Forum: Netzwelt
AltspaceVR: Eine virtuelle Welt geht unter

Virtual Reality ist eine der großen Hoffnungen der Tech-Branche und gerade erst richtig im Kommen. Nun bekommt die Euphorie einen Dämpfer: Mit AltspaceVR steht überraschend eines der ambitioniertesten Projekte vor dem Aus.

spon-facebook-1293013983 28.07.2017, 12:58
1. Mal abwarten

VR ist noch zu teuer für die Massen. Aber in China gehen ja gerade die 200 $ all-in-one-Lösungen an den Start, die zwar noch nicht die Leistung von Vive und OR bringen, aber dank des Chips wohl über der GearVR liegen sollten. Und die nächsten Versionen werden sicherlich auch leistungsfähiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 28.07.2017, 13:16
2. Welcher medialer Hype?

Ich zumindest höre zum ersten mal davon.
Und der Inhalt vom Spiel würde mich nun auch nicht dazu bewegen, es zu benutzen.

Naja, soll sich VR erstmal entwickeln, bisher sehe ich keinen Grund mir diese Technologie zuzulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexanderrr 28.07.2017, 14:02
3. Die Userzahlen

Die Userzahlen werden dann wohl auch für die erwähnten ausgebliebenen Investorengelder verantwortlich sein. @VR: Anfangen tun wir mit VR weil es technisch einfacher ist - aber am Ende schwer zu meistern, VR ist erst perfekt wenn man sämtliche Sinne perfekt bedienen kann. Sprich wenn man innerhalb der VR nicht mehr zwischen Ihr und der Realität unterscheiden kann. Aber erstmal wartet AR auf uns, das ist vorerst sehr viel interessanter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren