Benutzerprofil

lupo.55

Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 69
Seite 1 von 4
27.11.2014, 13:40 Uhr

Übler Missbrauch von Statistik "Demnach zahlte 2012 jeder in Deutschland lebende Ausländer durchschnittlich 3300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben, als er an staatlichen Leistungen erhielt." Das mag für irgendeinen [...] mehr

08.07.2012, 08:41 Uhr

Gauck könnte der richtige Mann am richtigen Fleck sein Merkel ist dabei, das Vertrauen, dass ihr von breiten Schichten der Gesellschaft entgegengebracht wird, durch offensichtliche Widersprüche in ihren Aussagen zu verspielen. Es ist verheerend, wenn ein [...] mehr

23.04.2012, 17:22 Uhr

Die Piraten sind eben genau keine etablierte Partei, die sich in Sonntagsreden ergeht und doch in Wahrheit nichts zu sagen hat. Aber genau dies macht doch den Charme der Piraten aus! Wer mag kann dort [...] mehr

04.04.2012, 17:01 Uhr

Und doch hat Günter Grass recht. Seit mehr als 60 Jahren wird der Staat Israel zur Militärfestung aufgerüstet. Dabei versteckt sich der Staat mit einer gefährlichen Ideologie der Überlegenheit hinter der jüdischen Religion. Der Mord [...] mehr

30.03.2012, 15:19 Uhr

Die Politik hält die Sonntagsreden von gestern. Die Piraten diskutieren die Themen von morgen. Will man diese verstehen, muss man aber unter der Schlagzeile weiterlesen. Und da stehen oft sehr sinnvolle Dinge. Von wegen BILD bildet. [...] mehr

26.01.2012, 16:27 Uhr

Deren gibt es reichlich. Da hat mal ein Italiener Metall- und Filzscheibchen zusammengepuzzelt, heute nennen wir das Batterie. Andere haben Eisenstäbe an Fäden aufgehängt, heißt heute Kompass. Oder [...] mehr

01.11.2011, 22:49 Uhr

Der Unterschied zwischen Taktik und Strategie Papandreou macht wahrscheinlich das einzig Richtige. Er erweist sich als Stratege mit Rückgrat. Im Gegensatz zu den Taktierern, die versuchen mit Trippelschritten auf Kosten der Menschen, die ihnen [...] mehr

01.11.2011, 22:45 Uhr

Wer naiv ist und sich nicht auskennt sollte die Finger davon lassen Wenn der Verkäufer im Laden sagt "ich will erstmal alles sehen was sie im Geldbeutel haben", was machen sie dann? Kann das jemandem schaden? Vielleicht mal drüber nachdenken. Und nicht den [...] mehr

04.07.2011, 09:20 Uhr

Die Lobbyisten bringen sich in Stellung Immer wenn es vermeintlich etwas zu verteilen gibt werden die Lobbyisten aktiv um ihren Anteil zu mehren. Die Einsparmöglichkeiten des Staates sind gering, da viel zu viel Geld in den Gehältern und [...] mehr

18.05.2011, 11:27 Uhr

Unermesslicher Schaden für den Rechtsstaat Wenn flapsige Bemerkungen in persönlichen (nicht geheim) SMS als "Beweise" herhalten müssen, dann muss man dem Staatsanwalt wohl alles mögliche unterstellen. Vor allen Dingen eine sehr [...] mehr

24.03.2011, 07:55 Uhr

Das war ja nix neues Diese "Moratorium" ist doch maßgeschneidert, um allen alles zu verkaufen und besonders was, was jeder gerne hören möchte. Aber das hat diesmal vielleicht doch eine Mehrheit der Bundesbürger [...] mehr

23.03.2011, 10:56 Uhr

Hier trifft eine wertfreie Politikerriege auf eine gleichgültige Bevölkerung. Das passt doch. Ein schönes Beispiel wie deutsche Politik in der Praxis mit Atomenergie umgeht sind die durch die Umweltminister der letzten 30 Jahre gedeckten Schlampereien in der [...] mehr

23.03.2011, 10:42 Uhr

Willige und Billige Opportunisten als "politische Elite" Dem täglichen Opportunismus unserer wirtschaftlichen und politischen "Elite" steht der Werteverfall unserer Gesellschaft gegenüber. Reichtum wird bejubelt woher er auch immer kommt. Was [...] mehr

23.03.2011, 10:16 Uhr

Schäden sind nicht in Geld zu beziffern Es ist doch relativ egal ob es 200 oder 400 Milliarden monetärer Schäden sind. Kurzfristig drohen Durst weil Trinkwasser in einem wasserreichen Land so selten werden könnte wie in der arabischen [...] mehr

19.03.2011, 10:02 Uhr

Historische Chance der Europäer Die ewig alte Leier "die schießen nur für Öl" war im Irak und wohl auch in Afghanistan berechtigt. Hier hat die EU und die Staaten, die die EU tragen, jedoch eine historische Chance, ihr [...] mehr

15.03.2011, 08:39 Uhr

Die Zauberlehrlinge erfreuen sich an den bunten Farben der Explosionen und verdrängen, dass sie Kontrolle über die Dinge, die sie vermeintlich hatten, schon längst verloren haben. Die Logik in der Atompolitik wird zu 99% durch finanzielle Interessen [...] mehr

07.03.2011, 10:07 Uhr

Hoffentlich ein Einzelfall Das ist schon ziemlich dreist und dumm, was sich die Briten da geleistet haben. Hoffentlich bleibt dies ein Einzelfall und steht nicht für die Außenpolitik der EU. mehr

03.01.2011, 10:09 Uhr

Bisher ist mit Diensten wie Facebook noch kein Cent verdient worden Wie jeder Hype ist auch dieser die Hoffnung auf die Zukunft. Aus einem schnell angemeldeten Kontakt bei Facebook, einem zweiten, weil passwort vergessen, einem dritten usw. werden schnell Millionen. [...] mehr

15.12.2010, 16:32 Uhr

eigentlich schade Westerwelle tut doch etwas für´s Land, wenn er das Parteispektrum nicht unnötig aufbläht und die Zahl der Parteien reduziert. Nur helfen wird das der FDP wohl weder noch. Zu viele Worte sind gemacht [...] mehr

28.11.2010, 03:01 Uhr

Ausgerechnet der ! Es ist doch Hohn, wenn ausgerechnet einer der Verursacher der Krise sich um den EURO sorgt. Fehlen ihm dann in seinem Kasino ein paar Münzen? "Banken wie JP Morgan können bankrottgehen, wenn sie [...] mehr

Seite 1 von 4