Forum: Netzwelt
9/11 und Social Media: Mit zwölf Schritten in die Verschwörungsgalaxie
Hubert Boesl/ DPA

9/11 ist die Einstiegsdroge vieler Verschwörungstheoretiker. Was mit Sinnsuche und Neugier beginnt, kann in einem bedenklichen Weltbild enden - auch wegen der Algorithmen von Diensten wie YouTube.

Seite 47 von 58
cyborgpiratelaserninja 13.09.2019, 08:52
460.

Zitat von alt-nassauer
Die alles in einen Topf werfen... Von Flugzeugen, Kerosin und was auch immer fabulieren. Die nicht verstehen das hinter den Twin-Tower das WTC 7 gestanden hat. Nein... keine plausible Erklärung!
Nö, im Bezug auf das WTC 7 sind die Flugzeuge und deren Kerson nur indirekt relevant. Das Gebäude wurde durch den Zusammenbruch des WTC 1 von Trümmern beschädigt, was den Brand verursacht und Löscharbeiten verhindert hat. Offensichtlich haben Sie die Beiträge dazu nicht richtig erfasst. Ihre Behauptung, dass ein Einsturz eines solchen Gebäudes durch ein Feuer einzigartig ist, wurde nun auch wirklich oft genug mit prüfbaren Quellen widerlegt.

Beitrag melden
themistokles 13.09.2019, 08:53
461. Großes Lob...

... an Sascha Lobo für seinen Kommentar. Warum? 46 (!) Seiten Kommentare zeigen auf das Vortrefflichste, wie richtig er lag. Was man hier nicht alles zu lesen bekam... Ganz großes Kino mit einer XXL Packung Popcorn. An alle, die hier ihrer VT rund um 09/11 anhängen: Habe mich prächtig unterhalten gefüghlt, vielen Dank!

Beitrag melden
7eggert 13.09.2019, 08:56
462.

Zitat von spon_8604353
wenn an einer Stelle Festigkeit unterbrochen wird, dann stürzt das Kartenhaus nicht in sich zusammen, sondert fällt zu der Seite mit der geringsten Stabilität.
In dem Fall die Mitte.

Beitrag melden
Tom H. 13.09.2019, 08:57
463. Wovor hat Sascha Lobo so große Angst?

Es gibt viele Merkwürdigenkeiten zu 911. Das allermerkwürdigste Phänomen für mich ist aber, dass so viele Journalisten sich derart hartnäckig weigern, skeptische Fragen zu stellen. Immerhin gibt es viele Gründe, der Bush-Regierung zu misstrauen, die mit dreisten Lügen einen Krieg gegen den Irak begonnen hat.

Was begründet diese fast schon fanatische Angst vor Fragen zu 911? Geht es hier vielleicht eher um Sascha Lobos Weltbild eines funktionierenden Journalismus, das in sich zusammenbrechen würde, wenn sich eines Tages doch herausstellt, dass die offizielle Version von 911 genauso voller Lügen war wie die angeblichen Gründe, mit denen die Bush-Regierung einen Angriffskrieg auf den Irak rechtfertigte?

Beitrag melden
gmein 13.09.2019, 09:01
464. Sascha Lobo

... hätte gut daran getan, die Fakten zum Anschlag auf den Prüfstand zu stellen. Tut er nicht. Nicht als Journalist. Stattdessen kreiert er das Widersacherbild der angeblichen Verschwörer gegen die Faktentheoretiker des Weissen Hauses! Was, bitte, trägt das zu irgendeiner Wahrheitsfindung bei? Die Intensionen der US-Regierung, etwas bis vieles zu vertuschen, wird von Lobo nicht als Verschwörung wahrgenommen, sondern im Umkehrschluss verleugnet. Hof-berichterstattung und Mainstream. Ist wie Powells Rede vorm UN-sicherheitsrat zu Atomwaffenfabriken auf Lastkraftwagen im Irak. Die Welt staunte Klötze, und glaubte. Investigativjournalist Lobo.

Beitrag melden
7eggert 13.09.2019, 09:03
465.

