Forum: Netzwelt
9/11-Verschwörungstheorien: Flugzeuge im Kopf

Der 11. September 2001 hat das Leben vieler Menschen enorm verändert. Einer ist Andreas von Bülow. Vor dem Anschlag war er Ex-Minister, Ex-Abgeordneter - danach wurde er zum Bestsellerautor. Porträt eines Verschwörungstheoretikers.

Seite 5 von 33
Polarwölfin 01.09.2011, 11:44
40. .

Zitat von sysop
Der 11. September 2001 hat das Leben vieler Menschen enorm verändert. Einer ist Andreas von Bülow. Vor dem Anschlag war er Ex-Minister, Ex-Abgeordneter - danach wurde er zum Bestsellerautor. Porträt eines Verschwörungstheoretikers.
Die offizielle Version über 9/11, die uns quasi aus dem Hut präsentiert wurde, ist die größte Verschwörungstheorie, die die Welt je gesehen hat.

Hijacker, die nachweislich nicht fliegen können, kapern mit Teppichmessern Flugzeuge und greifen ungehindert Amerikas wichtigste Institutionen bzw. wirtschaftliche Symbole an. Sie fliegen Manöver, die nicht mal geübte Piloten hinbekommen, alles verbrennt, aber rein zufällig finden sich auf einem Bürgersteig in der Nähe des WTC die Personalausweise/Führerscheine.

Jeder Hollywood-Schinken mit diesem Drehbuch würde die goldene Himbeere bekommen und dann im Rundordner der schlechten Versuche landen. Es würde nicht mal für ein C-Movie reichen.

Conspiracy?

Selbst Kennedy sprach von diesen Verschwörungen, von Mächten jenseits der Regierungen, öffentlich und vor Journalisten.

Nachzuhören hier:

http://www.youtube.com/watch?v=LfQbQiAY1YA

Zu 9/11 empfiehlt sich ganz einfach die Seite der Architects and Engineers for 911 truth. Die Leute bauen nämlich genau diese Gebäude, kennen die Materie und stellen genau die Fragen, die bis heute unbeantwortet blieben, z.B. wieso Gebäude 7 ebenso in freiem Fall einstürzte, obwohl dort nie ein Flugzeug hineinflog?

http://www.ae911truth.org/

Beitrag melden
lichtschalter 01.09.2011, 11:45
41. Gleiches Pack

Zitat von Satara
liebe Verschwörungstheoretiker, wenn die ganzen Geschichten gar nicht von verrückten Al-Kaida-Spinnern durchgeführt wurden, wieso hat dann bisher niemand von Al-Kaida gesagt "stimmt doch gar nicht, wir haben nix damit zu tun?" und blamiert die USA vor der ganzen .....
AlKaida und CIA sind beides gewaltfanatische Organisationen. Die AlKaida-Jungs werden doch feucht im Schritt bei dem Gedanken, was ihnen zugetraut wird ("Ali Baba und die 40 Messer"). Das sind 2 Seiten einer Medaille. Der richtige Umgang mit ihnen: Keine Schlüsse aus dem Elften September ziehen! Es ist schlicht irrelevant für uns. Wir haben viel drängendere Fragen, zB: Warum hat ein Handwerker nur die Wahl zwischen Arbeitslosigkeit und 60-Stunden-Woche? Warum werden Banken noch gestützt? Warum kann man mit Geld Geld verdienen? Mann mann mann. Die CIA wollen doch die Welt nicht besser machen. AlKaida auch nicht.

Beitrag melden
observer_ 01.09.2011, 11:45
42. Theorien

Zitat von fm1304
gab es für mich nie einen Grund die offizielle Lesart anzuzweifeln. Aber was 7 Stunden nach dem Kollaps der Twin-Towers mit WTC7 passiert ist, wirft zu viele Fragen auf. ZDF Beitrag: Ein solches Gebäude kann durch Feuer nicht zusammen stürzen. Selbst wenn Stahl geschmolzen wäre, hätte man welches finden müssen.
Ob offiziell oder Verschwörungstheorie, ich halte es, trotz den vergangenen 10 Jahren, immer noch zu früh sich abschliessend eine (informierte) Meinung zu bilden, zu schwerwiegend sind die ungeklärten Punkte.
Eine ETH Zürich Publikation eines Spezialisten für verdeckte Kriegsführung gliedert die Theorien in 3 Gruppen: Surprise, LIHOP (let it happen on purpose) und MIHOPE (make it happen on purpose)
http://archiv.ethlife.ethz.ch/articles/9.11.html

In einer anderen Publikation haben sich renommierte ETH Physiker dafür ausgesprochen dass die Twin Towers nicht von Flugzeugeinstürzen allein hätten einstürzen können, und belegten dies mit hochdetaillierten Modellen und Computerberechnungen.

Diese Einwände von verschiedensten Seiten sind für mich Grund genug weiter eine unabhängige Untersuchung abzuwarten.

Beitrag melden
chris7771 01.09.2011, 11:45
43. hmmmmm

Zitat von MtSchiara
Verschwörungstheoretiker kehren die Beweislast um. Sie sagen: "ich glaube, was ich will, außer man beweist mir 100%ig, daß es falsch ist". Und da es keine 100%-Beweise gibt, glauben sie eben einfach, was sie wollen - zum Beispiel .....
Ich glaube sie haben sich mit dem Thema nicht genug beschäftigt!
Die offizielle Version der USA ist auch eine Verschwörungstheorie! Bitte im Duden nachschauen was Verschwörung bedeutet.

