Forum: Netzwelt
93.000 geknackte Konten: Neuer Hacker-Angriff auf Sony

Wieder haben Unbekannte zugeschlagen, wieder waren Sonys Online-Netzwerke das Ziel. 93.000 Nutzerkonten seien kompromittiert worden, teilt der Konzern mit. Doch das sei eigentlich nicht so schlimm - und außerdem die Schuld anderer.

Seite 1 von 2
Palmstroem 12.10.2011, 09:55
1. Nicht so schlimm

Zitat von sysop
Wieder haben Unbekannte zugeschlagen, wieder waren Sonys Online-Netzwerke das Ziel. 93.000 Nutzerkonten seien kompromittiert worden, teilt der Konzern mit. Doch das sei eigentlich nicht so schlimm - und außerdem die Schuld anderer.
Halb so schlimm, Hauptsache die Polizei kann nicht schnüffeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistertengu 12.10.2011, 10:41
2. Sonys Schuld?

Leider ein ziemlich überspitzter Artikel der nach Meinungsmache gegen Sony klingt.
Gegen einen Loginversuch mit gestohlenen Daten kann man nichts unternehmen. Nichtmal SPON könnte das.

Sony hat korrekt gehandelt, in dem sie die betreffenden Konten sofort sperrten.
Das nächste Mal etwas weniger BILD, bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 12.10.2011, 11:12
3. Verwunderlich

ist das es immer nur Sony trift, nie aber Microsoft und Ihre X-Box.
Das wundert mich doch schon etwas, denn mit den passwoertern der X-Box kann man bestimmt mehr anfangen weil MS alles verlinkt hat und user meist das selbe passwort fuer E-mail...etc haben. Von dahe4r wuerde es mehr sinn machen die konten von X-Box usern zu hacken als die von Sony.
Ich denke das ist ein versuch Sony schlecht zu machen und so mehr kunden an MS zu binden.
Ich werde NIEMALS meine Playstaion verlassen, auch werde ich mir NIEMALS eine X-Box kaufen, das ist religions sache..;-)

Mir ist es echt egal wer in mein Sony konto hackt, da ist eh nichts was man gebrauchen kann, ich zahle mit prepaid karten, das einzige was dort ist ist meine E-mail adresse, und das stoert mich nicht wirklich, da meine daten in der E-mail adresse (bis auf den namen) alle falsch sind, wie Wohnort/Name der Mutter...etc

Desweiteren spiele ich nur FIFA online, ich hab die PS3 eigentlich nur online damit ich die updates runterladen kann und mir nicht ne CD bestellen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Squalus 12.10.2011, 11:19
4. Hat sich beim letzten Mal ein wenig gelohnt 8)

Gibt's dann wieder zwei kostenlose Spieledownloads als "Entschädigung/Entschuldigung" von Sony? *sfg*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beraterit 12.10.2011, 11:26
5. ne die Gehackten kriegen den Regierungstrojaner

Zitat von Squalus
Gibt's dann wieder zwei kostenlose Spieledownloads als "Entschädigung/Entschuldigung" von Sony? *sfg*
kostenlos und undercover auf ihre Konsole gepflanzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drnice1983 12.10.2011, 11:32
6. na und?

Wer ist denn schon so schusselig und gibt seine realen Daten im Netz an? (Nein, der User ist NICHT Schuld!)

Außerdem ist es egal wie Sony sein System sichert. Software kann immer gehackt werden. Immer. Man braucht nur die fähigsten Coder dafür.
Das es nun immer Sony trifft, mag daran liegen, das diese damit gezielt schlecht gemacht werden sollen. Verschwörungstheoretiker haben gerade Hochkonjunktur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan1904 12.10.2011, 12:06
7. Die Überschrift ist falsch!

Die Überschrift ist falsch! Das PSN wurde nicht erneut gehackt.

Stattdessen haben Kriminelle versucht sich mit geklauten Nutzerdaten in den entsprechenden Accounts einzuloggen. Das Interessante dabei ist, dass in den meisten Fällen die Nutzernamen/Passwortkombinationen nicht gestimmt haben und sie sich nur in ein Bruchteil der ausprobierten Accounts einloggen konnten (0,1%).

Sony hat diesen massiven Angriff bemerkt und alle betroffenen Accounts gesperrt (etwa 60.000 PSN Accounts). Betroffene PSN-Nutzer werden in den nächsten Tagen per Email benachrichtigt ihr Kennwort zu ändern. Kreditkartennummern seien nicht gefährdet worden, jede Transaktion im PSN die im Zusammenhang mit diesem Einbruch steht, wird von Sony zurückerstattet werden.

Woher die Daten für den Angriff kommen ist noch nicht bekannt, könnten möglicherweise aus dem ursprünglichen Hack des PSNs abgezogen oder an anderer Stelle entwendet worden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekko88 12.10.2011, 12:21
8. Hmm..

Tja Sony, man ernetet was man sät.
Wärt ihr euren eigenen Fans gegenüber nur nicht so zickig gewesen..
Wer zuerst die Fangemeinde (inkl. etwaige Hacker) verprellt und mit Klageandrohungen um sich schmeisst, muss sich nicht wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Waffelbäcker 12.10.2011, 13:43
9. .

Zitat von Nonvaio01
ist das es immer nur Sony trift, nie aber Microsoft und Ihre X-Box. Das wundert mich doch schon etwas...
Das liegt einfach daran, dass Sony sehr deutlich gegen Modifizierungen der Hardware vorgegangen ist und somit eine Art Feindschaft zwischen Sony und vielen "Internetaktivisten" entstanden ist. Ich würd mal hier (http://de.wikipedia.org/wiki/George_Hotz) anfangen zu lesen und mich dann über Anonymous und LulzSec weiter hangeln.

Und ja:
Zitat von stefan1904
Die Überschrift ist falsch! Das PSN wurde nicht erneut gehackt. Stattdessen haben Kriminelle versucht sich mit geklauten Nutzerdaten in den entsprechenden Accounts einzuloggen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2