Benutzerprofil

fwohlgemuth

Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 41
Seite 1 von 3
19.05.2014, 13:17 Uhr

Man kann auch übertreiben. "Dieser Verein mit all seinen Teamkollegen CIA und Konsorten ist schlimmer als die Stasi je war." (hobbyleser) Es kommt nicht auf einen Verein an, sondern auf das Gesamtsystem. Und z.B. [...] mehr

13.05.2014, 09:36 Uhr

Höhns Rechnung hat einen Fehler Die Leute in den Energiekonzernen können rechnen - das ist schließlich ihr Grund, das "Geschäft" an des Staat übertragen zu wollen. Das heißt in der Praxis, dass sie erkannt haben, dass [...] mehr

19.04.2014, 15:09 Uhr

PETA ist für Journalisten als Quelle untauglich "Ja...ein Antiveganforum ist sicher eine gute Quelle für eine neutrale unvoreingenommene Sicht der Dinge :-)" (outsider-realist) Das Argument ist nicht ganz von der Hand zu weisen, auch [...] mehr

06.04.2014, 11:21 Uhr

Das haben sie noch nie. Alles, womit sie sich früher durchgesetzt haben, war ihre Kapitulation vor der faktischen Marktmacht von MS, die von IBM geschenkt war. Technisch ist MS immer nur [...] mehr

01.04.2014, 09:29 Uhr

Schamanismus ist überall - Leben wir also einfach damit. Warum sollte man über die Homöopathie überhaupt noch diskutieren? Es wurde eigentlich schon alles gesagt und eine Diskussion wird im Grunde genommen erst dann sinnvoll [...] mehr

27.03.2014, 13:43 Uhr

optional "Wenn ein (vermeintlicher) Bruch des Völkerrechts den nächsten rechtfertigen würde und die Grenzen aller Staaten in der Welt zur Disposition stünden, die sich nicht rein nationalstaatlich aus der [...] mehr

02.02.2014, 19:11 Uhr

Die Frage von auch nach einem eventuell vorhandenen zu hohen Bestand, der eine Bestandsregelung über Abschüsse nötig macht, müsste in der Tat zuerst geklärt werden, bevor dieser Abschuss kommentiert [...] mehr

24.01.2014, 19:21 Uhr

Knopf im Ohr Der Kommentar passt, aber es fehlt ein Hinweis: Sowohl Lanz auch Slomka oder Kleber tragen alle einen Knopf im Ohr. Das heißt nicht, dass sie ferngesteuert sind, das bedeutet aber, dass sie [...] mehr

03.12.2013, 16:18 Uhr

Demokratie ginge anders "Als es um die Verhandlungen über den Koalitionsvertrag ging, benutzte die "taz" das Wort "feilschen", und die "Zeit" nannte den Kampf um Ministerposten ein [...] mehr

05.10.2013, 10:57 Uhr

optional Eine grundsätzliche Schwierigkeit bei den gedruckten Journalen besteht auch in den Klüngeln, die sich um die einzelnen Journale bilden und eine Funktion anscheinend auch in der Behinderung der [...] mehr

27.09.2013, 14:25 Uhr

Geht es nicht etwas kleiner? "Tiere in kleinen, zerstückelten Lebensräumen könnten einer neuen Untersuchung zufolge wesentlich gefährdeter sein als bislang gedacht." So So. Wer denkt denn da? Und was haben die [...] mehr

23.09.2013, 20:03 Uhr

Lasst Mutti doch Kanzlerin bleiben "Das Beste wären Neuwahlen." (Jakob Augstein) Warum? Es wäre doch viel lustiger, die CDU in beiden Parlamenten, im Bund wie in Hessen, in eine Minderheitenregierung zu drängen und dann [...] mehr

15.08.2013, 02:49 Uhr

Der fossile Befund ist nicht wirklich neu, auch bisher zeigte die Rekonstruktion des Stammbaums des Lebens, dass auch große Äste einfach enden können. Was neu ist, ist die falsche Interpretation, dass [...] mehr

30.04.2013, 16:04 Uhr

Irgendwie fehlt mir hier die Altersangabe bei den Autoren Bei mir (na gut, inzwischen auch fast 60) hat dieses Auto immer mehr das Image eines Möchtegernsportwagens für alte Zausel und ihre jugendlichen Geliebten - andere Fahrer sehe ich kaum. Aber sie sind [...] mehr

29.04.2013, 15:21 Uhr

Gefühlte Meinung Inhaltlich muss man zum Adel, diesen Menschen die ein "von" für etwas anderes halten als ein Inzucht- und Schlagetotprädikat, eigentlich nicht mehr hinzufügen. Aber dieses Deutsch: [...] mehr

29.04.2013, 12:37 Uhr

optional " ... und sind damit zu sozialem Lernen fähig wie Menschen und Primaten,..." Nur eine kleine Frage an die schreibende Zunft: Was soll eine derartige Formulierung? Könnten Sie auch [...] mehr

29.04.2013, 12:18 Uhr

Dass sich Wissenschaft heute noch gefordert fühlt, diese Binsenweisheit zu untermauern, wirft kein gutes Licht auf diese Wissenschaft. Ich bin gespannt, wann sie merkt, dass es nicht nur die [...] mehr

13.04.2013, 13:47 Uhr

Empathie mit der Transusigkeit? Tolle Wurst Empathie mit Opfern ist grundsätzlich eine gute Sache, weil es hilft, weniger Opfer zu "produzieren". Aber Empathie für ein ganz normales kommerzielles Unternehmen zu fordern, weil es [...] mehr

11.04.2013, 13:04 Uhr

Auch bei Orangs ist diese Verknüpfung botanischer Information mit kalendarischer und geographischer Information bereits beschrieben worden. Wenn ich mich richtig erinnere, bestimmte das sogar das jahreszeitliche [...] mehr

17.01.2013, 20:15 Uhr

Kein kirchliches Arbeitsrecht außerhalb der Kirchen Wenn soetwas geschieht, wird einmal mehr klar, dass das kirchliche Arbeitsrecht ganz klar auf die Kirchen und da auf den Verkündigungsbereich beschränkt bleiben muss. Grundsätzlich sollte man den [...] mehr

Seite 1 von 3