Forum: Netzwelt
Adobe Reader: PDF-Lücke entdeckt - so schützen Sie Ihren PC
AP

Das Gratis-Programm Adobe Reader ist auf Hunderten Millionen Computern weltweit installiert - und wegen Sicherheitslücken leicht angreifbar. Nutzer müssen die Software umgehend aktualisieren. Die Anleitung verrät, wie das geht.

Seite 1 von 5
rulamann 21.02.2013, 14:51
1.

Zitat von sysop
Das Gratis-Programm Adobe Reader ist auf Hunderten Millionen Computern weltweit installiert - und wegen Sicherheitslücken leicht angreifbar. Nutzer müssen die Software umgehend aktualisieren. Die Anleitung verrät, wie das geht.
Das sogenannte Gratis-Programm oder besser bloatware durch sumatra pdf ersetzen und die Probleme sind gelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 21.02.2013, 14:55
2.

Zitat von rulamann
Das sogenannte Gratis-Programm oder besser bloatware durch sumatra pdf ersetzen und die Probleme sind gelöst.
Oder zweifelhafte PDFs in die virtuelle Tonne schmeißen - das geht auch mit dem ältesten Adobe-Reader.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eine-Meinung-unter-Vielen 21.02.2013, 15:06
3. Ich möchte mal wissen ...

Warum ist solch ein Programm nicht einfach nur eine Art Sandbox, die ausser Texte darstellen nichts kann? Damit sollten Angriffe doch eigentlich ausgeschlossen sein, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twan 21.02.2013, 15:18
4.

Zitat von sysop
Das Gratis-Programm Adobe Reader ist auf Hunderten Millionen Computern weltweit installiert - und wegen Sicherheitslücken leicht angreifbar. Nutzer müssen die Software umgehend aktualisieren. Die Anleitung verrät, wie das geht.
Für 99% der Anwender sollte der PDF Reader in Chrome/Chromium ausreichend sein. Läuft auch in einer Sandbox.
Man braucht nicht für jeden shice ein Zusatzprogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 21.02.2013, 15:20
5. wer braucht Acrobat?

Chrome oder Safari als Webbrowser können pdf anzeigen und drucken. Und als eigenständige Programme zum Anzeigen gibt es auch jede Menge Alternativen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boudisa 21.02.2013, 15:23
6. Unsinn

man hat entdeckt, dass man versehentlich alle Luecken geschlossen hat und versucht nun durch ein patch eine zu oeffnen, damit der brave buerger auch weiterhin ausgeschnueff
elt werden kann

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tropicali 21.02.2013, 15:24
7. geht viel einfacher

einfach nicht nutzen, gibt so viele kleine und schnelle pdf reader und bearbeiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.Lorenz 21.02.2013, 15:29
8. Sinnfreier Beitrag

Der Autor suggeriert, die Lücke wurde soeben erst entdeckt - was falsch ist. Es bleibt auch weiter unerwähnt, daß jedes halbwegs gute Internet-Security-Paket vor Schaden bewahren und kriminelle Hackerangriffe abwehren kann. Erstaunlich dumm und verantwortungslos. Selbst damals, bei der Hysterie um den InternetExplorer wurde "vergessen", darauf hinzuweisen, daß sich alle User, die eine Security Suite verwenden, beruhigt zurücklehnen können.

Aber verbreiten Sie ruhig weiterhin solche sinnfreien Beiträge. Das wird die Hacker und andere Pickelmonster freuen und weiterhin Spaß bereiten. Es ist eben wie bei angestellten Autos. Niemand ist gegen Einbruch und Diebstahl immun. Aber auch der gemeine Kriminelle sucht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Und er verliert schnell die Lust, muß er sich mehr anstrengen als üblich.
Im übrigen trägt jeder ungeschützte Rechner zur weiteren Verbreitung sämtlicher Schadprogramme bei und ermöglicht so überhaupt erst massenhafte Angriffe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coltan 21.02.2013, 15:40
9.

Zitat von tropicali
einfach nicht nutzen, gibt so viele kleine und schnelle pdf reader und bearbeiter.
Herrlich, einfach herrlich; und amüsant.
Wer glaubt, daß andere Reader sicher(er) seien, der glaubt auch sicher noch, daß Volksvertreter das Volk vertreten und Zitronenfalter Zitronen falten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5