [...] mehr

12.02.2017, 11:09 Uhr

#72 bosswag, ich danke Ihnen für diesen absolut zutreffenden Kommentar. mehr

11.02.2017, 23:03 Uhr

Wir sollten allenfalls von einer Farce reden, wenn wir die morgige Wahl des Bundespräsidenten meinen. In den Parteien längst ausgekungelt, sitzt der Neue schon Probe im Bellevue. Das Ministerkarussel hat den glücklosen Gabriel schon auf den [...] mehr

09.02.2017, 23:04 Uhr

@11 Niedergang Selbst wenn Sie es nur wirtschaftlich sehen, irren Sie. An allen Ecken und Enden können Sie Sozialberichte finden, die über Volkes Armut berichten: der einfache Mann geht unter. Gelegentlich [...] mehr

08.02.2017, 22:32 Uhr

Vor Zeiten, als die Hansekoggen mit 2,5 m Tiefgang über die Elbe schipperten, war die Welt noch in Ordnung. Einen Tiefseehafen 150 km weg vom Meer zu bauen ist Dummheit oder Arroganz oder beides, denn er kostet mehr als er einbringt. Aber der Senat [...] mehr

08.02.2017, 22:24 Uhr

Der gute Goethe lobte die Engländer wegen ihres praktischen Verstandes. Der mag sie zum Brexit geführt haben. Ein Jammer, daß er mit seiner Ansicht, die Deutschen seien zu romantisch, auch Recht hatte. Die [...] mehr

01.01.2017, 22:45 Uhr

Und Sie, ROBIN7, sind sich ganz sicher, daß die seit 2 Jahrzehnten beobachtete galoppierende Verelendung der Welt, Rentner- und Kinderarmut, Ausplünderung der Völker, international die Menge Flüchtlinge, der [...] mehr

01.01.2017, 22:35 Uhr

Da stimme ich Ihnen zu, 123Valentino, die Hoffnung auf ein Ende aller Religionen ist vergebens, so lange die Damen und Herren auf den Thronen ihre göttliche Einsetzung als Wahrheit verteidigen und ihre demokratisch gewählten Pendants [...] mehr

22.12.2016, 23:09 Uhr

Ganz richtig, zumindest im 1. Teil. Was die Unbelehrbarkeit angeht... Fragen Sie doch mal die Indianer in Amerika oder die Aboriginees in Australien, ob es gut für sie war, allzu viele Fremde ins Land zu [...] mehr

07.12.2016, 22:51 Uhr

Die Ansicht Heinemanns galt dem Rechtsstaat, nicht oder weniger der Waffenerlaubnis, sondern der demokratischen Haltung eines Staates. Vielleicht sollten Sie Ihren "eigenen gesunden Menschenverstand" nicht zu hoch bewerten. In der [...] mehr

06.12.2016, 22:13 Uhr

Die Gefahr für die Zivilgesellschaft besteht nach Ansicht des ehemaligen Bundespräsidenten Heinemann in eine Regierung, die ein restriktives Waffengesetz gegen seine Bürger anordnet: "Ein Staat ist nur immer so frei wie sein [...] mehr

06.12.2016, 00:05 Uhr

Die Spaßvögel von der EU haben es wieder einmal vermasselt. Und die Italiener haben es rechtzeitig bemerkt -sie wollen kein Ermächtigungsgesetz. Währenddessen verdümpelt der deutsche Michel [...] mehr

01.12.2016, 16:39 Uhr

Herr Schulz fiel unangenehm auf als einer jener Brüsseler Vertreter, der regelmäßig über 230 € Sitzungsgeld täglich abfordert, leider auch für Tage, an denen er nicht in Brüssel ist (siehe Report Mainz). Ich denke, noch einen [...] mehr

01.12.2016, 11:03 Uhr

Sie hätten am Wehrdienst teilnehmen sollen, Schwalle, dann blieben dem Forum falsche Auskünfte erspart. Denn: Gemeint waren Geschoßzünder in Geschossen für die Artillerie, die AUS einem Rohr verschossen werden, und nicht nur aus Kanonenrohren, [...] mehr

21.11.2016, 13:30 Uhr

Mehr Erfolg verspräche ihr wohl eher die Haltung, die Giovanni di Lorenzo Maaz entgegenhält: Man solle doch, bei allen Problemen, auch einmal sehen, was alles gut funktioniert in unserem Land. Das erinnert mich an den Mann, der aus dem 10. Stockwerk fällt und bei jeder Fensterreihe sagt: [...] mehr

Seite 1 von 15