Forum: Netzwelt
Abrechnung eines Ex-Fans: Apple, es reicht!

Beim iPad geht es nur noch ums Angeben, mit dem iPhone 4 kann man nicht mal richtig telefonieren: Es reicht mit Apple,*findet Hajo Schumacher. Was einst lässig, gegenkulturell, ästhetisch war - das ist heute nur noch uncool. Und zwar nicht erst seit dem Abgang von Steve Jobs.

Seite 37 von 191
schmidti43 27.08.2011, 23:49
360. .

kommando

Herzlich Willkommen in Apples Zielgruppe.

Na und? Ist mir sowas von egal ob ich eine Zielgruppe bin. Nur weil es einfach ist es schlecht? Haben sie das schon mal versucht, Ihr Tablet einfach so jemandem in die Hand zu geben: Mach mal: Ich hab es schon mal geschrieben, den Applehassern gehen einfach die Argumente aus.

Beitrag melden
montyagrippa 27.08.2011, 23:49
361. arm

Zitat von fanBSC
ich kann eh nicht verstehen, wie ein manN sich mit einem frauenprodukt zufrieden gibt....
wenn einem sonst nichts mehr einfällt, dann holt Mann schnell noch die Chauvinistenkeule raus. Billiger geht´s nicht, oder?

Beitrag melden
Flatpipe 27.08.2011, 23:54
362. Kritik, schön und gut

aber der Artikel ist einfach nur unterirdisch.

Beitrag melden
vukohod 27.08.2011, 23:54
363. Klasse

Zitat von beejees
Liebe Ex-Fans, Mac Hasser, Neidmenschen, seht es doch mal so, euer Sommerloch-Geschnatter macht diese Produkte nur noch interessanter. Kostenlose Promotion für und wider Mac und Apple. Wer sich wirklich auskennt, der steht drüber.
dem ist nichts hinzuzufügen!!!!

Beitrag melden
rudolf07 27.08.2011, 23:55
364. Anekdote? Oder einfach nur Nachgeplappertes?

Zitat von xerber
Interessanter Artikel. Da habe ich ein lustiges Erlebnis Vorgestern erlebt. Ich traf mich mit meinem Bruder in der Stadt. Er musste "nur mal kurz" telefonieren... Nach 5 Minuten wo er hin- und herlief, hab ich ihn dann gefragt ob sein Iphone kaputt sei. Daraufhin meinte er: "Nö, das ist normal, der findet öfters kein Netz. Die Antenne ist scheisse. Ist aber normal, war auch schon so bei den 2 vorherigen Iphones." Zitat Ende. Eigentlich wollte ich mir zu Weihnachten so ein Teil gönnen. Aber wenn ich an Vorgestern zurückdenke wo ich ihm dann mein Nokia 6303i geben musste (mit 4 von 4 Balken Netz) damit er mal telefonieren konnte... Bei einem Sechstel des Preises vom Iphone 4 meines Bruders tut mein Nokia halt das wozu ich es gekauft habe. Nebenbei, wir haben beide denselben Mobilfunkanbieter mit dem gleichen Tarif. Ich kann da echt nur den Kopf schütteln.
Und dafür haben sie sich extra angemeldet? Ich kann da echt nur den Kopf schütteln. LOL

Beitrag melden
Gehalt Endlich 28.08.2011, 00:01
365. T-Shirt meines Sysadmin:

Mein Sysadmin ..
(Nerd, baut Rechner Rechner aus Einzelteilen, kann Linux/Unix/und alle MS-Systeme administrieren und arbeitet für sich selbst nur auf Linux)
..trägt gerne ein T-Shirt, auf dem steht:

Apple for Productivity
Linux for Development
Windows for Solitaire

Ich als Besitzer eine IT-Unternehmens (30 Apple-Workstations/0,5 Administratoren)kann das sogar mit Zahlen belegen.

Beitrag melden
faustjucken_tk 28.08.2011, 00:01
366. na und?

