Forum: Netzwelt
15 Jahre Online-Enzyklopädie: Schlechte Manieren bedrohen die Wikipedia
DPA

Autorenschwund und weniger Leser: Die Wikipedia wird an diesem Freitag 15 und ringt weltweit mit Problemen. Gut läuft es dagegen mit einem deutschen Nebenprojekt.

Seite 1 von 18
kenterziege 15.01.2016, 09:20
1. Gratulation an Wikipedia

Das ist wirklich mal eine Anwendung, die ich gern nutze! Ich spende da auch monatlich meine 5 Euro.
Gestern Abend: Ein Freund von mir, Polizist in der Szenen-Beobachtung, war bei mir. Wir unterhielten uns über den NRW-Jäger und seine "Qualifikationen". Ich warf ein, dass er noch nicht einmal sein Pädagogik-Studium abgeschlossen hat.
Erstaunen bei meinem Freund. Ein Blick in Wiki und wir hatten es. Kein Abschluss dafür irgendwo mal "Fachreferent" ... was immer das bedeutet. Da kann Wiki noch nacharbeiten!
Seine Seele für die Volkspädagogik entdeckt er ja immer bei Blitzmarathon. Ich muss mal bei Wicki dazu schauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrel1234 15.01.2016, 09:23
2. Versucht

Ich habe mal versucht ein paar Informationen bei Wikipedia zu updaten, weil diese schlichtweg falsch oder unvollständig waren.

Vieles wurde nie übernommen, auch keine Begründung!

Wikipedia-Autoren sitzen wie Glucken auf ihren Eiern!

Vor allem das ein Regionalverband Chapter genannt wird, sagt doch alles!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z1mz1m 15.01.2016, 09:27
3. Erfahrung

a) Wikipedia ist äußerst nützlich !
b) Ich habe mehrfach versucht, Artikel zu präzisieren (nicht neu zu erstellen). Das betraf z.B. seltene Autos (Herstellungsszahlen, -orte etc). Alles belegbar und nachprüfbar (und natürlich korrekt).
Es wurde alles grundlos verworfen und nicht übernommen! Damit hatte sich für mich die Mitarbeit bei Wikipedia erledigt. Vermutlich kein Einzelfall, und (auch) der Grund, warum Leute die Lust verlieren, dort etwas zu verbessern.
Sehr schade !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gaztelupe 15.01.2016, 09:28
4. Die ganz normale Netzkultur

Wikipedia hat es nicht so mit dem Urheberrecht, geistiges Eigentum ist Gift für die manischen Abschreiber, Zitierer und Verlinker. Dass gleichzeitig aber die Markenrechte an der Weltkugel gehalten werden, also ganz kapitalistisch Eigentum beansprucht wird, kann man ja mal unter den Tisch fallen lassen.

Der Umgangston ist rau? – Das überrascht nicht. Schließlich führen auch bei Wikipedia die Dominanz, die Eifersucht und das großkotzige Getue das Wort, besonders dort! Wer nämlich meint, der globale, kostenlose Zugang zu Informationen (»Wissen«) würde das weltweite Bildungsniveau in revolutionärer Weise in ungeahnte Höhen heben, hat eine Mission, und sei es nur die, der begabteste Erbsenzähler zu sein. Das reicht für Ungeduld mit Neuautoren und Ellenbogenmentalität gegenüber langjährigen Mitschreibern.

Nun ist Wissen nicht gleich Bildung und seit 15 Jahren warten wir auf die schlauer gewordene Weltbevölkerung, man darf also fragen, ob der Anspruch von Wikipedia ein global altruistisches Vorhaben ist, oder mehr der Tanz ums Goldene Kalb einer gewachsenen digitalen Funktionalität. Ich wünschte mir eine kompetente Redaktion, in der Wille und Eiger nicht Kompetenz ersetzen. Und ich möchte auch nicht alle paar Monate um Spenden angebettelt werden, ein Bezahlsystem könnte viele Probleme ganz einfach lösen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prisma-4d 15.01.2016, 09:28
5. ...und warum interessieren Klicks?

Das ist wohl die größte Dummheit die Wikipedia begehen kann... sich an Klick-Zahlen zu orientieren. Werden Informationen richtiger wenn hohe Klick-Zahlen erziehlt werden?... werden sie relevanter.

Und zur Zahl der Autoren: Es ist richtig, der Umgangston im Netz ist sehr rau und giftig. Vieleicht ein Grund warum nur 16% Autorinen sind (wie viele Leserinnen hat noch keiner überprüft) Andererseits ist Wikipedia so umfangreich und Nachgewiesenermaßen nicht schlechter als die professionel editierten Nachschlagewerke früherer Generation.

Was mich in diesem Zusammenhang stört ist zwischenzeitlich die oft gehörte abwertende Bemerkung: "...ja, ja Du mit deinem Wikipediawissen"

Wikipedia sollte sich sich auf den Ursprung besinnen und nicht auf idiotische Klickzahlen schielen.

Das einzige was mich stört sind verwaiste Links in den Quellenangaben. Wenn man einen Computer hätte, dann könnte man diese Links automatisch prüfen... Ich glaube ich spendiere den Jungs mal Einen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard29 15.01.2016, 09:33
6. Meine wertvollste App und PC Seite

Wikipedia ist eigentlich unverzichtbar. Bin der Meinung das man eigentlich die wertvollste app mit 10 Euro kostenpflichtig machen sollte. Dann bleiben dir Drecksäcke außen vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reifenexperte 15.01.2016, 09:35
7. Wikipedia

ist mit Abstand die beste Enzyklopädie, die es je in Deutschland gegeben hat. Und es ist kaum möglich, dass es von anderer Seite künftig etwas besseres geben wird. Also kann Wikipedia nur unterstützt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaubärt 15.01.2016, 09:35
8. Junge weiße gebildete Männer

Das wäre an sich nicht das Problem, wobei ein größerer Frauenanteil sehr wünschenswert wäre, auch im Sinne der Diskussionskultur. Die ist bei Wikipedia nämlich wirklich im Eimer. Ein Problem dabei ist dass diese "jungen weißen gebildeten Männer" auch noch überwiegend der typischen Twitter-/Medien-/Universitätsblase entstammen, also überwiegend sehr links, aber auf jeden Fall "Antirechts" sind, voll political correct usw. Da kommen dann Kommentare wie zB. zum Artikel der Silvesterereignisse in Köln: "Artikel muss weg, Berichterstattung unterstützt nur die Faschisten". Und natürlich landete der Artikel nicht auf der Hauptseite, obwohl tagelang alle Medien in Deutschland Köln als Thema Nummer 1 hatten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vandenplas 15.01.2016, 09:40
9. Wikipedia: Nur eingeschränkt wahr und nützlich

Wikipedia ist von halbseidenen Vögeln unterwandert die in den Bereichen Kultur, Politik, Wirtschaft und Geschichte die Deutungshoheit an sich gerissen haben.
Dort sind oft auch die harten, sich manchmal nahe an der Grenze zur persönlichen Beleidigung bewegenden Umgangsformen erkennbar die besonders neue Autoren abschrecken (Autoren, die freiwillig, ohne Entgelt und nach bestem Wissen und Gewissen nur Gutes tun wollten).

In technischen und naturwisschenschaftlichen Themen ist Wikipedia mehr denn je eine unverzichtbare und qualititativ hochwertige Quelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18