Forum: Netzwelt
166 Millionen Euro: Gründer von Kryptogeld-Börse nimmt offenbar Passwort mit ins Grab
Getty Images

Eine kanadische Kryptobörse behauptet, die Guthaben ihrer Kunden nach dem Tod des Firmengründers nicht auszahlen zu können. Er soll der einzige gewesen sein, der das Passwort zum Offline-Tresor der Firma kannte.

Seite 11 von 12
santoku03 04.02.2019, 22:00
100.

Zitat von master-of-davinci
Bitte? Was soll daran falsch sein, natürlich dokumentiert die Blockchain alle Transaktionen, aber natürlich immer zu einem bestimmten Konto.
Leider falsch. Informieren sie sich, dann können Sie mitreden ;) Die Blockchain bei Bitcoin enthält alle Buchungen zu allen Konten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 04.02.2019, 22:02
101.

Zitat von master-of-davinci
Bitte? Was soll daran falsch sein, natürlich dokumentiert die Blockchain alle Transaktionen, aber natürlich immer zu einem bestimmten Konto. Zumindest beim Bitcoin gibt es keine Pool-Buchungen. Daher verstehe ich ihre seltsame Einwendung nicht... Es seie denn sie wollten nur mit Halbwissen dummschwätzen.
"Bitcoin kann sowohl als Zahlungssystem als auch als Geldeinheit betrachtet werden, die dezentral in einem Rechnernetz mit Hilfe eigener Software verwaltet bzw. geschöpft wird. Das System basiert auf einer von den Teilnehmern gemeinsam verwalteten dezentralen Datenbank, in der alle Transaktionen in einer Blockchain aufgezeichnet werden." Das weiß selbst Wikipedia, wenn Sie mir nicht glauben. Kein Grund also, ausfallend zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwe4321 04.02.2019, 22:05
102. um wieviele GWh geht es da?

Sollte das "digitale Geld" auf immer im Orkus verschwunden sein, das für das "schürfen" freigesetzte CO2 ist es mit Sicherheit nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hitchhiker42 04.02.2019, 22:49
103. Ein Fall für Google und Ähnliche...

Das wäre jetzt eine gute Gelegenheit, um die Überlegenheit von Quantenrechnern gegenüber den konventionellen Maschinen zu zeigen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchcurry 05.02.2019, 02:17
104.

Zitat von Tiefflieger
Fährt jemand mit dieser Krankheit Quelle Wikipedia "Der Morbus Crohn oder die Crohn-Krankheit gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.[1][2][3] Es handelt sich um eine chronisch-granulomatöse Entzündung unbekannter Ursache (möglicherweise eine Autoimmunerkrankung), die im gesamten Verdauungstrakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Bevorzugt befallen von den charakteristischen Schwellungen und Entzündungen sind der untere Dünndarm (terminales Ileum) und der Dickdarm (Colon), seltener die Speiseröhre (Ösophagus) und der Mund. Typisch für die Crohn-Krankheit ist der diskontinuierliche, segmentale Befall (sog. skip lesions) der Darmschleimhaut: gleichzeitig sind mehrere Bereiche betroffen, die durch gesunde Darmabschnitte voneinander getrennt sind. " Nach Indien??
Weil in Indien Leichen ohne grosses Nachfragen bez. Identität zeitnah eingeäschert werden und passende Totenscheine für kleines Geld ausgestellt werden? Probleme sehe ich beim Schönheitschirurgen, der definitiv über grosses Können verfügen muss (kein Hinterhofschnippsler). Der Mann lebt nach getaner Arbeit sehr gefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hup 05.02.2019, 07:47
105. Wirklich?

Zitat von Mr T
doch, ich bin vorhin an einer Kneipe vorbeigegangen, wo man sien Bier in bitcoins zahlen kann
Du willst dein Bier mit BC bezahlen? Das bedeutet du zahlst für ein Bier das 4 Euro wert ist 20 Euro Transaktionsgebühr und wartest bis zu 2 Stunden auf dein Bier bis die Transaktion in die Keychain eingebucht ist? Prost und Mahlzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 05.02.2019, 07:54
106.

