Forum: Netzwelt
Ab 2018: Google will Werbeblocker in Chrome einbauen

Google erhöht den Druck auf die Werbebranche und Online-Anbieter. Ab 2018 soll der Chrome-Browser nur noch "gute Werbung" anzeigen. Nutzern wird zudem ein Tool angeboten, mit dem sie sich von Werbung freikaufen können.

Seite 3 von 5
Freidenker10 02.06.2017, 13:55
20.

Man soll sich jetzt also von Werbung freikaufen? Werbung ist echt die Geissel des Medienzeitalters, zumindest für den Konsumenten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuronensalat 02.06.2017, 13:56
21. Ihnen kann geholfen werden

Zitat von Athlonpower
Nutzt aber nix, beim Firefox haben die meisten Werbebanner inzwsichen sich über den Adblocker gelegt, der ist wie z. B. hier auf SPON absolut nutz- bzw. hilflos. Da können Sie x-mal auf blockieren drücken, es blockiert nix mehr, weshalb die SPON-Seite inzwsichen auch gähnend langsam geworden ist, weil die ganzen Werbeanzeigen auch noch mit aufgebaut werden.
Probieren Sie bitte mal das Addon NoScript für Firefox aus, da wird auch die Spiegelseite wieder schnell.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 02.06.2017, 14:18
22.

Zitat von ichliebeeuchdochalle
Dann haben Sie den falschen AdBlocker bzw. den falsch eingestellt. Schreiben Sie mal, welchen Sie haben, ich helfe Ihnen dann.
Da können sie nichts anders einrichten.
Es gibt einfach Möglichkeiten Werbung dennoch anzuzeigen, weil wenn der Werbebanner einfach nur ein Bild, mit ständig wechselndem Namen ist, dazu noch in einem div mit wechselnder kryptischer Nummer und das am besten noch auf dem eigenen Server liegt wie die Seite selbst, dann kriegen sie dieses nicht gesperrt!
Wie auch, sei denn sie sperren sämtliche Bilder auf der Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlachma 02.06.2017, 14:43
23. Bedingungen für Werbung

Ich bin gerne bereit, meinen Werbeblocker abzuschalten, wenn... (1) der Seitenbetreiber garantiert (d.h. Schadensersatz leistet), dass die Werbung Malware-frei ist. (2) Der Seitenbetreiber garantiert (Konventionalstrafe), dass die Werbung spionagefrei ist (kein Tracking, keine Cookies, ...). (3) Werbung ohne Ton und Bewegung auskommt und ohne grelle Farben (4) Der Werbetraffic max. 1% des Contenttraffics ausmacht

Ja, so könnte ich Werbung akzeptieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 02.06.2017, 14:52
24. ?

Zitat von Athlonpower
Nutzt aber nix, beim Firefox haben die meisten Werbebanner inzwsichen sich über den Adblocker gelegt, der ist wie z. B. hier auf SPON absolut nutz- bzw. hilflos. Da können Sie x-mal auf blockieren drücken, es blockiert nix mehr, weshalb die SPON-Seite inzwsichen auch gähnend langsam geworden ist, weil die ganzen Werbeanzeigen auch noch mit aufgebaut werden.
Hab es überprüft: Bei mir läßt sich jedes Detail auch 'kosmetische' Elemente erfolgreich blockieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 02.06.2017, 14:57
25. Gut!

Zitat von erlachma
Ich bin gerne bereit, meinen Werbeblocker abzuschalten, wenn... (1) der Seitenbetreiber garantiert (d.h. Schadensersatz leistet), dass die Werbung Malware-frei ist. (2) Der Seitenbetreiber garantiert (Konventionalstrafe), dass die Werbung spionagefrei ist (kein Tracking, keine Cookies, ...). (3) Werbung ohne Ton und Bewegung auskommt und ohne grelle Farben (4) Der Werbetraffic max. 1% des Contenttraffics ausmacht Ja, so könnte ich Werbung akzeptieren.
Da liegt in etwa auch meine Toleranzgrenze :-)

Ganz besonders ärgerlich empfinde ich die Werbung, wenn sie auch noch im Ausland im Datenroaming mein teuer erkauftes Kontingent auffrist, obwohl ich nur an ein paar Textnachrichten interessiert bin... :-(((
UBlockOrigin ist ein SEGEN!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die Happy 02.06.2017, 15:34
26.

