Forum: Netzwelt
50 Jahre Computermaus: Immer noch die Nummer eins
Getty Images/ Apic

Ein Muss für Gamer und im Büro: Vor 50 Jahren wurde die Computermaus vorgestellt, noch heute ist sie das wichtigste Eingabegerät für Computernutzer. Glücklicherweise hat sich aber einiges geändert.

Seite 5 von 5
rjsedv 10.12.2018, 12:05
40. Wichtig, aber nur Nr 2

Es geht nichts ohne Tastatur. Die Maus ist da nur der Juniorpartner. Aber eigentlich ist nur die Kombination wirklich unersätzlich - zumindest bei der Arbeit. Nogo - Touchscreens. Bis auf Ausnahmen für die Daddle-Phones und Tablets nutzlos oder hinderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friederike_j 10.12.2018, 12:11
42. Die Maus war nur Nebenthema der Präsentation

Seltsamer Artikel der die bahnbrechende Präsentation von Engelbart auf einen winzigen Teilaspekt (die Maus) reduziert der damals keineswegs mit solcher Wichtigkeit gesehen wurde. Die Präsentation ist viel mehr bekannt für die erste Demonstration diverser anderer bahnbrechender Techniken. Um die englischsprachige Wikipedia zu zitieren:

"The 90-minute presentation essentially demonstrated almost all the fundamental elements of modern personal computing: windows, hypertext, graphics, efficient navigation and command input, video conferencing, the computer mouse, word processing, dynamic file linking, revision control, and a collaborative real-time editor (collaborative work). "

Die Maus war da relativ nebensächlich und hat erst später wirklich Beachtung gefunden. Neben der Maus hat Engelbart auch noch ein zweites Eingabeinterface gezeigt, die Akkordtastatur (chorded Keyboard) bei der Zeichen durch gleichzeitiges Drücken einer oder mehrerer Tasten ausgewählt wurden. Sehr effizient, aber schwer zu erlernen und hat sich nicht durchgesetzt.

Der Artikel wird jedenfalls der Bedeutung der "Mother of all Demos" in keinster Weise gerecht und ist mit der Fixierung auf die Maus mehr als irreführend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5