Zitat von volker-hamann
Googelt mal Gerry Cotton, man findet nur Treffer zu Jerry Cotton XD Das ist ja wohl sowas von ein scam, hahaha. Mastermind.
Eigentlich nur lustig für Leute die nicht mal den Nachnamen des Mannes richtig schreiben können - der lautet 'Cotten'. Dann klappts auch mit den Suchergebnissen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 05.02.2019, 08:46
107. Weil es der Sinn der BC Blockchain ust

Zitat von quark2@mailinator.com
Ich will die alten Kodierungen auch gar nicht ändern. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht, dann zeigen die bereits kodierten Transaktionen auf den tatsächlichen Besitzer der Coin. Die Coin als solche ist bekannt, seit sie geschürft wurde und der Besitzer kennt ihren "Namen". Mir ist einfach nicht verständlich, warum es unmöglich sein soll, eine nicht mathematisch zu verifizierende Transaktion in die Blockchain ....
Weil es das mathematische Grundprinzip der BC Blockchain nicht zulassen kann ohne den Privat Key einen Konsens zu erfragen.
Sprich die mathematische Aufgabe die errechnet werden muss um einen Block zu schreiben der die geänderte Kontoinfirmation inne hat kann ohne den Privatkey gar nicht erst gestellt werden, daher auch nicht gelöst werden und so ein Block nie geschrieben.

Deshalb ist der Key so wichtig und die einzige Legitimation.
Ohne bleibt die info auf ewig unverändert in der Blockchain. Vlt. können QuantenComputer irgendwann mal das errechnen, heute nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Grauen 05.02.2019, 09:54
108. Hat jemand was gegen die kritische Analyse? This page is unavailable

Der im Artikel genannte Link wird von Medium.com auf die "suspended" Seite umgeleitet. Der Account des kritischen Analysten wurde also offenbar gesperrt. Sehr merkwürdig. Hat da die Cryptobank rechtliche Schritte unternommen oder sonst irgendwie Druck ausgeübt? So ein Verhalten, angesichts eines Skandals, der so oder so ganz klar die Schuld des Unternehmenschefs ist, sollte zusätzlich die Alarmglocken läuten lassen. Das ist nicht die schonungslose Aufarbeitung der Angelegenheit und der sachliche Umgang mit Kritik, der jetzt dringend nötig wäre. Das macht überhaupt keinen seriösen Eindruck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 05.02.2019, 12:06
109. Nochmal...

Zitat von santoku03
"Bitcoin kann sowohl als Zahlungssystem als auch als Geldeinheit betrachtet werden, die dezentral in einem Rechnernetz mit Hilfe eigener Software verwaltet bzw. geschöpft wird. Das System basiert auf einer von den Teilnehmern gemeinsam verwalteten......
Wo ist ihr Problem? Was verstehen sie nicht an meinem Text? Ich sage doch überhaupt nichts anderes. "Zu einem Konto" bedeutet doch nicht, dass es NUR EIN KONTO in der Blockchain gibt - oder wo ist ihr kruder Gedanke?
Das Thema war die Transparenz der Bitcoin Blockchain. Und in der Bitcoin Blockchain ist Jede aufgezeichnete Transaktion EINEM (und zwar dem dazugehörigen) Konto zugeordnet. Damit herrscht Transparenz, weil zu Jedem Konto die dazugehörigen Transaktionen nachverfolgt werden kann.
Im Gegensatz dazu gibt es nämlich Coins, deren Blockchain nicht die A nach B Transaktion speichert und validiert, sondern eine Pool-Buchung vornimmt. Da wird gespeichert, dass Teilnehmer A, B, C und D insgesammt X Coins in den Pool gelegt haben und Teilnehmer A soundsoviel vom Pool erhält, B soundsoviel etc. Damit weiß man nicht, ob A an B oder C oder C an A etc etc. gezahlt hat. Die Transaktionen sind damit einigermaßen anonym (sofern genügend Teilnehmer in den Pool pro Block transferiert haben, wenn nur A einbezahlt und nur B ausbezahlt bekommt ist es natürlich nicht anonym, aber bei tausenden Aktionen ist das ziemlich anonym)

Also nochmal, wie sollte irgendwas falsch sein, von dem was ich sagte, wenn sie nichts anderes zitieren?
Um es plakativ auszudrücken:
Ich sage: Die Blume ist gelb.
Sie: Das ist falsch, die Blume ist nicht blau sondern gelb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 12