Forum: Netzwelt
Adobe: Schwere Flash-Lücke entdeckt - so schützen Sie sich

Der auf Millionen Computer installierte Flash-Player hat eine schwere Sicherheitslücke. Angreifer können dadurch die Kontrolle über einen Computer übernehmen. Nun hat Adobe ein Notfall-Update veröffentlicht.

Seite 2 von 2
franziskus.2 21.02.2014, 19:28
10. Sicherheitslücke ?

Zitat von sysop
Der auf Millionen Computer installierte Flash-Player hat eine schwere Sicherheitslücke. Angreifer können dadurch die Kontrolle über einen Computer übernehmen. Nun hat Adobe ein Notfall-Update veröffentlicht.
Eine schwere Sicherheitslücke? So lange Online Programme installiert oder gewartet werden können, ist das keine Lücke, sondern ein freier Zugang auf den Computer. Ich als Privatmann habe 2 Computer, einen fürs Internet und einen für meine persönlichen Daten. Genau so müsste auch ein Unternehmen handeln, ein Netzwerk fürs Internet und ein geschlossenen Netzwerk für die lebensnotwendigen Systeme des Unternehmens. Alles andere können sie in die Tonne kloppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 22.02.2014, 13:13
11. :-)

Zitat von franziskus.2
Eine schwere Sicherheitslücke? So lange Online Programme installiert oder gewartet werden können, ist das keine Lücke, sondern ein freier Zugang auf den Computer. Ich als Privatmann habe 2 Computer, einen fürs Internet und einen für meine persönlichen Daten.
Hallo Kollege! Ich dachte schon, ich bin der einzige Paranoide in diesem Land. Aber paranoid zu sein, heißt noch lange nicht, daß sie nicht hinter einem her sind. Seit Snowden hat das Gelächter merklich abgenommen.

Flash, den Trojaner zum Selbstinstallieren, hatte auf allen meinen Rechnern immer schon absolutes Hausverbot - trotz separatem Surfrechner. Die Bloatware Adobe Reader hatte ich übrigens vor einigen Jahren durch ein anderes PDF-Anzeigeprogramm ersetzt, als die Sicherheitslücken zunahmen und die Dateigröße des Downloads die 10-MB-Schallmauer überschritt. Heute sind wir bei 50 MB. Geht's noch? Das ist doch völlig krank!

Für mich ist es völlig unverständlich, wieso SPON immer noch Flash-Videos anbietet und dadurch auf Zuschauer verzichtet, denn immer mehr Leute verfügen nicht über Flash: Eine zunehmende Anzahl will es nicht und Apple-Kunden können es nicht nutzen. Anderswo geht's doch auch ohne! HTML5 macht's möglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Midnightman 22.02.2014, 13:34
12. Es geht nicht mit, es geht nicht ohne

Das wirklich beklagenswerte ist, daß es für diesen Adobe-Schrott keine wirklichen Alternativen gibt, außer Microsoft´s "Silverlight" - das kaum jemand kennt - und soweit ich weis, nirgends zur Anwendung kommt.
Man hat also nur die Auswahl zwischen Pest und Cholera.
Schöne neue Software-Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 22.02.2014, 14:14
13. :-)

Zitat von franziskus.2
Eine schwere Sicherheitslücke? So lange Online Programme installiert oder gewartet werden können, ist das keine Lücke, sondern ein freier Zugang auf den Computer. Ich als Privatmann habe 2 Computer, einen fürs Internet und einen für meine persönlichen Daten.
Hallo Kollege! Ich dachte schon, ich bin der einzige Paranoide in diesem Land. Aber paranoid zu sein, heißt noch lange nicht, daß sie nicht hinter einem her sind. Seit Snowden hat das Gelächter merklich abgenommen.

Flash, den Trojaner zum Selbstinstallieren, hatte auf allen meinen Rechnern immer schon absolutes Hausverbot - trotz separatem Surfrechner. Die Bloatware Adobe Reader hatte ich übrigens vor einigen Jahren durch ein anderes PDF-Anzeigeprogramm ersetzt, als die Sicherheitslücken zunahmen und die Dateigröße des Downloads die 10-MB-Schallmauer überschritt. Heute sind wir bei 50 MB. Geht's noch? Das ist doch völlig krank!

Für mich ist es völlig unverständlich, wieso SPON immer noch Flash-Videos anbietet und dadurch auf Zuschauer verzichtet, denn immer mehr Leute verfügen nicht über Flash: Eine zunehmende Anzahl will es nicht und Apple-Kunden können es nicht nutzen. Anderswo geht's doch auch ohne! HTML5 macht's möglich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 22.02.2014, 14:36
14.

Zitat von ArnoNym
Für mich ist es völlig unverständlich, wieso SPON immer noch Flash-Videos anbietet und dadurch auf Zuschauer verzichtet, denn immer mehr Leute verfügen nicht über Flash: Eine zunehmende Anzahl will es nicht und Apple-Kunden können es nicht nutzen. Anderswo geht's doch auch ohne! HTML5 macht's möglich!
Tja ,weil man für Browser wie den IE7/8 leider immer noch Flash benötigt. Eine Fallback-Lösung kostet bekanntlich Geld und das ist den Controllern wohl zuviel.

Naja, im April stellt M$ den Support für XP ein und dann werden die oben genannten Fossilien schnell verschwinden. Und dann kann sich keiner mehr herausreden, selbst SPON nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
co.b.ra 22.02.2014, 15:10
15. Apple, tjaja.. ^^

Und jeder hater hackte auf Steves Äpfeln rum, da diese kein Flash haben. Hachja, Flash ist doch was tolles *hust

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toecutter 22.02.2014, 15:59
16. Flash und Apple

Zitat von ArnoNym
... Für mich ist es völlig unverständlich, wieso SPON immer noch Flash-Videos anbietet und dadurch auf Zuschauer verzichtet, denn immer mehr Leute verfügen nicht über Flash: Eine zunehmende Anzahl will es nicht und Apple-Kunden können es nicht nutzen. Anderswo geht's doch auch ohne! HTML5 macht's möglich!
Alles richtig. Nur das Apple-Computeruser Flash nicht nutzen können ist komplett falsch. Das läuft (leider) seit der ersten Version auf allen Macs. Nur bei den iPhone und iPads geht das nicht. Aber das sieht ja bei Android zunehmend ähnlich aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Toecutter 22.02.2014, 16:01
17.

Zitat von co.b.ra
Und jeder hater hackte auf Steves Äpfeln rum, da diese kein Flash haben. Hachja, Flash ist doch was tolles *hust
Falsch. Die "Äpfel" können und konnten schon seit jeher mit Flash umgehen. Schließlich gab es Flash schon vor Windows auf Mac. Nur die iPhones und iPads waren aussen vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2