Zitat von alt-nassauer
Ins WTC 7 ist kein Flugzeug geflogen und dann muss ich mir hier von dem Mainstream und der der Offiziellen Erklärung glauben schenken. Wie Aluminium und Flugzeuge ins WTC 7 gekommen sind? Mal eine Erklärung? Das hat ja die NIST nicht einmal geschafft... Mit Bürobrand meinten diese nur das was im Inneren des Gebäudes zur Verfügung stand. Auch die Aluminium These eines Foristen an der Außenfassade WTC 7 hakt. Das WTC 7 hatte Granitgestein als Verkleidung, Das zu flüssigen Aluminium mit Sprinklerwasser (nicht vorhanden bzw. nur geringe Menge) vorhanden. Welch ein Wunder - Granit zu Aluminium und lässt dann auf einer Etage 17 Stahlpfeiler, Sekunden gleich nach geben. Also das ist was ich von den Mainstreamer "glauben" soll und das meine VT ein Ende findet.... Aber bitte glaubt doch den Offiziellen Bericht... kommt mit Aluminium, Kerosin und Flugzeuge. die gar nicht bis ans WTC 7 gekommen sind. Auf die Idee ist ja selbst die NIST nicht gekommen. Ja der Mainstream funktioniert... so geht Desinformation. Nicht zu Wissen was WTC 1 und WTC 2 angeht und dann hier Erklärungen zu WTC 7 kommen. Das ist ja noch hanebüchener als die These der Uni Alaska.
Nehmen wir mal an, wir planen eine Verschwörung. Wir lassen ein Flugzeug in den ersten Tower krachen. Wir lassen ein Flugzeug in den zweiten Turm krachen. Damit man uns glaubt noch eines ins Pentagon und eines geht wohl schief und stürzt in eine Wiese.

Nachdem wir uns so eine Erklärung gebastelt haben sprengen wir ein anderes Gebäude daneben? WER würde eine Verschwörung SO planen? Das macht nicht mal ansatzweise Sinn!

Sinn macht: Keine Löscharbeiten (weil keine Feuerwehr frei und bereit, da waren gerade einige Helden gestorben!), kein Löschsystem, Gebäude soll halt ausbrennen und tut es auch gründlich.

Beitrag melden
alt-nassauer 13.09.2019, 09:08
466. Ich frage mich was das soll?

Jetzt zum Wiederholten Mal...

Ich beschäftige mich "nur" mit dem WTC7... Stelle keine Motive oder Behauptung hier in das Forum weshalb WTC7 "eingestürzt" ist.

Ich habe zu dem NIST Bericht kein vertrauen und schließe mich nur der Meinung der Uni Alaska an.

WTC7 hat mit den Trümmern der Twin-Tower zutun. Es sind Trümmerteile auf das Gebäude gefallen und haben Brände ausgelöst. Das ist die Offizielle Ursache laut NIST Bericht!

Hier habe ich seit gestern von Aluminium an der Fassade mit Sprinklerwasser in Kontakt gekommen gelesen... WTC 7 hatte Granit Fassade und zur Überraschung war an diesem Tag die Sprinkleranlage nicht in Funktion. Dann kommen hier noch Leute die der Meinung sind ins WTC 7 seien Flugzeuge geflogen - auch das stimmt nicht!

Mir genügt das die NIST selbst nicht weiß warum es 2 Sekunden auf 25 m einen freien Fall gab. Da können sie oder andere noch so oft Zitieren. Zu dem der NIST Bericht mit Fehlern und Lügen behaftet ist. Zitieren sie ruhig weiter einen Offiziellen Bericht der Lückenhaft ist.

Ist schon in Ordnung wenn man bei der Simulation die Bolzen vergisst. NIST behaupte es hätten Bolzen gefehlt. Foto´s des WTC 7 belegen etwas anderes... Praktisch wenn man dann alle vorhanden Reste der Stahlträger weg schafft... Keine Beweismittel, also keine Rückfragen. Selbst bei anderer US Behörde wurde man damit düpiert.

Ach das kommt nur sicher von den VT´ler....

Beitrag melden
alt-nassauer 13.09.2019, 09:11
467. #435 @bambata Ich Frage mich was das soll?

Jetzt zum Wiederholten Mal...

