Forum: Netzwelt
3G-Abschaltung: Handynutzer mit Billigverträgen stehen bald ohne Netz da
DPA

Deutschland bekommt die neue 5G-Technik, doch viele Kunden von Mobilfunk-Discountern hängen im alten Netz fest. Was passiert, wenn 3G abgestellt wird?

Seite 1 von 22
mimas101 03.07.2019, 17:22
1. Eigentlich praktisch

Keinen Werbemüll mehr und Handys die nur zum Telefonieren da sind, je nach Ausstattung auch tauglich als Kamera, UKW-Radio und mp3-Player. Braucht man mehr?

Allerdings sieht man schon jetzt das hier in diesem unseren privatisiertem Merkel-Ländle Infrastrukturen pp heillos überteuert sind; die Nachbarn machen vor das es auch anders geht und Brüssel / Berlin zementieren noch die preistreibenden Monopole der drei Anbieter.

Beitrag melden
NorddeutschePflanze 03.07.2019, 17:25
2. Wo ist das Problem?

Auf der Autobahn hat man doch jetzt schon oft genug nur 2G.
Also keine Aufregung, das Netz wird dadurch nicht wirklich schlechter als es ohnehin schon ist. Danke, liebe Telekom, liebes Vodafone und liebe Telefonica. Auch bei 5G wird es mit der Netzabdeckung echt besch..... werden, schließlich habt ihr ja dafür gesorgt, dass jeder seine eigenen Masten aufstellen muss.
Und unsere Politiker haben bei dieser unsäglichen Posse mitgemacht.

Beitrag melden
t_mcmillan 03.07.2019, 17:28
3. Warum muss ich als Verbraucher überhaupt um sowas kümmern?

Ich will einfach, dass mein Handy/Smartphone etc. funktioniert. Außerdem scheint es mir, dass die Versteigerung dieser Frequenzen o.ä. eine seltsame Sache ist. Bei dem Tempo an technischem Fortschritt muss man regelrecht hetzen, um die Ausgaben wieder zu erwirtschaften.

Beitrag melden
BahnCard50 03.07.2019, 17:39
4. Ist schon Realität.

Aus beruflichen Gründen verfolge ich die Mobilfunkabdeckung in mehreren Gebieten in der Eifel. Dort ist sämtlich die 3G-Abdeckung schon seit drei Jahren spürbar ausgedünnt bzw. ganz rückgebaut worden. Wir mussten deshalb unsere Mobilfunkverträge schon mehrfach neu ausschreiben. An den meisten Standorten gilt mittlerweile LTE von vo____ne oder Tele___ oder: nichts. DAS wird mit den Discountern passieren.

Beitrag melden
serenity2012 03.07.2019, 17:40
5. LTE Kosten

Dann sollen die Anbieter doch endlich mal die horrenden LTE Kosten senken, damit die Leute wechseln. Ich sehe nicht ein, bei der Telekom für den billigsten LTE-Tarif mehr als das Doppelte als für meinen aktuellen Vertrag zu bezahlen. Fühle mich echt angeschmiert, wenn uns die teureren LTE Kosten durch die Abschaltung aufgezwungen werden.

Beitrag melden
andre_36 03.07.2019, 17:47
6.

"Als Ursache für die verhältnismäßig geringe LTE-Nutzung gibt der Bericht der Bundesnetzagentur unter anderem an, dass noch immer viele Endgeräte nicht LTE-fähig seien und viele günstige Mobilfunkverträge von Drittanbietern die LTE-Nutzung ausschließen." Oder: Viele Handybenutzer brauchen kein schnelleres Netz als 3G und entscheiden sich bewusst für diese preiswertere und Energie-sparendere Variante.

Beitrag melden
raptorthethird 03.07.2019, 17:53
7.

Danke an den ersten Beitrag. Genau das denke ich auch. Wir können gerne die Summe der Versteigerung als Förderung zurück fließen lassen. Aber nur wenn die Unternehmen sich im Gegenzug dazu verpflichten die Kosten ihrer (derzeit völlig überteuerten) Verträge an den europäischen Median anzugleichen. Ich sehe nämlich nicht ein den Unternehmen nur aus gier noch zusätzlich dabei zu helfen den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Beitrag melden
matthias.ma 03.07.2019, 17:53
8. Nicht die UMTS-Abschaltung aufschieben

Die Frequenzen werden gebraucht und lassen sich mit den modernen Verfahren effizienter nutzen. Die Einschränkung der Netze verbieten. Sowohl zur Einschränkung für eigene Kunden als auch für Subauftragnehmer. Jeder kriegt automatisch LTE, weil die UMTS-Abdeckung zurückgefahren wird.

Beitrag melden
koelnrio 03.07.2019, 17:58
9. Verträge

für LTE zu teuer!

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!