Benutzerprofil

Helmuth Niessner

Registriert seit: 26.10.2015
Beiträge: 245
Seite 1 von 13
22.02.2019, 15:23 Uhr

Welchen Haarspray benützt Frau van der Leyen eigentlich? Er muss jedenfalls phantastisch sein und sie nicht nur vor Windstössen, sondern auch vor jedem weiteren Ungemach zu schützen. Jeder Andere in diesem Amt wäre jetzt schon Geschichte! mehr

02.11.2018, 14:03 Uhr

Haben sie sich schon irgendwann die Frage gestellt, woher die hohen Renditen bei Heuschrecken wie Blackrock kommen und wer das bezahlen muss? Oder ist ihnen das ganz wurscht? mehr

25.10.2018, 09:16 Uhr

An Alledem merkt man: Die midterm elections nahen. mehr

22.09.2018, 15:14 Uhr

Banal und hintergründig, denn nichts über die Machtübernahme auf der Welt durch den nur einer Minderheit nützenden und ungezügelten Finanzsektor, der Staaten zu Geiseln nimmt und Regierungen am Nasenring führt. Das erscheint mir gefährlicher [...] mehr

05.07.2018, 07:19 Uhr

Wahrscheinlich haben ihn die Generäle überzeugt, dass das im Moment gar nicht notwendig ist. "Vente Venezuela" mit Frau Macho (was für ein Wortspiel!) hat es mit Hilfe des in Südamerika schon mehrfach tätig gewesenen Netzwerks [...] mehr

04.06.2018, 18:09 Uhr

Amerika war nie anders. Die neoliberale Clique zwischen Washington und Hollywood sind nicht die USA. Sie besaß nur die Medienmacht und das ist jetzt scheinbar auch vorüber. mehr

20.04.2018, 07:30 Uhr

Damals wurde Herr Dr. Assad noch getätschelt und umschmeichelt, so wichtig war er dem Westen (vor allem wegen der Geostrategie). Heute wird er von profunden Staatenlenkern zum Tier erklärt und mit allen Mitteln bekämpft. Aber er ist ja nicht [...] mehr

02.04.2018, 19:51 Uhr

Mein Dank an Herrn Augstein. Denn außer ein paar Mal um die Osterzeit und von Menschen, die, soferne sie nicht den Kirchen angehören, gerne als Spinner abgetan werden wird das Wort "Frieden" so gut wie nicht mehr in den [...] mehr

04.02.2018, 15:05 Uhr

Nicht alles, was später als Doping galt, war anfangs eines. So war die Gabe von Erythropoietin eine Zeit lang durchaus in Ordnung und Hustenstiller scheinen das gelegentlich ja heute noch zu sein. Vom Olympischen Gedanken an einen fairen [...] mehr

11.12.2017, 10:10 Uhr

In Deutschland machen die Medien Politik und die Politiker fallen in ihren Entscheidungen reihenweise um. So wird nur mehr Anlasspolitik gemacht und die dritte Macht wächst. Wohin? mehr

13.11.2017, 21:08 Uhr

Fällt nur mehr Herrn Augstein auf, wie tief ins Lächerliche die deutsche Politik mittlerweile gerutscht ist? Dieses höfische Zeremoniell, gnädig vom Balkon zu winken und den Untertanen über Handzeichen Signale ob des Fortschrittes [...] mehr

06.11.2017, 18:14 Uhr

Wahre Demokratie hieße solche unmoralische Praktiken nicht nur gelegentlich kritisieren zu lassen, sondern sie schleunigst zu unterbinden. Allein: der rasche Zugriff auf die Brieftasche von Millionen Lohnempfängern ist ja [...] mehr

29.10.2017, 18:32 Uhr

So lange die "demokratischen Kräfte" weiter dem Neoliberalismus huldigen und das Wohlergehen der Investoren vor dem der Menschen steht ( siehe die Air Berlin - Zerschlagung) geben sie Kritikern von rechts und links genügend Raum, auf [...] mehr

28.04.2017, 21:52 Uhr

Wenn man am Balkan die Kleinstaaterei wieder herstellt, indem man Jugoslawien zerschlägt, braucht man sich über die jetzige Entwicklung nicht zu wundern. Man kann mit Verlockungen und Geld zwar Mäuler stopfen, aber die Unterschiede zwischen den Ethnien, die [...] mehr

07.04.2017, 14:40 Uhr

Assad muß weg, mit oder ohne Giftgas. Das haben führende NATO-Staaten, Israel und die Golfstaaten schon vor zehn Jahren beschlossen und es sind ausschließlich geo- und wirtschaftspolitische Interessen für diese Forderung ausschlaggebend. [...] mehr

20.02.2017, 08:06 Uhr

Wenn Herr Klaus Scharioth Multilateralismus will und für dessen Aufrechterhaltung eine Notwendigkeit für die NATO sieht, entbehrt das nicht einer gewissen Ironie. Ein Instrument, das die Interessen einer hoch verschuldeten Wertegemeinschaft mit [...] mehr

17.02.2017, 08:28 Uhr

Die USA waren schon einmal tief gespalten, das war vor 150 Jahren und endete in einem fünfjährigen Bürgerkrieg. Vorsicht also beim Öl ins Feuer - Gießen, das gilt auch für die Medien, die so gerne ihre Unabhängigkeit betonen, aber immer [...] mehr

10.02.2017, 08:52 Uhr

Die Häme, die aus deutscher Berichterstattung laufend trieft - bei aller Kritik an der mehr als eigenwilligen Amtsauffassung des Herrn Trump - ist kontraproduktiv und entbehrlich. Sie trifft nämlich im Endeffekt wahrscheinlich die Falschen, denn [...] mehr

09.02.2017, 15:23 Uhr

Als Nicht - Deutscher ist mir jeder recht, der eine Wiederwahl von Frau Merkel verhindert. Denn noch ein paar Merkel - Schäuble - Jahre und Europa ist komplett ruiniert. Deutschland ist dann vielleicht sechsfacher Exportweltmeister, aber der Rest hat bis dahin so hohe Schulden aufgebaut, [...] mehr

07.02.2017, 08:25 Uhr

Der Beweis ist erbracht, ein einziger Populist genügt, um eine Partei wieder nach vorne zu bringen. Funktioniert prima! Ein paar dicke Sprüche, ein wenig Volksverbundenheit und ein Feuerwehrmann als Nachbar sind mehr wert als [...] mehr

Seite 1 von 13