Forum: Netzwelt
5G: USA droht Staaten, die mit Huawei zusammenarbeiten
Aly Song/ REUTERS

Die USA wollen die Kooperation mit Staaten überdenken, die chinesische Technik für den 5G-Netzausbau zulassen wollen. Die Drohung richtet sich vor allem gegen ein Land.

Seite 1 von 17
sans_words 29.04.2019, 16:48
1. Drohen drohen drohen

Die USA drohen reihum jedem, der ihnen nicht passt. Divide et impera, teile und herrsche.

Man sollte längerfristig nach Optionen Ausschau halten, wie man dem Droher etwas entgegensetzen kann. Vertrauensbildende Maßnahmen sind angesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ted211 29.04.2019, 16:51
2. Selbst ausgeschlossen

"Es ist die Position der Vereinigten Staaten, dass es ein Risiko ist, Huawei oder einen anderen unzuverlässigen Anbieter in irgendeinen Teil des 5G-Telekommunikationsnetzes zu integrieren". Gut, dass sich die USA als Anbieter auch selbst ausschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theos001 29.04.2019, 16:52
3.

Drohungen, Andeutungen, Einschüchterungen ....das ist alles was von den USA kommt. Legt ebdlich Beweise vor oder akzeptiert, das Huaweis Technologie den amerikanischen Netzausrüstern überlegen ist. Mischt euch nicht darin ein, wie andere Länder ihr Netzwerk ausstatten. US Produkte in der Sparte sind verpflichtet mit der NSA zu kooperieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtbaer 29.04.2019, 16:53
4. die usa drohen mittlerweile...

gegen fast alles, was ihrer handelspolitik u. ihren sicherheitsinteressen widerspricht. ich kann nur wiederholen: solange trump präsident ist, verbietet sich die zusammenarbeit mit den usa. auf allen gebieten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter.zuckermann 29.04.2019, 16:54
5.

Sorgen der USA sind normal ein Qualitäts-Siegel für ein Produkt. Anscheinend hat Huawei hier tatsächlich die besten Produkte. Ich hatte mir letzte Zeit schon Sorgen gemacht, weil USA hier ruhiger wurde. Ich dachte schon, dass die am Ende doch eine Schwachstelle bei Huawei gefunden haben und sich darum beruhigt haben oder der Huawei-Manager den USA sich als Geisel gepackt hat, hat irgendwas ausgepackt, was USA verwerten kann. Schon waren Huawei-Router nicht mehr Retter vor US-Spionage. Aber das hier beruhigt mich ein bisschen wieder.
USA macht sich wieder Sorgen. Also ist alles doch nicht so schlecht und Huawei-Produkte doch gut genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olivervöl 29.04.2019, 17:01
6. Die USA verlieren den Anschluss

Weil die Hersteller in den USA selbst kein 5G hinkriegen, sollen die erfolgreichen Wettbewerber nun boykottiert werden. Mittelfristig werden sich die USA damit selber von der Welt isolieren. Bei Flughäfen, Schnellzügen, Elektroautos ist China schon ganz vorn, die Handynetze werden das nächste Feld sein. Das neueste Huawei-Handy fotografiert schon besser als das beste iPhone, muss ich als Apple-Nutzer zugeben. Gratulation an China.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 29.04.2019, 17:07
7.

Die USA bekommen wohl Angst, dass in Zukunft nicht mehr, wie seither, ihre eigene US- Spionage Hard- und Software überall verarbeitet ist, und ihre NSA... uns alle nicht mehr ausspionieren können wie bisher!

Wir haben überal souveräne Länder die selbst entscheiden können was sie wollen. Dazu benötigen die Länder kein US-Belehrungen in diktatorischer Manier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicknicknick 29.04.2019, 17:08
8. Sackgasse

Die USA isolieren sich zunehmend selbst von allen anderen Ländern. In naher Zukunft werden sie auch als Wirtschaftsmacht zunehmend unbedeutender und als nächstes erstmal von China überholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astaubach 29.04.2019, 17:08
9. Angst

Oh Gott, hoffentlich droht die USA nicht auch Deutschland. Wo kommen wir hin, wenn sie anschließend ihr komplettes Betriebsspionageteam abziehen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17