Benutzerprofil

spon-3yb-10

Registriert seit: 13.05.2016
Beiträge: 29
Seite 1 von 2
27.02.2018, 09:14 Uhr

Fakten statt Parolen Die Inflationsrate lag im Januar 2018 bei 1,6 Prozent. Wenn Sie von 2 Prozent ausgehen, runden Sie großzügig auf. Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung beträgt im Kalenderjahr 2018 weiterhin [...] mehr

26.02.2018, 19:30 Uhr

Der Abschluss der IG Metall beläuft sich in Summe auf etwa 3,7 Prozent pro Jahr. Dafür muss man allerdings alle Komponenten des Tarifergebnisses mit einbeziehen, was einige Foristen noch immer zu [...] mehr

26.02.2018, 09:41 Uhr

Welche denn? Meinen Sie etwa die Mitgliedsorganisationen des zahmen Beamtenbundes? Denen geht es doch nur um die Sicherstellung der Pfründe des Berufsbeamtentums. E ine kämpferische [...] mehr

26.02.2018, 09:36 Uhr

Falsch Das ist nachweislich falsch. Der Abschluss der IG Metall beinhaltet neben der von Ihnen erwähnten 4,3 Prozent auch eine Einmalzahlung, einen Festbetrag von 400 Euro und ein tarifliches [...] mehr

08.02.2018, 18:49 Uhr

Wann lernen Menschen wie Sie endlich, dass Verbalradikalismus im Internet nichts bewegt? Maßgeblich für die Durchsetzung einer Tarifforderung sind keine Internetpostings, sondern [...] mehr

07.02.2018, 09:41 Uhr

Kein Mitleid Mein Mitleid mit den nicht-tarifgebundenen Arbeitgebern hält sich in engen Grenzen. Es wäre für die Firmen ja ein leichtes, den tariflosen Zustand zu beenden. mehr

07.02.2018, 08:47 Uhr

Sie haben das Tarifergebnis offensichtlich nicht verstanden. Insgesamt ist das Volumen des Tarifabschlusses auf rund 7,7 % zu beziffern. Sie haben den Festbetrags von 400 Euro, das tarifliche [...] mehr

06.02.2018, 19:39 Uhr

Das mag sein. Aber würde es denen denn besser gehen, wenn die Metaller auf einen Teil ihrer Lohnzuwächse verzichten würden? Wohl kaum. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. mehr

06.02.2018, 19:37 Uhr

Ob die Flucht aus dem Arbeitgeberverband vor dem Hintergrund des akuten Fachkräftemangels eine sinnvolle unternehmerische Entscheidung ist, sei dahingestellt. Zu glauben, man könne sich der [...] mehr

06.02.2018, 19:26 Uhr

Wie wäre es, wenn Sie sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen würden, anstatt hier zu polemisieren. Fakt ist: Leiharbeiter in Metallbetrieben erhalten nach einem Tarifvertrag der IG Metall [...] mehr

06.02.2018, 16:29 Uhr

Falsch verstanden Das haben Sie falsch verstanden. Auf zwei Jahre gerechnet sind es für einen Durchschnittsbeschäftigten in Summe etwa 7,7 Prozent. - Sie müssen die Festbeträge und das tarifliche Zusatzgeld in [...] mehr

06.02.2018, 15:43 Uhr

Das stimmt nicht. Der Festbetrag von 400 Euro wird ab Juli 2019 künftig jährlich gezahlt. Gleiches gilt für das tarifliche Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts. Auch dieses [...] mehr

06.02.2018, 15:01 Uhr

Sie haben es noch immer nicht verstanden. Die Tarifvereinbarung beinhaltet deutlich mehr als die 4,3 Prozent. Neben der Einmalzahlung für das laufende Jahr gibt ab 2019 einen Festbetrag von 400 [...] mehr

06.02.2018, 14:56 Uhr

Nicht freiwillig Das stimmt nicht. Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind in der Metall- und Elektroindustrie tarifvertraglich geregelt und somit keineswegs freiwillig. mehr

06.02.2018, 14:47 Uhr

"Miese Gehaltspolitik"? Nennen Sie mir eine Branche, in der besser bezahlt wird als in der Metall- und Elektroindustrie. mehr

06.02.2018, 13:24 Uhr

Falsch Nein, sie sind (mehrheitlich) gewerkschaftlich organisiert und dadurch im Stande ihre Interessen durchzusetzen. So einfach ist das. mehr

06.02.2018, 13:20 Uhr

Welche Zurückhaltung? Es gab in der Metall- und Elektroindustrie keine Lohnzurückhaltung. Schauen Sie sich die Abschlüsse der letzten Jahre an. Im Öffentlichen Dienst oder in anderen Branchen mag das anders ausgesehen [...] mehr

06.02.2018, 13:13 Uhr

Jammern kann jeder Urlaubs- und Weihnachtsgeld und faire und vergleichbare Vergütungsstrukturen fallen nicht vom Himmel, sondern müssen im Zweifelsfall gewerkschaftlich erkämpft werden. Entweder, Sie tun sich mit [...] mehr

06.02.2018, 11:26 Uhr

Brotkrümelchen Ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts sind beileibe keine Brotkrümelchen. Sie sollten sich mal die Monatsentgelte in der Metall- und Elektroindustrie anschauen. mehr

06.02.2018, 10:26 Uhr

Das ist falsch. Alle Beschäftigten erhalten ab 2019 ein tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5 Prozent eines Monatsentgelts. Wer Kinder erzieht, Angehörige pflegt oder in Schicht arbeitet, kann [...] mehr

Seite 1 von 2