Benutzerprofil

helgegroßklaus

Registriert seit: 28.01.2008
Beiträge: 11
24.02.2019, 23:20 Uhr

Wenn man schon soooo deutsch ist, sollte man man wenigstens die Sprache beherrschen: Es heißt "Wir gedenken der Opfer" und nicht "Wir gedenken an die Opfer". mehr

11.02.2019, 13:51 Uhr

Kommentare 1 & 3 So ein humorloses Genörgel. Ich hoffe, dass Herr Gsella hier noch viele Gedichte veröffentlichen wird! mehr

22.01.2019, 17:04 Uhr

Richtig gendern Der Duden hat sich der Problematik schon lange angenommen, es sollte theoretisch nicht möglich sein, die Sprache willkürlich zu verbiegen. Jeder/Jede (ha, ha, ich gebe zu. dass ich mich mit den Regeln [...] mehr

21.01.2019, 12:51 Uhr

Sonette find ich sowas von ... Nein, das habe ich nicht gesagt, der Gernhardt war's! ICH mag Sonette, diese verdammten Biester muss man erst mal hinkriegen. Herr Gsella hat's geschafft, Chapeau! mehr

24.12.2018, 17:37 Uhr

Brilliant, wie immer Rhythmus und Reim hervorragend gemeistert, inhaltich den Nagel auf den Kopf getroffen, alles mit feiner Ironie gewürzt. Bitte mehr davon! mehr

12.11.2018, 14:41 Uhr

Die Fußballgedichte von Thomas Gsella - immer wieder genial! mehr

02.04.2018, 13:21 Uhr

Wunderbares Gedicht Weiter so, Herr Gsella! Schade, dass diese Art von Dichtung so eine geringe Halbwertzeit hat, so ist das leider bei tagesaktueller Dichtkunst. Trotzdem: Weiter so, bitte mehr davon! mehr

06.02.2008, 22:13 Uhr

Ich kann den Bericht nur bestätigen. Ich habe die Anschaffung eines DSL-Anschlusses genutzt, um der Telecom endgültig "tschüss" zu sagen. Der Platz hier reicht nicht, um zu beschreiben, [...] mehr

29.01.2008, 00:14 Uhr

Mandarinfisch Ein wunderbarer Artikel. Selten so gelacht. Ich kriege richtig Fernweh, zum Beispiel nach Super-Illu, Bild-Zeitung u.s.w.. Ich bitte sie um eines, liebe Spiegel-Onliner: Lesen Sie, was Sie [...] mehr