Forum: Netzwelt
700 Stunden "Destiny": Meine Freunde und ich, gefangen im All
Bungie

Der ein Jahr alte Sci-Fi-Shooter "Destiny" ist eines der ambitioniertesten Videospiele der Geschichte. Bislang gilt es als ziemlich durchschnittlich - Christian Neeb kann trotzdem nicht aufhören zu spielen.

Seite 1 von 4
stalkingwolf 17.09.2015, 14:06
1. Einer von vielen

der es auch gekauft hat.
Aber dieser Suchtfaktor blieb bei mir komplett weg.
Nicht wie in anderen Spielen wo ich mich immer und immer wieder vor die Konsole oder den PC gesetzt habe.

Das mag auch daran liegen das ich mich bei Destiny stark über den Tisch gezogen gefühlt habe. Es wurde viel versprochen, ein riesen Hype gemacht und es kam der pure Durchschnitt dabei herum.

Daher haben mich alle DLCs und nun auch das Addon kalt gehalten.

So und nun geht es weiter mit Diablo 3 ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolffpack 17.09.2015, 14:17
2.

Zitat von stalkingwolf
ein riesen Hype gemacht und es kam der pure Durchschnitt dabei herum.
Spiele mit viel Hype sind meistens schlecht? Wie unerwartet ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Enrocco 17.09.2015, 14:42
3.

Ich habe mich auch nach gut 2 Monaten wieder aus dem Destiny Weltraum verabschiedet. Da ich das Gefühl hatte mit dem Spiel nur eine Art "Starter Kit" und so ist der Reiz sehr schnell verflogen. Am meisten hat mich jedoch gestört, dass mich das Spiel zwingen wollte neue Freunde zu finden um alle Inhalte (Raid, etc.) nutzen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phreak123 17.09.2015, 14:52
4. Ut99

Die Erfahrung des Autors habe ich vor über 15 Jahren mit Unreal Tournament gemacht. Sehr wertvoll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein_gut_mensch 17.09.2015, 14:57
5. Naja

Zitat von Enrocco
Ich habe mich auch nach gut 2 Monaten wieder aus dem Destiny Weltraum verabschiedet. Da ich das Gefühl hatte mit dem Spiel nur eine Art "Starter Kit" und so ist der Reiz sehr schnell verflogen. Am meisten hat mich jedoch gestört, dass mich das Spiel zwingen wollte neue Freunde zu finden um alle Inhalte (Raid, etc.) nutzen zu können.
Naja, das ist bei MMOs so. Und Destiny kann man durchaus dazu zählen.
Zum Glück gabs damals die offene Beta auf der PS4 so das für mich schon nach einem Abend klar war das dies nicht mein Ding ist.
Das Spiel gab einfach zu wenig zurück. Lahme Story, schwaches Crafting, ... Ich hab bis heute nicht verstanden was an diesem Spiel interessant sein soll. Vom Umfang wollen wir mal gar nicht erst reden.

Ich spiele jetzt seid 2 Monaten TESO und das ist schon ne ganz andere Hausnummer in allen Bereichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxi.koch99 17.09.2015, 14:58
6. destiny

ist absoluter müll das spiel versprach viel und hielt quasi nichts es ist überteuert unfair und labgweilig wer in so einen rotz 700 stunden steckt der findet auch call of duty super
ich weiß spiegel es muss toll sein als tradiotionelles medium uber moderne herzuziehen aber beschäftigt euch doch mal mit the walking dead (dem spiel) life is strange oder the last of us
wenn sie schon was zeigen dann bitte nicht nur die dunkle seite

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColdFever 17.09.2015, 14:59
7. Was Destiny fehlt...

- eine intelligente Geschichte
- intelligente Gegner
- eine lebendige Welt
und vieles mehr sucht man dort leider vergeblich.

Bei Elder Scrolls Online bin ich dagegen fündig geworden :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Setzergott 17.09.2015, 15:20
8. Marketingmaschine

700 Stunden in so ein Spiel zu versenken...ayayay. Leider bin ich damals auch auf die Werbeversprechen reingefallen (Freie Welten, MMO...) und habs mir vorbestellt - seitdem hab ich erstmal die Testberichte abgewartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immi666 17.09.2015, 15:21
9.

Ich spiele DESTINY von Anfang an und hätte seinerzeit nicht gedacht, das mich das so sehr packen kann... Ich zocke regelmäßig jeden Abend mit Freunden. In meinem Clan ("German Guns") sind ca. 60 Spieler, alle verrückt nach DESTINY. Zusammen machen wir die Raids, den PvP, die Strikes und haben immer gemeinschaftlich was zu tun. Es wird viel geflucht, aber auch das gehört dazu. Ich freue mich auf weitere Jahre mit diesem wirklich süchtig machenden Spiel! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4