Forum: Netzwelt
5G: USA droht Staaten, die mit Huawei zusammenarbeiten
Aly Song/ REUTERS

Die USA wollen die Kooperation mit Staaten überdenken, die chinesische Technik für den 5G-Netzausbau zulassen wollen. Die Drohung richtet sich vor allem gegen ein Land.

Seite 16 von 17
pavel1100 30.04.2019, 13:35
150. Empfehle Blick in den Spiegel

Zitat von bloub
Mit anderen Worten, Sie wissen mal wieder nichts und können deshalb nur wie gewohnt in Polemiken verfallen.
Und wo sind ihre Gegenargumente gegen die aufgeführten Fakten? Versuchen sie doch lieber den beschriebenen Verdacht zu entkräften anstatt den Foristen persönlich anzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pavel1100 30.04.2019, 13:43
151. Kriterien

Zitat von sh.stefan.heitmann
Am besten wäre es das beste Produkt zu nehmen und das hat Huawei. Obwohl ich persönlich die USA immer noch für den mit Abstand demokratischeren..... Die USA haben keine Demokratie das Wahlmänner System ist nicht demokratisch
Das beste Produkt nach welchen Kriterien? Sicherheit sollte ein Kriterium sein. Die 5G Technologie wird künftig auch für die Steuerung selbstfahrender Automobile eingesetzt. Das erschließt Geheimdiensten dann ganz neue Möglichkeiten unangenehme Kritiker im Ausland zum Schweigen zu bringen. Muss ja nicht immer dieses plumpe und rückverfolgbare Vergiften von Türklinken sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 30.04.2019, 13:47
152. #134 Leider nur feige Politikclowns

Die die Hosen voll haben. Jeder der europäischen Duckmäuser achtet geflissendlich auf seine eigenen Unternehmen und jeder dieser Duckmäuser glaubt, bei einer harten Haltung gegenüber den USA, würden die eigenen Firmen geschädigt werden. Die Politikclowns Europas ducken sich in alter Manier weg und wollen den US Lügner aussitzen. Aber das ist genau das Grundsatzproblem. Sich Kleinmachen und der eigenen Stärken nicht bewusst werden. Die mächtigste Frau der Welt hat schon ausgedient und war immer eine transatlantische vorauseilende Duckmäuser gegenüber den US Kriegsverbrechern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 30.04.2019, 14:01
153.

Zitat von HeisseLuft
Genau, und das direkt nach der Verhaftung von Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou in Kanada postwendend zwei Kanadier verhaftet wurden ist r e i n e r Zufall... Klar doch, China ist für seine Rechtsstaatlichkeit und Transparenz international bekannt.
China kümmert sich halt um seine Firmen, Nestbeschmutzer werden dort gar nicht gern gesehen und Selbsthass ist dort unbekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gankuhr 30.04.2019, 14:10
154.

Die Drohungspolitik der USA lasse ich mal unkommentiert, aber mir gefällt, dass jetzt letztendlich der Kapitalismus dafür sorgen wird, dass der Datenschutz und die Privatsphäre steigen werden. Letztendlich setzt sich das durch, was die Mehrheit der Menschheit will, ob nun direkt (über Kauf von Produkten durch Endbenutzer) oder indirekt (über staatliche Sanktionen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 30.04.2019, 14:54
155. Nun

Zitat von HeisseLuft
Hätte man machen können - anno 2003. Ist ein wenig her. So und jetzt hätte ich gerne, dass Sie meine Frage mal beantworten, was Sie bisher tunlichst vermieden haben: "Mein Lieber, es ist immer als problematisch zu betrachten, wenn Sie mit jemandem ein Handelsabkommen schließen wollen und dieser jemand dann von einem anderen jemand überfallen wird, der gerade mit seinem alternativen Handelsabkommen abgeblitzt ist. Ich betrachte eine solche Handlungsweise als ausgesprochen problematisch. Und darüber hinaus habe ich den leisen Verdacht, dass auch Sie es als problematisch ansehen würden, wenn etwa die USA Norwegen überfallen würde, nachdem Norwegen ein Handelsabkommen mit der EU statt den USA abgeschlossen hat. Oder etwa nicht?" Nun?
Beantworte niemals hypothetische Fragen. (Der Frager will nämlich immer nur vom eigentlichen Problem abkenken.)
Ist nicht von mir, sondern sinngemäß vom ollen Adenauer. Konstruieren Sie also weiter irgendwelchen Unsinn, wie USA überfällt Norwegen, nur um damit zu beweisen, dass ihr Lieblingsfeind Russland das eigentliche Problem ist.
Und ihre Mär vom Überfall wegen eines Handelsabkommen, können Sie in der Klippschule vortragen. Da gehört es hin.

