Benutzerprofil

avianusfabulus

Registriert seit: 30.04.2008
Beiträge: 107
Seite 1 von 6
02.07.2010, 08:11 Uhr

LJ - Kanidatin der ex-sed-partei, vulgo DIE LINKE ja, wenn diese kandidatin aufgeklärte und aufklärende journalistin gewesen wäre.... dann, nicht wahr? schlage vor, die verschiedenen semantischen versionen des begriffes eitelkeit zu studieren. [...] mehr

02.07.2010, 05:57 Uhr

auf diese wahrheit warteten wir lange denn wir haben nicht angenommen, dass altern ein komplexer vorgang ist und vielerlei faktoren eine rolle spielen. trotzdem: die studie ist gut aufgebaut und als first trial zu verstehen. also [...] mehr

02.07.2010, 05:47 Uhr

das ist der anfang vom ende.... wenn von überlebenschancen gesprochen wird. einmal in neu-sprech: das setup von merkel und w. nach der wahl liess realismus aus. merkel plante ohnehin die kohl-ära weiter zu stilisieren: ihr [...] mehr

01.07.2010, 22:21 Uhr

im polit-theater geht es zu wie im richtigen theater die intendanz sorgt für das strömende publikum und die richtigen zugnummern für die kasse. gelang gestern. im fach erhabenheit gar 2 fache besetzung, ein kleiner fehlgriff der regie. die rolle des [...] mehr

01.07.2010, 17:58 Uhr

herbert der grösste hatte, vergessen sie das nicht, eine kriegskasse dabei. - möglicherweise ein manko hier und dort gestern, aber: das ist spekulation. in den 70er-80-ern hatten wir wanderer zwischen den parteien: [...] mehr

01.07.2010, 17:52 Uhr

ganz klar führt der weg ins abseits unter 5%, denn die mittelschicht-klientel der wähler ursupiert inzwischen die fdp-wähler. programmatisch hat die ehemalige mende-dahrendorf-genscher-lambsdorf partei nichts mehr zu bieten: siehe guido. sein [...] mehr

01.07.2010, 17:45 Uhr

jetzt sind wir fair und betrachten die chancen, die freitag deutlicher formuliert... werden. gauck beweist diese haltung! bitte: folgt bürger gauck. lesenswert http://www.sueddeutsche.de/politik/der-erfolg-des-kandidaten-buerger-gauck-1.968591 dort ist interessantes zu lesen: [...] mehr

01.07.2010, 12:50 Uhr

vorschlag: wort des jahres -demut-. oft geäussert. kein mensch ändert sich wirklich. wulff bleibt wull: lächeln, scheitel, mal 'ne kummerfalte und präsidiale worthülsen. mehr

01.07.2010, 11:48 Uhr

sie meinen also, hier schreiben zuviele angestellte der parlamentarier? nicht doch, bei all den lehrern im parlament, - gewiss, die verknüpfungen zu medien-riesen ist gross. trauen sie einfach einer evolutionären entwicklung, [...] mehr

01.07.2010, 11:45 Uhr

Der Spiegel wird nach 1 Jahr Kanzlerschaft hierzu sein sachliches dossier publizieren und ausländische kommentaren dazu einladen. das eigentliche drama liegt nach dem 1. jahr in der erkenntnis, dass merkel die kohl-zeit für die republik [...] mehr

01.07.2010, 11:24 Uhr

spass eher nicht, sondern ein appell... für den ich die nzz hier zitierte sowie den figaro (wurde noch nicht geschaltet), times lässt sich leider nicht zitieren. gewiss eine kritische analyse wert - die allgemeine erhitzung und [...] mehr

01.07.2010, 10:44 Uhr

noch einmal aus der schweiz: NZZ heute eine belehrung für spd: Wer Gauck freilich zuhörte (und ihn von früher her kannte), wusste, dass er nie und nimmer in den realpolitischen Raster der SPD passt. Was er sagte, war Stoff für liberale [...] mehr

01.07.2010, 10:15 Uhr

jenseits des tellerrandes sagt die neue zürcher heute Christian Wulff ist mit Mühe zum deutschen Bundespräsidenten gewählt worden. Aber weniger die CDU als die SPD müsste sich einige Gedanken machen. mehr

01.07.2010, 10:09 Uhr

ich vermute, das forum ist kein stammtisch es hilft nicht, den allgemeinen quatsch zu zelebrieren: volk, etc.pp. jedem ist klar - die linke wird ausgegrenzt - sie ist sich selbst der grösste fein. schön wäre, wenn die debattanten [...] mehr

01.07.2010, 09:57 Uhr

die kennen die hymne gar nicht....oder waren zu verklemmt die lehre aus der geschicht: 20 jahre nach der wiedereinigung haben wir genau bezifferbare anhänger des sed-staates. so sah es wohl in brd bis 1960 aus... mehr

01.07.2010, 09:52 Uhr

kater- und kätzchen-frühstück hin und her: ein posten mehr wurde verschachert in peinlichster manier. so schnell wird merkel nicht am ende sein, obwohl sie mit einem 4%-guido regiert, denn das ankommen der etablierten parteien im [...] mehr

01.07.2010, 08:29 Uhr

schön-reden ist täuschung und selbsttäuschung. mehr

01.07.2010, 08:06 Uhr

die überwiegende mehrheit der abgeordneten im bundestag ist lau. die BP-wahl demonstrierte im vorfeld strategische schwächen von merkel, gabriel, trittin, lafontaine. eine rosskur müssten alle parteien durchmachen. selbstkritik fehlt in einer politischen kaste, [...] mehr

01.07.2010, 07:07 Uhr

wie immer kommt pünktlich zu einer gesundheitsdebatte im parlament von den krankenkassen das grosse bimbam. einfach lächerlicherlicher medienwirksam inszenierter lobbyismus. mehr

01.07.2010, 06:43 Uhr

gratuliere zur erinnerung an diesen ausnahme-dirigenten leider verpassten die berliner philharmoniker viel. dieses orchester jedoch ist nicht alles. (seltsam, dass der erstklassige k.masur solange bei dem NY-O blieb). kleiber: in die tiefe gehen, [...] mehr

Seite 1 von 6