Zitat von Athlonpower
Nutzt aber nix, beim Firefox haben die meisten Werbebanner inzwsichen sich über den Adblocker gelegt, der ist wie z. B. hier auf SPON absolut nutz- bzw. hilflos. Da können Sie x-mal auf blockieren drücken, es blockiert nix mehr, weshalb die SPON-Seite inzwsichen auch gähnend langsam geworden ist, weil die ganzen Werbeanzeigen auch noch mit aufgebaut werden.
Falscher Browser, falscher Blocker. mit Chrome und uBlock gibt es null Werbung auf SPON.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
B!ld 02.06.2017, 15:59
27. Leser mit Werbung verjagen

Wäre auch zu schön gewesen, wenn man die angepriesenen Videos bei Spon auch endlich mal zu sehen bekommt, weil man die Seite nicht mehr wegen der Werbung vorher wegklickt. Aber es sind ja die Webseiten selber, die ihre Leser mit Werbung verjagen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 02.06.2017, 16:11
28.

Zitat von GrinderFX
Da können sie nichts anders einrichten. Es gibt einfach Möglichkeiten Werbung dennoch anzuzeigen, weil wenn der Werbebanner einfach nur ein Bild, mit ständig wechselndem Namen ist, dazu noch in einem div mit wechselnder kryptischer Nummer und das am besten noch auf dem eigenen Server liegt wie die Seite selbst, dann kriegen sie dieses nicht gesperrt! Wie auch, sei denn sie sperren sämtliche Bilder auf der Seite.
Nein, das ist falsch, was Sie behaupten. Und auch ein bißchen albern, denn: Es ging um diese Webseite, SpOn. Ich sehe die SpOn-Bilder aber keine Werbung. Andere Foristen berichten das gleiche. Ist schon sehr albern, wenn dann einer behauptet, weil er
die Werbung sieht, müßte das bei allen so sein. Warum müßt Ihr Euch immer in den Mittelpunkt der Welt stellen - ich weiß alles, kann alles und ich bin der beste auf diesem Planeten - und so rechthaberisch sein? Versucht es doch mal mit Intelligenz statt Rechthaberei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 02.06.2017, 16:16
29. Meinetwegen auch noch mehr ...

Zitat von erlachma
Ich bin gerne bereit, meinen Werbeblocker abzuschalten, wenn... (1) der Seitenbetreiber garantiert (d.h. Schadensersatz leistet), dass die Werbung Malware-frei ist. (2) Der Seitenbetreiber garantiert (Konventionalstrafe), dass die Werbung spionagefrei ist (kein Tracking, keine Cookies, ...). (3) Werbung ohne Ton und Bewegung auskommt und ohne grelle Farben (4) Der Werbetraffic max. 1% des Contenttraffics ausmacht Ja, so könnte ich Werbung akzeptieren.
also, mit 1% kämen die wirklich nicht weit, und ich würde auch mehr akzeptieren, aber der Knackpunkt ist doch, daß die ganze Flash-Movies abspielen wollen, deren Datanvolumen oft ein Vielfaches der eigentlichen Seiteninhalte ausmachen. Dazu kommt, daß die Werbe server oft infernal langsam herüberkommen - achtet mal auf die URL-Anzeige unten links auf dem Bildschirm - wie oft steht da etwas von "ad" wann immer es hakt? Und die Verzögerung bei den Ads ist es auch, die die Seiteninhalte dauernd hin- und herspringen lasen. Ganz früher gab es so etwas nicht - da wußte der Browser in jedem Fall, wieviel Platz eine Komponente beanspruchte, und reservierte erst einmal diesen Platz. Das führte natürlich dazu, daß die "zwei Quadratmeter Werbung" oben auf der Seite schon weggescrollt waren, bevor sie überhaupt ankamen, und so hat die kaum jemand gesehen, denn der Inhalt der Seite war weiter unten ja schon längst verfügbar und wenn's an der Zeit war, waren wir eben schon auf der nächsten Seite.

Was wir vermutlich brauchen, ist ein Werbefilter, der mit einem vernünftig kurzen Timeout die verspätete Werbung ignoriert und alles, was sich in den Vordergrund drängeln will, auch - auch wenn es aussieht wie Trumpelstilzchen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5