Ich beschäftige mich "nur" mit dem WTC7... Stelle keine Motive oder Behauptung hier in das Forum weshalb WTC7 "eingestürzt" ist.

Ich habe zu dem NIST Bericht kein vertrauen und schließe mich nur der Meinung der Uni Alaska an.

WTC7 hat mit den Trümmern der Twin-Tower zutun. Es sind Trümmerteile auf das Gebäude gefallen und haben Brände ausgelöst. Das ist die Offizielle Ursache laut NIST Bericht!

Hier habe ich seit gestern von Aluminium an der Fassade mit Sprinklerwasser in Kontakt gekommen gelesen... WTC 7 hatte Granit Fassade und zur Überraschung war an diesem Tag die Sprinkleranlage nicht in Funktion. Dann kommen hier noch Leute die der Meinung sind ins WTC 7 seien Flugzeuge geflogen - auch das stimmt nicht!

Mir genügt das die NIST selbst nicht weiß warum es 2 Sekunden auf 25 m einen freien Fall gab. Da können sie oder andere noch so oft Zitieren. Zu dem der NIST Bericht mit Fehlern und Lügen behaftet ist. Zitieren sie ruhig weiter einen Offiziellen Bericht der Lückenhaft ist.

Ist schon in Ordnung wenn man bei der Simulation die Bolzen vergisst. NIST behaupte es hätten Bolzen gefehlt. Foto´s des WTC 7 belegen etwas anderes... Praktisch wenn man dann alle vorhanden Reste der Stahlträger weg schafft... Keine Beweismittel, also keine Rückfragen. Selbst bei anderer US Behörde wurde man damit düpiert.

Ach das kommt nur sicher von den VT´ler....

Beitrag melden
7eggert 13.09.2019, 09:20
468.

Zitat von -su-
Beim Manhatten-Projekt waren auch tausende Menschen beteiligt und die Sache konnte geheimgehalten werden.
Geheimtip: Über das Manhattan-Projekt liest man auf Wikipedia. Unter Anderem daß die Deutschen versucht haben, das Programm zu infiltrieren, von dem angeblich keiner wußte.

Lesenswert auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Fuchs
Die Russen hatten also mehr Erfolg.

Beitrag melden
alt-nassauer 13.09.2019, 09:25
469. Mit was hätte man das Feuer auch...

Mit was hätte man das Feuer auch löschen können. Den Hausalarm WTC7 mit der Feuermeldeanlage hatte man am Morgen komplett aus geschaltet. Nach dem die Twin-Tower eingestürzt sind, gab es im hinteren Bereich kein Wasser mehr. Wassermangel und zu wenig Druck.

Jetzt einfach zur Überlegung - kein Kerosin und kein Aluminium. Ist ja kein Flugzeug rein geflogen. Nur Akten, Büromaterial, Computer und das was in Büro´s vorhanden ist. Das brennt über sechs Stunden. Papier ist schnell weg gebrannt. Was soll nach zwei bis drei Stunden noch an Büromaterial vorhanden sein? Das Hitze entwickelt um Stahlträger... ja nicht einen oder zwei. Nein 17 Stück in 2 Sekunden gleich zum Fall bzw. zum einknicken bringt. Büromöbel und das Papier entwickelt auf 5 Stunden so eine Hitze?

Weshalb bezweifeln das einige Experten - weil so etwas noch nie passiert ist. Logisch wäre es gewesen und so würde ich es auch akzeptieren, wenn es zu einem Teil-Einbruch gekommen wäre. Nicht wie zu sehen fast 5 Etagen sich im freien Fall nach unten bewegen.

Ihre Aussagen aus einem Bericht der Fragwürdig ist, bringt mich nicht dazu auch diesem Bericht glauben zu schenken. Wenn es auch noch keine Erklärung der Uni Alaska gibt - die haben keine Erklärung. Nur einfaches Bürofeuer so wie das der NIST Bericht schreibt, kann es nicht gewesen sein.

Dann hätte man etwas von Erschütterung, U-Bahn oder dem Diesel (Notstrom) im Keller schreiben müssen. Ja von mir aus dann ein weiteres Flugzeug, was die Welt nicht gesehen hat....

Beitrag melden
Seite 47 von 58
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!