Benutzerprofil

joeaverage

Registriert seit: 11.08.2016
Beiträge: 480
Seite 1 von 24
28.02.2017, 20:51 Uhr

Ungeduld Hätten Sie Ihren Erfolg hochgerechnet, wären Sie bei 20Kg im Jahr gelandet. Ist das etwa zu wenig? Das es zwischendurch 'mal Hänger gibt, ist völlig normal. Sie haben zu schnell resigniert. [...] mehr

28.02.2017, 19:18 Uhr

Kein guter Dienst? Das Annormale für den Menschen ist eher, dass ihm immer zu jeder Zeit Nahrung im Überfluss zur Verfügung steht. Fasten(Nahrungsverzicht) ist das Normalste in der Evolotion überhaupt. Es werden [...] mehr

28.02.2017, 18:47 Uhr

Zwei Liter Wasser Wenn Sie wieder 'normal' essen, füllen sich Ihre Salzdepots wieder und es sind in drei Tagen wieder zwei Kilo mehr auf der Waage. Ich mache das seit dreissig Jahren. Sie können hin und her [...] mehr

23.02.2017, 21:54 Uhr

bester Kommentar bisher. Nur wer die Bombe hat, kann auf die Idee kommen sie einzusetzen. Europa ist mit 600 Atombomben nicht sicherer, als mit 512. Nur eins ist sicher: nach Einsatz= STEINZEIT! mehr

22.02.2017, 19:11 Uhr

Ist das ernst gemeint? Lieber @philosophus, was immer Sie auch mit so viel Geld meinen - - das ist alles Fiatgeld, Nullen ohne jeden Gegenwert. Bestes Beispiel: Die Target2 Salden. Theoretisch verfügt unsere [...] mehr

22.02.2017, 15:13 Uhr

Steigerung von Wahnsinn ? Wenn das schon Wahnsinn ist, wie nennen Sie denn das, was der italienische Ex-Goldman-Sucks mit unserer Währung macht? Die Euro-Wächter kündigten am Donnerstag an, ihr bislang auf 1,74 [...] mehr

22.02.2017, 14:45 Uhr

Wenn schon endlich jemand Daimler erwähnt, sollte auch die Tatsache, dass Frau H.D hier eine beträchtliche Abfindung zustand, die aber von VW in ihren Vertrag eingebunden hat, nicht verschwiegen werden. Sie bekommt also zwei Abfindungen [...] mehr

22.02.2017, 11:51 Uhr

Das spielt keine Rolle. Entscheident ist, dass man ihnen das zutraut. Gr. hat dieses Vertrauen schon lange verloren. Bei den Staatsanleihen geht es nur noch um die Frage, ob jemand anderes dafür haftet. Deshalb sind so [...] mehr

22.02.2017, 11:27 Uhr

Natürlich nicht Realitätsverweigrung und sich der Lächerlichkeit preisgeben, ist völlig kostenlos zu haben. Es ist Herrn Fuest hoch anzurechnen, dass er sich nicht scheut die Wahrheit zu sagen. Zitat:" [...] mehr

22.02.2017, 11:15 Uhr

Kleine aber wichtige Korrektur Nicht das Ende Europas, aber das Ende dieser Esperantowährung. Und das wäre gut für alle daran beteiligten. mehr

21.02.2017, 21:49 Uhr

Naja, Daß @karl-felix Sie Ihres fehlenden Wissens wegen, für grenzdebil hält, entbehrt doch nicht einer gewissen Komik. Ich habe mich amüsiert. mehr

21.02.2017, 21:34 Uhr

Schwachsinn Vor wenigen Jahren hiess es in der Abgasdiskussion noch: kauft Diesel. Die emittieren nur halb so viel CO2 wie Benziner. Nächstes Jahr ist es der Bremsstaub. (Auch in Kinderwagenhöhe, um in Ihrer [...] mehr

21.02.2017, 19:05 Uhr

Sie haben recht. Völlig unbestritten ist diese These nur unter Vt'lern wie mir. Die Aussagen der beiden genannten Herrn erschüttert meine Theorie aber nur wenig, da sie beide nicht durch verschiedene andere [...] mehr

21.02.2017, 17:06 Uhr

Wie kommen Sie denn darauf? Es ist völlig unbestritten, dass Frankreich seine Zustimmung zur Wiedervereinigung nur mit dieser Gemeinschaftswährung erkaufte. In Bezug auf die deutsche Wirtschaftsdominanz, war von der [...] mehr

21.02.2017, 09:23 Uhr

Vor allen Dingen hat Schulz die Absicht Eurobonds einzuführen und weiter Geld zu verteilen, das er besser für sein Land einsetzen sollte. Da gäbe es genug zu tun. Warum griechischen Rentnern Weihnachtgeld [...] mehr

21.02.2017, 09:13 Uhr

Gleiche Zinsen sind ein gutes Beispiel. Warum sind die im EU-Raum unterschiedlich? Fragen Sie das doch 'mal die Ratingagenturen. Warum haben die in Deutschland mehr Vertrauen, als in andere Länder? Ich erspare mir die Erklärung, weil [...] mehr

19.02.2017, 20:03 Uhr

Einfache Erklärung: Ich vertraue Wikipedias Darstellung der tatsächlichen Ereignisse mehr, als Ihrem Griechenland-Blog. mehr

19.02.2017, 18:57 Uhr

Schade Dann haben Sie verschiedene Tatsachen noch nicht realisiert.: http://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/zehn-gruende-warum-wir-die-verlierer-des-euro-sind/ mehr

19.02.2017, 17:58 Uhr

Ach Nee! Der giostamm11 wieder mit seiner Deutschlandkeule. Was Bremen und Schwerin mit Griechenland zu tun haben sollen, bleibt Ihr persönliches Rätsel. Realisieren Sie es doch endlich: Die EU in ihrer [...] mehr

19.02.2017, 17:52 Uhr

1. Schuldenschnitt in trockenen Tüchern? Stimmt! Für Griechenland schon. "Griechenland Schuldenschnitt kostet deutschen Steuerzahler 14 Milliarden Euro. Der Schuldenschnitt Griechenlands und der Tausch in niedrig verzinste Anleihen trifft den deutschen [...] mehr

Seite 1 von 24