Und zum Schluß.... Zitat :
"Und darüber hinaus habe ich den leisen Verdacht, dass auch Sie es als problematisch ansehen würden, wenn etwa die USA Norwegen überfallen würde, nachdem Norwegen ein Handelsabkommen mit der EU statt den USA abgeschlossen hat."
Siehe oben.... Das ist einfach nur Bullsh......
Was wirklich problematisch ist für mich, entscheide ich selbst. Und im Augenblick sind das die Pollen aus den Gärten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HeisseLuft 30.04.2019, 16:51
156. Auf Allergien muss man natürlich Rücksicht nehmen

Zitat von steingärtner
Beantworte niemals hypothetische Fragen. (Der Frager will nämlich immer nur vom eigentlichen Problem abkenken.) Ist nicht von mir, sondern sinngemäß vom ollen Adenauer. Konstruieren Sie also weiter irgendwelchen Unsinn, wie USA überfällt Norwegen, nur um damit zu beweisen, dass ihr Lieblingsfeind Russland das eigentliche Problem ist. Und ihre Mär vom Überfall wegen eines Handelsabkommen, können Sie in der Klippschule vortragen. Da gehört es hin. Und zum Schluß.... Zitat : "Und darüber hinaus habe ich den leisen Verdacht, dass auch Sie es als problematisch ansehen würden, wenn etwa die USA Norwegen überfallen würde, nachdem Norwegen ein Handelsabkommen mit der EU statt den USA abgeschlossen hat." Siehe oben.... Das ist einfach nur Bullsh...... Was wirklich problematisch ist für mich, entscheide ich selbst. Und im Augenblick sind das die Pollen aus den Gärten.
*lach*

Na, wenn da so eine schreckliche Allergie vorliegt, die jetzt seit einem halben Dutzend Posts leider jede Antwort verhindert, dann stellen wir die Frage doch einmal ohne einen hypothetischen Vergleich:

Sehen Sie es als problematisch an, wenn Sie mit jemandem ein Handelsabkommen schließen wollen und dieser jemand dann von einem anderen jemand überfallen wird? Ein anderer Jemand, der gerade mit seinem alternativen Handelsabkommen abgeblitzt ist? Ich betrachte eine solche Handlungsweise als ausgesprochen problematisch. Sie also nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
decathlone 30.04.2019, 17:18
157. Der ständige Wink mit dem Baseballschläger...

... könnte den US-Amerikanern noch einmal leid tun. Sie untergraben durch ihre Schuldenexzesse fortwährend ihre eigene durch den Dollar gegebene Sonderstellung als 'unbegrenzt kreditwürdig'. Wenn das System kippen sollte, dann werden sie über jeden Freund froh sein. Nur dann wird es sehr viele geben, denen die Ära Trump mit all ihren Erpressungen noch gut in Erinnerung sein dürfte. Das würde sehr traurig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aliof 30.04.2019, 18:05
158. Sie und Viele Mit-Foristen bringen es auf den Punkt

Zitat von pavel1100
Zitat von sh.stefan.heitmann Am besten wäre es das beste Produkt zu nehmen und das hat Huawei. Obwohl ich persönlich die USA immer noch für den mit Abstand demokratischeren..... pavel1100 Das beste Produkt nach welchen Kriterien? Sicherheit sollte ein Kriterium sein. Die 5G Technologie wird künftig auch für die Steuerung selbstfahrender Automobile eingesetzt. …
.. den Punkt :: weiter mit USA , oder Huawai-China ..
.. wir in EU müssen uns irgendwie zwischen Pest und Cholera entscheiden .. oder ?

Persönliche Vorlieben oder gar Paranoia mal außen vor gelassen , was eigentlich hindert uns EU ggf. mit Japan selbst Solches auf die Beine zu stellen?

Japans Satelliten umrundeten jahrelang den Mond, wir Beide erforschen je Asteroiden , unsere Galileos die Erde. .. Toyota bzw. VW sind nach wie vor die Nr. 1 und 2 .. Warum dann nicht auch noch G5 , 6 und 7, und die ganze Wasserstoff- Zukunft ?!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 30.04.2019, 18:27
159. Im Grunde

ist es egal wer uns ausspäht.
Wer sagt denn das wenn wir nokia und Eriksson einsetzten nicht der finischeoder schwedische Geheimdienst uns belauscht!!!
Schlimmer noch wenn sie uns abschalten und dann bei uns eine Invasion von dort beginnt.

LOL

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 17