Das ist doch nichts neues.
Ich bin seit 20 Jahren in der IT-Branche und vom Apple 2e, über iMac bis iPad haben mir alle möglichen Apfel-Fans von ihrem Produkt vorgeschwärmt.
Die sollen so toll stabil sein und vor allem immer tun, was sie sollen.
Komisch, meist habe ich nur bunte Icons gesehen, die man mit einer stummeligen Maus bediente. Aber dafür dürfte man gerne 50% mehr bezahlen. Warum, weiß ich nicht.
Apple kommt mir nicht ins Haus, weder soft noch hard. Weder jezt noch in Zukunft.
Amen

Beitrag melden
schmidti43 28.08.2011, 00:03
367. .

und dann noch eine kurze Übertragung aus der Iphone Werbung: "Wenn Du keine Iphone hast, dann hast Du kein Iphone" oder anders "Wenn Du unser Produkt nicht kaufst bist zu als Konsument ein Loser"

Danke für die Übersetzung: Der Aktuelle Spruch von Vodafone ist so nichtssagend Denglisch, das ich den schon wieder vergessen habe.

Beitrag melden
autocritica 28.08.2011, 00:07
368. Notebook design

Zitat von dieganzewelt
Das konsequente Design wurde bereits mit dem Unibody Notebook aufgegeben, welches kaum von einem HP zu unterscheiden ist.
Ja schade. Die schönsten Apple Rechner waren tatsächlich die einfarbigen MacBook Pro vor der Unibody Generation. Wird übrigens auch in der Medienreflexion dieser Geräte deutlich. In Werbeanzeigen oder Werbefilmen werden fast ausschliesslich die silbernen Macbooks der alten Generation als Staffage verwendet.

Beitrag melden
propagandhi 28.08.2011, 00:08
369. -

Zitat von skilliard
Ich arbeite als Grafiker seit gut 20 Jahren mit Macs. Vor einigen Wochen musste ich mir eine drahtlose Tastatur von Microsoft kaufen, weil Apple es nicht mehr fertigbringt, zu überlegen, was die Nutzer wirklich brauchen und dafür anständige Hardware zu produzieren. Früher hätte man als Mac-User eher Selbstmord begangen als Microsoft anzurühren. Die flache Alu-Tastatur von Apple ist das beste Keyboard, das ich kenne. Ich will aber drahtlos arbeiten. Was macht Apple: verkauft die Mini-Tastatur als drahtloses Modell, die große Tastatur mit Ziffernblock und anderen nützlichen Tasten aber nur mit Kabel. So was kommt dabei heraus, wenn in den Pupillen die Dollarzeichen blinken und man nur noch für den Konsumentenmarkt iSchrott für teuer Geld produziert. Die Leute, für die der Mac mal das beste aller Arbeitstiere war und die auch richtig viel Geld dafür ausgegeben haben, fallen schlicht hinten runter. Es kommt die Zeit, da produziert Micrsoft das bessere System und dann geht die Abwanderung los.
Ich habe mir gerade (auf wärmste Empfehlung meines Chefs hin) das neue Macbook 13" gekauft, weil ich einen kleinen, mobilen Laptop haben wollte. Ist ein schönes Gerät. Ansonsten bin ich nicht beeindruckt.

Das Gerät ist zwar sofort betriebsbereit, wenn es aufgeklappt wird, aber das kann mein Windows-Notebook auch im Standbymodus. Der Mac braucht genausolange zum Hochfahren, wenn er ausgeschaltet war.

Die USB-Anschlüsse sind auf der falschen Seite (links), so dass man mit drahtloser Maus nachrüsten muss, wenn man präzise arbeiten will.

Der Grafikchip ist ein bedeutender Rückschritt gegenüber dem Vorgängermodell (!!?). Dafür hat man einen nutzlosen, proprietären 'Thunderbolt'-Anschluss, für den es keine Geräte gibt.

Updates lädt der Mac auch massenhaft runter.

Und die angeblich systemimmanente 'Virensicherheit' hält so lange vor, bis der Apple für die Programmierer von Schadprogrammen aufgrund der Nutzerzalen richtig attraktiv ist. Virenschutzprogramme gibt es ja jetzt schon. Nur keine kostenlosen wie für Windows.

Akkudauer ist gut, aber auch da gibt es auf Windows-Seite besseres.

Für das gleiche Geld kann man sich einen Laptop der Spitzenklasse mit Windows-OS kaufen, dessen Hardware den Mac zehnmal überrundet.

Bleibt der schöne Schein. Trotz aller Nachteile ist es ein attraktives Gerät. Mit denkbar schlechtem Preis/Leistungsverhältnis.

Beitrag melden
Seite 37 von 191
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!