Dann geht es nicht darum, irgendeine dieser Verschwörungstheorien zu glauben, sondern jede einzelne zu überprüfen und gegeneinander abzuwägen. Die 100%ige Wahrheit kriegen wir nie raus.

Ich empfehle sich Videos von Dr. Daniele Ganser anzuschauen. Gibt auch Teile seiner Vorlesungen zu diesem Thema als Videobeiträge im Internet.

Beitrag melden
Hypnosekröte 01.09.2011, 11:46
44. Frage

Warum wird eigentlich jeder, der (ob berechtigt oder nicht) an einer offiziellen Erklärung zu was auch immer zweifelt, direkt als "Verschwörungstheoretiker" tituliert?
Mir wurde als Kind beigebracht Fragen zu stellen und nicht alles, was einem vorgekaut wird anstandslos zu schlucken.
Bin ich als kritisch denkender Mensch jetzt automatisch Verschwörungstheoretiker und, da gleichfalls direkt damit assoziiert, ein Spinner?

Mäh

Beitrag melden
Pumkin 01.09.2011, 11:46
45. Füsik

Zitat von Minkffm
ein serioeser russischer Physiker behauptet, dass das wTC durch utnerirdische Nuklearexplosionen zum Einsturz gebracht wurde. Serioes deshalb, weil in einem Fernseh Interview unter .....
Möchten Sie damit andeuten, dass der Stahl durch das brennende Kerosin "aufgeweicht" wurde? Meinen Sie das selbe Kerosin, das beim "Einschlag" so dramatisch und spektakulär in einem riesigen Feuerball verpufft ist?
Haben Sie schon mal was von Super-Termit gehört?

Ok. ich gebe zu, dass Nuklearexplosionen etwas bizarr klingen. Tatsache ist aber, dass der Schutthaufen noch mehrere Wochen später glühend heiss gewesen ist. Wer weiss, ob die Amerikaner auf Grund ihrer bisher etwa 2000 Atombombentests nicht eine Mini-Nuke entwickelt haben...

Die Türme waren übrigens für einen Flugzeug-Volltreffer ausgelegt.
Auch waren Sie total Asbest verseucht und hätten sowieso "weg gemusst" - Die Sanierung wäre einfach zu teuer gewesen. Und so hat es jetzt einfach der Steuerzahler "bezahlt".

Merke: Sobald es um Milliardengeschäfte geht, und der Irak-Krieg war nun mal ein Multimilliardengeschäft, dann sind Menschenleben - auch tausende - einfach kein Thema.

Beitrag melden
bmbka1977 01.09.2011, 11:46
46. Bitte Belege!

Zitat von Michael KaiRo
Das sind mittlerweile feststehende Tatsachen. Zahlreiche seriöse Quellen, viele journalistische Berichte, die wahrlich keine VT unterstützen, seriöse Wissenschaftler, zig Zeugen etc. alle sagen und beweisen eindeutig, dass die offizielle Geschichte erstunken und erlogen ist. Man muss schon sehr naiv oder völlig uninformiert sein, wenn man die offizielle Version Glauben schenkt. Wie agil die CIA & Co sind, zeigt sich doch aktuell ganz herrlich bei Wikileaks. Ach ja, in der Tat sind zahlreiche Gutachter der WTC-Türme massiv unter Druck gesetzt worden; teils auch mit Mordrohungen.
Ich bitte um Belege wer den die seriösen Wissenschaftler sind und wer mit Morddrohungen belegt worden ist?

Beitrag melden
hallalie 01.09.2011, 11:47
47. Halbwissen ?

Zitat von Minkffm
Problem der Verschwoerungtheoretiker ist zu viel Halbwissen. Kuerzlich habe ich eine "Doku" auf youtube gesehen, in der....
Was sagen Sie zu den 1500 Architekten, die den Einsturz des Gebäudes WTC 7 eindeutig als Sprengung identifizieren? Auch Halbwissen? Hier ein interessanter Link:

http://www.youtube.com/watch?v=hZEvA...layer_embedded

Beitrag melden
spatenheimer 01.09.2011, 11:47
48. blubb

Zitat von Satara
liebe Verschwörungstheoretiker, wenn die ganzen Geschichten gar nicht von verrückten Al-Kaida-Spinnern durchgeführt wurden, wieso hat dann bisher niemand von Al-Kaida gesagt "stimmt doch gar nicht, wir haben nix damit zu tun?" und blamiert die USA vor der ganzen Welt ??
Äh hallo? El Quaida gibt es nicht! El Quadia = CIA! Dafür gibt es keinen Gegenbeweis - also stimmt es! Q.E.D.

Beitrag melden
von salm 01.09.2011, 11:49
49. Wahsington D.C.

Zitat von frubi
"Bülow legt sich nicht fest, aber er ist sich doch ziemlich sicher: Die Regierung Bush oder hinter ihr stehende, noch.....
Sind Sie eigentlich jemals in Washington D.C. gewesen? Offensichtlich nicht, sonst würden Sie nicht so einen Unsinn schreiben. In der touristisch stark frequentierten amerikanischen Hauptstadt und im gesamten Umland gibt es zahlreiche Orte, von denen man einen perfekten Blick auf das Pentagon hat, allen voran von dem auf einer Anhöhe liegenden und von zahlreichen Touristen besuchten Arlington-Nationalfriedhof. Wäre das Pentagon tatsächlich von einem Marschnflugkörper und nicht von einem Passagierflugzeug getroffen worden, dann gäbe es dafür eine Vielzahl unabhängiger Zeugen aus aller Welt. Oder hat die CIA die alle beseitigen lassen?

Beitrag melden
Seite 5 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!