Forum: Netzwelt
Abstimmung in Brüssel: EU-Parlament will Roaming-Gebühren abschaffen
DPA

Ein Europa ohne Grenzen, auch für Handynutzer: Nach dem Willen des EU-Parlaments dürfen die Konzerne ab Ende 2015 keine Roaming-Gebühren mehr erheben, wenn man sein Mobiltelefon im europäischen Ausland nutzt.

Seite 3 von 13
pimposse 03.04.2014, 13:02
20. alter Hut Aldi Talk hat es schon seit März 2014

Keine Roaming Gebühren, kein Aufpreis für Gespräche innerhalb beliebiger Länder, nicht nur EU sondern auch EWR plus Schweiz, Gebühren wie innerhalb Deutschland (11ct), SMS sogar 38% günstiger, Gespräche zu ausländischen Mobilnummern nur 11ct im Ausland (von Deutschland 29ct). Also: der vorauseilende Wettbewerb wird es schon richten, jetzt braucht es nur noch Verbraucher, die dort tanken, äh, telefonieren, wo es am günstigsten ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaynchill 03.04.2014, 13:03
21. ich habe mich schon gefragt..

..wie die Europahasser die Abschaffung der Roaminggebühren ins Negative verkehrt. Aber auf so etwas wie Kommentar #3 wäre ich nie im Leben gekommen :D Habe Tränen gelacht!
Ich hoffe einige weniger realitätsfremde Menschen lernen langsam auch mal die guten Seiten eines zusammenarbeitenden Europas kennen. Besonders in Verbraucherfragen wurde Deutschland von Europa immrr wieder in eine verbraucherfreundlichere Richtung gedrängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scheinwelt 03.04.2014, 13:04
22. @hjm

War das Sarkasmus?
Ich habe einen Vertrag, bei dem ich im Ausland Roaming gebühren habe. Selbstverständlich habe ich diesen Vertrag nicht, weil ich mir Roaming wünsche, sondern weil alles andere zu teuer wäre. Ein sehr guter Schritt des Parlaments, das (wieder) im Sinne der Bürger entschieden hat. Schön :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
el/barto 03.04.2014, 13:05
23. optional

@hjm
Dies ist in keinem Fall eine Einschränkung des von Ihnen so geforderten "freien Marktes" sondern tatsächlich die Durchsetzung eben jenes im Sinne einer effizienten Marktwirtschaft. In der Mobilfunkbranche gibt es eine geringe Anzahl europaweit agierender Mobilfunkanbieter, die durch ihre Marktmacht in der Lage sind, dem Konsumenten hohe Kosten aufzubürden für eine Dienstleistung deren zusätzlichen Kosten (eben Aufgrund der Tatsache, dass die meisten der Anbieter grenzübergreifend präsent sind) gegen Null tendieren.

Freier Markt beinhaltet Wettbewerb, und dessen Gegenteil, das ausüben von preistreibender Macht durch eine geringe Anzahl von Anbietern (der Netze) wird hier unterbunden.
Sie sollten sich freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 03.04.2014, 13:07
24. Stimmt nicht

Zitat von horowicz
mehr als überrfällig. Einige Mobilfunkprovider haben in D dies schon abgeschafft (Medion Mobile und andere eplus Prepaid Anbieter)
Wie kommen Sie denn darauf? Aldi verlangt noch immer Roaminggebühren für abgehende Gespräche im EU-Ausland. Lediglich für ankommende Gespräche im EU-Ausland wird kein Aufpreis mehr verlangt. Sonst würde ja auch das optional zubuchbare "EU-Sprachpaket" keinen Sinn ergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casapimpolo 03.04.2014, 13:08
25. hjm

Was für ein Schwachsinnskommentar! Wer bitte bietet denn einen Tarif ohne Roaming an? Gibt es nicht. Und welcher vernünftige Mensch würde einen Tarif mit Roaming einem Tarif ohne Roaming vorziehen? Oder weiß hjm gar nicht, was Roaming bedeutet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.tommy 03.04.2014, 13:11
26. @hjm

sie sehen das offenbar falsch. denn es gibt praktisch keine fuer normalbuerger erschwinglichen mobilfunktarife ohne roaming im eu-ausland. entgegen ihrer auffassung bedeutet das auch keinen erhoehten buerokratieaufwand oder regelungswut. tatsaechlich hst das eu-parlament naemlich hier mal einen entschluss gefasst der vieles VEREINFACHT. ein vertrag mit einem mobilfunkanbieter der eu koennte bald also bedeuten, dass ich ueberall in der eu zu gleichen bedingungen das mobile internet nutzen kann.
ich weiss ja nicht woher sie ihre infos beziehen. aber der grund fuer den mangel an guenstigen mobilfunkvertraegen ohne roaminggebuehren im eu-ausland ist mit sicherheit NICHT, dass eu buerger gern 4? fuer 10mb bezahlen wenn sie 50 meter auf der "falschen", inzwischen ohnehin nicht mehr erkenntlichen grenze stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 03.04.2014, 13:15
27. Richtig lesen

Zitat von pimposse
Keine Roaming Gebühren, kein Aufpreis für Gespräche innerhalb beliebiger Länder, nicht nur EU sondern auch EWR plus Schweiz, Gebühren wie innerhalb Deutschland (11ct), SMS sogar 38% günstiger, Gespräche zu ausländischen Mobilnummern nur 11ct im Ausland (von Deutschland 29ct). Also: der vorauseilende Wettbewerb wird es schon richten, jetzt braucht es nur noch Verbraucher, die dort tanken, äh, telefonieren, wo es am günstigsten ist!
Sie lesen die Angebote offenbar nicht richtig. Natürlich gibt es bei Aldi nach wie vor Roaming-Gebühren. Lediglich ankommende Gespräche im Ausland kosten keinen Aufpreis mehr. Während ich innerhalb von D mit Aldi-Talk zu Aldi-Talk kostenlos telefonieren kann, so kostet es 3ct wenn ich Aldi-Talk im Ausland nutze.
Oder warum heisst es sonst bei Aldi "Roaming-Preisliste"?
http://www.alditalk.de/nord/hilfe_un...Preisliste.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rinax 03.04.2014, 13:16
28.

Ich fragte mich schon lange warum sowas so lange dauert. Weiter fragte ich mich, ob aus Europa überhaupt mal was gutes kommt. Und jetzt kurz vor den Wahlen, kommt was kleines was den Bürger nutzt. Ein Schelm der böses dabei denkt :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
csabyke 03.04.2014, 13:19
29. optional

Mir ist es egal, ob Wahlkampagne oder nicht.. Ich HASSE die Roaming Gebühren... Die können mich damit kaufen :PPP Das ist mein Preis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13