Benutzerprofil

hagenbottrop

Registriert seit: 26.02.2016
Beiträge: 57
Seite 1 von 3
14.08.2019, 12:01 Uhr

"Das tritt leider bei sehr vielen Erwachsenen auf und äußert sich generell in Pauschalisierungen." Keine Pauschalierung? Nö, ich bin ja auf den richtigen Karren gesprungen, und wo ich [...] mehr

15.06.2019, 13:47 Uhr

Es wird ahnlich kommen wie bei der Vuvuzela: Als Erstes werden die Kranken- und Haftpflichtersicherungen Zeter und Mordio schreien und als Kostenträger die Leistungen verweigern; anschließend läßt Scheuer die nächste [...] mehr

30.04.2019, 12:00 Uhr

Wer sich darin gefällt, die regelmäßige redaktionell genehme Männertrollkolumne zu geben und immerwieder dickfellig, kräftig und typgerecht austeilt, sollte sich beizeiten um bessere Nehmerqualitäten bemühen. Muß nicht der [...] mehr

17.04.2019, 12:07 Uhr

Schwer zu sagen, wer bedauernswerter ist: Wer's schreibt, wer's für seriös nimmt oder wer's publiziert. mehr

09.12.2018, 15:22 Uhr

Die "Lokale, gute Recherche" ist für den, der im Zeitgeist mitsurft, der reine Grusel. Alles viel zu nah an mir dran. Hauptsache nicht in unmittelbarer Nähe. Das könnte doch glatt eine Handlungsanforderung an mich bedeuten. [...] mehr

03.11.2018, 15:47 Uhr

Die Antwort auf die Megaprobleme unserer Zeit wird es nicht geben. Selbst eine Vielzahl davon, auch wenn sie zusätzlich den Titel "MegaAntworten" verliehen bekommen, werden nichts anderes bewirken, als neue Probleme [...] mehr

26.10.2018, 12:15 Uhr

Die geschenkte Stunde im Jahr 1980 wurde die Sommerzeit eingeführt. Seitdem wird regelmäßig jährlich den Bürgern für sieben Monate in den Schlafhaushalt eingegriffen und den Arbeitgebern ein Vorteil gewährt. Zurück [...] mehr

24.10.2018, 13:16 Uhr

Wenn die Erde naß ist... Jedesmal, wenn die nächste Statistik aus dem Hut gezaubert wird und ich mir Artikel wie Leserkommentare auf der Zunge zergehen lasse, kommt mir die gleiche Frage: Wieviel Distanz zu solchen [...] mehr

14.10.2018, 16:00 Uhr

Meine Haare sind grau und ich bin im 60ten Lebensjahr, entspreche also Ihrem unvermeidlichen Feindbild, Frau Berg. Dem zum Trotze findet Ihr Elaborat in sehr vielen Aspekten meine Zustimmung. Wie [...] mehr

13.10.2018, 18:09 Uhr

"Die neuen besorgten Bürger" sind einmal mehr symptomatisch für die Bereitschaft zeitgenössischer Menschen und Medien, Ballons zu starten, auf denen etwas steht, was sie nicht sind: Menschen, die tatsächlich etwas bewegen wollen. [...] mehr

28.05.2018, 16:44 Uhr

Wie legen auf das Sammelsurium an Halbheiten noch 'ne Albernheit obendrauf. Dann wird's schon. Da braucht's nur noch die Gnade der Einfalt, um einen Zipfel an Glaubwürdigkeit zu erkennen. Au Mann. mehr

06.05.2018, 16:11 Uhr

Nur ein Eindruck? Das Beeindruckendste an der Welt, in der wir gut und gerne Leben, ist die wundersame Vermehrung derer, die begierig darauf sind, sich den nächsten Bären aufbinden zu lassen. Das kann nur ein Erfolg [...] mehr

03.05.2018, 13:04 Uhr

Mittelstand Ja, der Mittelstand; der meldet sich zu Worte, immermal wieder. Nach meinem höchst subjektiven Empfinden seit einer Dekade - oder etwa zwei - oder doch mehr? Und seitdem er sich zu Worte meldet [...] mehr

03.04.2018, 12:24 Uhr

Eine echt differenzierte Feststellung... Wer soll denn wen und woher kennen? Hut hochgehalten, umgedreht, und 'rausgefallen soans. Apropos, was heißt übrigens kennen? Einen Namen mit einem Gesicht verknüpfen. mehr

06.03.2018, 11:45 Uhr

Sowohl der Artikel als auch ein übergroßer Anteil Teil der der Leserkommerntare vermitteln mir den Eindruck, als sei das zwischenmenschliche Blindgängertum in diesem Land auf dem Durchmarsch zur absoluten Mehrheit. mehr

30.10.2017, 13:07 Uhr

Wir werden dann mal vernünftig und machen endlich mal das Richtige. Die ganze Menschheitsgechichte, vermutlich auch die nicht dokumentierte, lehrt, daß das nie nix wird. Der elaborierte Schwachfug, den hier mancher Teilnehmer zum [...] mehr

23.07.2017, 16:29 Uhr

Verblüffend, daß es zweiundvierzig Prozend sind. Hättei ch nicht gedacht. Ich find es geradezu ermutigend. Es gibt sie doch noch in unserem Lande: Menschen, deren Entwurf von ihrem Leben sich nicht mit dem der [...] mehr

22.07.2017, 15:56 Uhr

Die Maden in Germany fressen sich langsam, aber stetig durch die hochglanzpolierte Fassade und laden im Anschluß ihren Fliegendreck darauf ab. Politik und Justiz werden ihn uns als Patina verkaufen. mehr

12.06.2017, 12:45 Uhr

Na denn. Zitat von wecan:"Sie dürfen Ihre subjektive Wahrnehmung nicht von solchen Einzelfällen abhängig machen. Wenn die Bundesagentur für Arbeit einen Boom prognostiziert, sind Zweifel [...] mehr

21.04.2017, 12:09 Uhr

Sie tun, was sie am besten können: die Betroffenen geben und daherplärren. Einen Deppenzusammenhang herstellen können sie auch, unsere Arbeitgeber: Es ist die vorgezogene Rente mit 63. Macht die Arbeit(-splätze) attraktiver, bezahlt [...] mehr

Seite 1 von 3